§ 1.3.4.4 Begriff der birvulyarten Entropie

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 1

Begriff der birvulyarten Entropie. Evolution der Bewusstheitsetzt die Entwicklung in einem bestimmten Typ der Birvulyartheit. Informationelle Entropie sinkt in diesem Fall. Das Vorhandensein des Beobachtersim System stört ihr Gleichgewicht.

1.0497. Aber sobald die Rede auf das Samosoznaniye {Selbstbewusstseins} kommt, das sich auf verschiedene Weise durch die ganze unendliche Vielfalt der Formy {Formen} seiner Manifestation realisiert, dann entsteht an Ort und Stelle die Notwendigkeit solchen Begriff wie «birvulyartnaya {birvulyarte} Entropie» zu erschließen. Die Entwicklung der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} der НУУ-ВВУ {NUU-VVU}-Konfiguratsii {f-Konfigurationen} in der ihnen eigenen protoformnaya (lluuwwumicheskiy {lluuwwumischen}) Richtung setzt trägheitsbehaftete Sammlung und kontinuierliche kachestvennyy {der Eigenschaft nach qualitativen} Universalisierung des Satzes der von ihnen benutzten СФУУРММ {SFUURMM}-Formy {-Formen} nicht nur über «sich selbst» voraus, sondern auch über den Einrichtung des Mirozdaniye {Weltgebäudes} im allgemeinen. Zum Beispiel, der Unterschied eines Neandertalers vom gegenwärtigen «Menschen» besteht in der Tiefe der Bewusstheit (Tiefe des Verständnisses der Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge zwischen verschiedenen Objekten und einander abwechselnden Ereignissen) und, als Folge, – in der Fähigkeit des Gehirns zur «Entpackung» bestimmter Menge von Information, das heißt zur bewussten und spezifischen (gerade für Menschen) Quantelung der umgebenden Wirklichkeit.

1.0498. Viel tiefe und universelle Vorstellungen über die «umgebende Welt» erlauben den intellektuell hochentwickelten Menschen in jeder «Quanten-Smeshchenie {Verschiebung}» vollwertiger die informationell umfangreichеre VEN-«Entpackungen» zu verwirklichen. Auf diese Weise, die Bildung und aufeinanderfolgendе Sammlung von immer viel universelleren Vorstellungen erlaubt jedem Typ des Samosoznaniye {Selbstbewusstseins}, das sich in den für sein Skhema Sinteza {Schema der Synthese} prioritären Richtungen entwickelt, den «Umfang» der «entpackenden» und verarbeiteten Information kontinuierlich zu erhöhen, ständig und unentwegt seinen Typ der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} in immer viel sintezirovannye {synthesierten} Niveaus «umprojizierend».

1.0499. Da bei jedem Akt der «Entpackung-Entfaltung» der ВВУ {VVU-}-Formy {-Formen} unseres Samosoznaniye {Selbstbewusstseins} mit zusätzlichen informationellen Fragmenten und ihrer Kombination (Aggregate, kovarllertnye {kovarllerte} Vereinigungen) bereichert wird, und die Menge der «äußeren» Information (jener, die wir solange in die eigene der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} einbeziehen können, zum Beispiel, detaillierte Vorstellungen über die Struktur, Klassen und energetische Charakteristiken der superuniversellen Teilchen) verringert sich (um denselben bedingten «Umfang»), – was davon zeugt, dass unser Samosoznanie {Selbstbewusstsein} sich verbreitet und universalisiert, – es wäre durchaus gerecht über die trägheitsbehaftet aufeinanderfolgende Verringerung der informationellen Entropie unseres Samosoznaniye {Selbstbewusstseins} innerhalb der Grenzen Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} sowohl diesen Bereich der Manifestation, als auch innerhalb der Grenzen des Tertiären Zustände von Energo-Plazma {Energo-Plasma} zu sprechen. Aber diese Behauptung wird wirklich nur bei der Betrachtung des Prozesses der Umfokussierungen der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen}, die das Kollektives Soznanie {Bewusstsein} der Menschheit nicht in jeder der dafür möglichen protoformnye {protoformischen} Richtungen strukturieren, sondern gerade in der lluuwwumicheskiy {lluuwwumischen} Typ der Birvulyartnost {Birvulyartheit}!

1.0500. Wie wir schon klärten, der ausgeglichene Zustand des Formo-Sistema {Formo-Systems} kann nur der Situation entsprechen, wann darin der evolutionierende Beobachter fehlt (das heißt fehlt der informationelle Austausch). Sobald solcher subjektive Beobachter erscheint, beginnt er seine der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} auf die charakteristischen Besonderheiten dieses Formo-Sistema {Formo-Systems} zu erweitern, führt analytisch vergleichende Operationen mit den kovarllertnye {kovarllerten} Wechselwirkungen zwischen sich selbst und dem System durch, was ihm erlaubt, trägheitsbehaftet gewisse innere Gesetzmäßigkeit (Prinzipien der Geordnetheit) zu offenbaren (das heißt sich in seine andere f-Konfiguratsiya {Konfiguration} umzufokussieren). Dadurch sinkt in seiner subjektiven Wahrnehmung informationelle Entropie dieses Formo-Sistema {Formo-Systems} sinkt. Die Fortsetzung des Prozesses der Beobachtung wird erlauben immer höhere verschiedenartige Information über dieses Formo-Sistema {Formo-Systems} zu sammeln und aufeinanderfolgend immer höherе Prinzipien ihres Funktionierens und Gesetzmäßigkeit seines Aufbaus zu offenbaren. Auf diese Weise, die Erhaltung der zusätzlichen Information (Beobachtung) stellt den Prozess der Senkung der informationellen Entropie im Samosoznanie {Selbstbewusstsein} des Beobachters dar.

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика