§ 1.3.3.5 Steigerung der physischen Entropie beschreibt den spontanen Übergang des geschlossenen Systems aus einem unausgeglichenen Zustand in

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 1

Steigerung der physischen Entropie beschreibt den spontanen Übergang des geschlossenen Systems aus einem unausgeglichenen Zustand in einen ausgeglichenen. Überscheidung der dissipativen Konstituenten der Energie in der Konfiguration mit ihrem ВЛОООМООТ {VLOOOMOOT} gibt dekohärente Energie, und der Unterschied – den Tensor, den es auszugleichen bevorsteht. Gesamte Energie.

1.0480. Gewöhnlich betrachten die Physiker die Veränderung der Entropie vom Minimum bis zum Maximum als ein Merkmal der inneren «Evolution», denn die tensoriellen Zustände in jedem isolierten Formo-Sistema {Formo-Systems} im Laufe der Zeit transformieren sich spontan (aufgrund des kontinuierlichen wechselseitigen Austausches der Energie und Information, zum Beispiel, mittels Austausches der Teile des Formo-Sistema {Formo-Systems} untereinander von Wärme- Photonen) in den ausgeglichenen Zustand, der resonatsionnaya {resonanzionell} gegenüber der Umgebung ist. Dabei nimmt die Entropie des Systems eintönig je nach der Annäherung an das thermodynamische Gleichgewicht zu; der Zustand mit dem Entropiemaximum entspricht dem Gleichgewicht. «Evolution» – das ist die Bewegung des Systems zum Gleichgewicht, deshalb im Falle des geschlossenen Formo-Sistema {Formo-Systems} findet ein spontaner Übergang aus dem unausgeglichenen Zustand in den ausgeglichenen statt. Das maximale Gleichgewicht – das ist eben das Entropiemaximum.

1.0481. Die dissipative Konstituente (das heißt resonatsionnaya {resonanzionell} nicht allem gegenüber, sondern nur gegenüber einzelnen Bedingungen dieses Bereich der Manifestation) der laufenden Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} der Formy {Formen} der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} – das ist eine Menge der Fokusnye Konfiguratsii {Fokus-Konfigurationen}, die man im Ergebnis der Überlagerung («Projizierung») der ihr multipolarisatsionnaya {multipolarisationell} zugänglichen schöpferischen Vielfalt der Fokusnye Dinamiki {Fokus-Dynamiken} der Formo-Tipy (die ganze Menge der Szenarii Razvitiya {Szenarien der Entwicklung}, die für die «Persönlichkeit» in diesem «Punkt» des skrruullerrtnaya Systems möglich sind) gegenüber dem Tvorcheskiy Potenzial ihrer Fokusnaya Konfiguratsiya {Fokus-Konfiguration} (ВЛОООМООТ {VLOOOMOOT}) bekommt. Der Bereich ihrer Überscheidung (resonatsionnaya {resonanzionelle} Übereinstimmung) ergibt das Potenzial (die Größe) der dekohärente Energie, und ihr Unterschied, das heißt resonatsionnaya {resonanzionelle} Übereinstimmung nur nach einigen «Abschnitten» der von uns behandelnden Fokusnye Konfiguratsii {Fokus-Konfigurationen}, werden den Tensor darstellen, den Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} der «Persönlichkeit» noch duvuyllerrtnо auszugleichen bevorsteht. Auf diese Weise, die gesamte Energie, die multipolarisatsionnaya {multipolarisationellen} der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} jeder «Persönlichkeit» strukturiert (die manifestierte НУУ-ВВУ {NUU-VVU}-Konfiguratsiya {Konfiguration}), ist gleich der ganzen real zugänglichen und von ihren Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} benutzten dekohärente Energie (die für diese Formy {Formen} der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} real ist) plus ihr dissipativen Teil («Projektionen» resonatsionnaya {resonanzioneller} energo-informationeller Wechselwirkungen zwischen den Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfern} einer ganzen Menge anderer Szenarien, die von dieser «Persönlichkeit» nicht bewusst werden).

1.0482. Im Hinblick auf die der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} des Samosoznaniye {Selbstbewusstseins}, spiegelt der dissipativen Energo-Potentsial {Energo-Potenzial} jenen Teil des gesamten Energo-Potentsial {Energo-Potenzials} der duvuyllerrtnо-simultan manifestierten f-Konfiguratsii {f-Konfigurationen} wider ( verschieden kachestvennye {der Eigenschaft nach verschieden qualitativen} Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen}), für deren «Entpackung» (aus der slloogrentnye {slloogrenten} Information) bei den Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfern} irgendeiner konkreten Formy {Formen} der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} ein bestimmter Umfang verschiedenartiger energo-informationeller Wechselwirkungen fehlt, die ihnen schon potenziell in viel kachestvennyy {der Eigenschaft nach viel qualitativen} «Abschnitte» der gesamten Slloogrentnost {Slloogrentheit} des informatsionnoye Prosntranstvo {informationellen Raums} des Samosoznaniye {Selbstbewusstseins} des von ihnen strukturierenden Kollektivnyy Kosmicheskiy Razum {Kollektiven Kosmischen Verstand} eigen sind. Folglich, durch diesen Teil der real nicht benutzten (in konkreten Szenarii Razvitiya {Szenarien der Entwicklung}) dissipative Energie, in Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} jeder Formy {Formen} der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} subjektiv drückt sich «Attraktorität» der aufeinanderfolgenden svilgs-sferatsionnye {svilgs-sphärationellen} Umwandlungen (Umfokussierungen) aus, mit deren Hilfe die Energie, in den einen Bedingungen der Manifestation des Samosoznaniye {Selbstbewusstseins} als dissipative ausgedrückt wird, in den anderen Bedingungen der Manifestation die der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} sich in die dekohärente Energie umwandelt (die für schöpferische Realisationen zugänglich ist). Mit anderen Worten, die Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer}, die in dieser Formy {Formen} der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} nicht realisiert werden, erhalten in einem viel breiten Spektrum der Multipolarisatsiya {Multipolarisation} Möglichkeiten für die Manifestation der eigenen Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} in einer andren Form, in der Khvaslony {Hvaslonen} «attraktore» Wechselverbindungen gerade für die Realisation dieser Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} modellierten.

Leave a Reply

Close Menu