§ 1.3.4.6 Lluuvvumische Merkmele der Fokus-Dynamik

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 1

Lluuvvumische Merkmele der Fokus-Dynamik. Wahrnehmung von Umfokussierungen der Formen in einen anderen Typen der Birvulyartheitvon Aussen. Die Grösse der birvulyarten Entropie für niederdiemensionalen Formen strebt zur Unendlichkeit. «Birvulyarte Entropie» – das ist der Grad der Nichtfertigsintesiertheit von f-Konfigurationen.

1.0506. Um euch in den kompliziertesten Labyrinthen der euch eigenen Interessen nicht zu verwirren zu lassen, müsst ihr lernen, jede eure Wahl, jede eure Absicht und Handlung nach dem Vorhandensein und der Intensität der Manifestation darin solcher Lluuvvumischen Merkmale zu bestimmen – wie der hochintellektuelle Altruismus und der hochgefühlshafte Intellekt. Wenn wenigstens eines dieser Merkmale, das gerade für lluuvvumicheskie {lluuvvumischen} Skhema Sinteza {Schema der Synthese} charakteristisch ist, in euren potenziellen Absichten und Bestrebungen fehlt, dann wird es besser sein, gleich auf die schöpferische Realisation durch sie zu verzichten (wie anziehend für euch es auch scheinen mag!), denn aufeinanderfolgende Vertiefung eurer der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} in die СФУУРММ {SFUURMM}-Formy {-Formen}, in denen diese beiden Merkmale fehlen, ist für euch von unbewussten Umfokussierungen in protoformnaya Richtung der Entwicklung geschwängert.

1.0507. Der Prozess der Abweichung der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} irgendeiner Formy {Formen} der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} von der für diese Proto-Form charakteristischen Richtung der Entwicklung wird von anderen Formy {Formen} der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen}, die in ihrer Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} die Priorität der dominantnye {dominanten} Merkmale erhalten, zuerst als Verlangsamung des Prozesses der Senkung der birvulyartnaya {birvulyarten} Entropie dieses Typen wahrgenommen, und später auch durchaus als Anhalten ihres Wachstums. Solche Situation ist durchaus gesetzmäßig: im Prozess der Abweichung der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik}der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer}von dem angegebenen Skhema Sinteza {Schema der Synthese} beginnen die СФУУРММ {SFUURMM}-Formy {-Formen}, die dieser Proto-Form eigen sind, aufeinanderfolgend in den «Hintergrund» «verdrängt zu werden», werden im Grunde genommen Hintergrunds-, und alle Vorstellungen über die Geordnetheit (das System der Lebenswerte) beginnen aktiv von den Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfern} aus dem ODSeiner anderen Proto-Form entlehnt zu werden. Von der subjektiven Position der übrigen Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen}, die sich mehr oder weniger innerhalb der Grenzen der für diese Proto-Formy {Proto-Formen} dominantnye {dominanten} Merkmale weiter entwickeln, hört die der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} solcher Formy {Formen} der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} auf, sich aktiv an der Herausbildung der subjektiven Realnostey {Realitäten} der für sie gemeinsamen Richtung der Entwicklung zu beteiligen und degradiert («involutioniert» quasi) allmählich gegenüber diesem Typ der Birvulyartnost {Birvulyartheit}. Ähnliche Situation ist für alle zwischenprotoformnye {protoformischen} Umfokussierungen charakteristisch, die durch den unbewussten Wechsel nicht nur der Eigenschafts-Qualitativität der Fokusnye Dinamiki {Fokus-Dynamiken} begleitet ist, sondern auch durch den Ersatz der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} gegen einen andersprotoformnye {protoformischen}.

1.0508. Es ist nicht schwer zu bemerken, dass für die Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen}, die in weniger Mernost {dimensionalen} Konversen (1-2-х, 2-3-х, 3-4-х) manifestiert sind und sich durch den hohen Grad der Transgression (Differenzierung der UPD-Strahlung [1]) unterscheiden, die Menge der informationellen Fragmente (in der Wechselwirkungen zwischen ihnen), die an die der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} herangezogen werden, im Vergleich mit den Bedingungen der Manifestation der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} in 4-5, 5-6, 6-7 und so weiter Mernost {dimensional}e Konversen äußerst unbedeutend ist. Folglich, die Größe der birvulyartnaya {birvulyarten} Entropie der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} solcher Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} wird zur Unendlichkeit streben. Der Höhepunkt solcher Tendenz werden die Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} sein, die sich in dem Überengfrequenz- und überträgheitsbehaften Kontinuen der 0-1 Mernost {Dimension} manifestieren, in denen die Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} der äußerst unbeständigen einmernostnaya {eindimensionalen} («Achtflächner-») Formy {Formen} nur versuchen, miteinander höchst einfache kovarllertnaya {kovarllerte} Wechselverbindungen aufzustellen und etwas gemeinsames und viel stabilеs herauszubilden. In viel hochmernostnye {hochdimensionale} Konversen (4-5, 5-6, 6-7…) erlauben der aufeinanderfolgende Prozess der Integration der «zusätzlichen» informationellen Fragmente und die Erarbeitung der Wechselwirkungen zwischen ihnen duvuyllerrtnо das Wahrnehmungssystem der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} zu universalisieren und die «Grenzen» ihrer informationellen Räume wesentlich zu erweitern, dabei die Größe der birvulyartnaya {birvulyarten} Entropie in jedem der Typen der Birvulyartnost {Birvulyartheit} kontinuierlich zu verringert (mit Ausnahme, wie wir schon klärten, der Umfokussierungen aus den für diesen Typen dominantnye {dominanten} Merkmale).

1.0509. Auf diese Weise, unter dem Begriff «birvulyartnaya {birvulyarte} Entropie» wird von mir ein gewisser Grad der Nedosintezirovannost {Nichtfertigsintesiertheit} der Fokusnye Konfiguratsii {Fokus-Konfigurationen} der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} im Vergleich mit dem Grad ihrer Ausgerichtetheit in 12-mernostnyy {dimensionalen} Niveaus des Tertiären Energo-Plazma {Energo-Plasma} verstanden. Je höher der Grad der Diffusgentheit, Gesättigtheit der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} dieses Typen der Birvulyartnost {Birvulyartheit} mit verschiedenen protoformnye {protoformischen} Manifestationen ist (СФУУРММ {SFUURMM}-Formy {-Formen}, die aktiv aus der Erfahrung der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} anderer Typen der Birvulyartnost {Birvulyartheit} «entlehnt werden»), desto höher wird die birvulyartnaya {birvulyarte} Entropie sein. Das heißt, wenn man bedingt die Entropie des 12-dimensioinalen Universum als Null nimmt (in Wirklichkeit ist es nicht so – es gibt keine Grenzen in dem Grad der Ausgerichtetheit der Energo-Information und kann nicht geben!), dann wird maximale Entropie den Fokusnye Dinamiki {Fokus-Dynamiken} jener Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} eigen sein, die 0-1-mernostnyy {dimensionalen} Bereich strukturieren.

Leave a Reply

Close Menu