§ 1.3.4.7 Veränderungen der birvulyarten Entropie anderer Formenbei Erhöhung der Dimension dieserKonfiguration

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 1

Veränderungen der birvulyarten Entropie anderer Formenbei Erhöhung der Dimension dieserKonfiguration. Beispiel mit dem Zauberwürfel.

1.0510. Bei der Erhöhung des Mernost {dimensionalen} Bereich der Manifestation der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} in dem ihnen eigenen Typ der Birvulyartnost {Birvulyartheit} verringert sich die birvulyartnaya {birvulyarte} Entropie, aber, gleichzeitig damit, können sich ihr gegenüber die birvulyartnaya {birvulyarten} Entropien der übrigen Richtungen der Entwicklung, die hintergrundsweise (diffusgent) den von uns behandelnden Typ der Birvulyartnost {Birvulyartheit} strukturieren, entweder erhöhen, oder können in einigen Fällen (zum Beispiel, bei der nach Möglichkeiten und Intensität gleichen Manifestation des Widerstandes der Fokusnye Dinamiki {Fokus-Dynamiken} von zwei oder einigen Proto-Formy {Proto-Formen} in der Herausbildung der gesamten Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} dieser Gruppy von Kontinuen) unverändert bleiben (bis die grundlegende Realisations-Gerichtetheit der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} dieser Gruppy von PVK endgültig bestimmt wird).

1.0511. In jedem gewählten Typ der Birvulyartnost {Birvulyartheit} haben die Entropie-Prozesse maximale Möglichkeiten für ihre Manifestation, aber gegenüber den anderen Typen der Birvulyartnost {Birvulyartheit}, bei der allgemeinen Manifestation verschiedener protoformnye {protoformischen} Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} in den einen Gruppy von PVK, verringern sich diese Möglichkeiten auf entsprechende Weise im Verhältnis zu der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} der dominantnye {dominanten} Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} (zum Beispiel, in Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} der «lluuvvumicheskie {lluuvvumischen}» PVK dominieren die СФУУРММ {SFUURMM}-Formy {-Formen} der lluuvvumicheskie {lluuvvumischen} subjektiven Realnostey {Realitäten}, deshalb werden auch die Möglichkeiten für die Senkung der birvulyartnaya {birvulyarten} Entropie des lluuwwumicheskiy {lluuwwumischen} Skhema Sinteza {Schema der Synthese} höchst beständig). In jedem der Bereiche der Mernost {Dimension} in Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} des Formo-Sistema {Formo-Systems} kovarllertny {kovarllert} (nach dem Vereinbarkeitsgrad) wird jene Menge von dominantnye {dominanten} Faktoren herangezogen, die die Beständigkeit der energo-informationellen Wechselwirkungen gerade in diesen, und nicht in irgendwelchen anderen Bedingungen der Manifestation sichert.

1.0512. Mit der Erhöhung der Mernost {Dimension} vergrößert sich die Geordnetheit des Formo-Sistema {Formo-Systems} (Menge der es strukturierenden kovarllertnye {kovarllerten} energo-informationellen Wechselwirkungen) und – nach diesen dominantnye {dominanten} Merkmalen – verringert sich die birvulyartnaya {birvulyarte} Entropie. Es ist offensichtlich, dass in dem 0-1-mernostnyy {dimensionalen} Bereich, wo die grundlebenden «karmonationellen» Figuren im sinteticheskie {synthetischen} Prozesse die «Achtflächner» sind, die Anzahl der Wechselwirkungen, die in Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} pro eine rotatsyonnoe {rotationelle} Smeshchenie {Verschiebung} entpackt werden, bedeutend niedriger sein wird, als im Bereich der 3-4 Mernost {Dimension}, wo grundlegende energo-informationelle Wechselverbindungen zwischen den Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfern} sich schon resonatsionnaya {resonanzionell} durch fertige (kovarllertny {kovarllert} sintezirovannye {synthesierten}) Aggregate – «Sechsflächner» herausbilden. Aber man sollte nicht direkte Analogien in dieser Sache ziehen und meinen, dass die Entropie des 3-4-dimensioinalen Formo-Sistema {Formo-Systems} um 24 Mal niedrigеr als die 0-1-dimensioinalen ist (denn ein «Sechsflächner» ist durch Wechselverbindungen zwischen 24 «Achtflächner» strukturiert).

1.0513. Für ein viel anschauliches Verständnis der Entropie führt man manchmal ein Beispiel mit dem Zauberwürfel an. Nehmt den Zauberwürfel in seiner Grundstellung und beginn zufällig seine Flächen zu drehen. In einigen Drehungen wird er absolut ungeordnet sein, das heißt er wird maximale Entropie besitzen. Nun dreht auf bestimmte Weise die Flächen des Würfels so lange, bis er zurück in seine Grundstellung gebracht wird, das heißt solange, bis ihr mit euren Bewegungen das System in den ausgeglichenen und harmonischen Zustand mit der minimalen (oder Null-) Größe der Entropie – alle Flächen des Würfels werden jeweils eine Farbe haben. Warum sagen wir «Null»? Denn in den existierenden Bedingungen der Umwandlung dieser Form (das Vorhandensein bei ihr von nur sechs Flächen) ist es schon unmöglich einen für sie noch viel geordneteren Zustand zu erreichen. Dasselbe ist auch für das gesamte Weltgebäude charakteristisch – die der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} der 12-mernostnyy {dimensionalen} Niveaus besitzt die minimale – für den Tertiären Sostoyanie von Energo-Plazma {Energo-Plasma} – Entropie, und die Fokusnye Dinamiki {Fokus-Dynamiken} der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} der differenzierten Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen}, die im 0-1 Diapazon Mernosti {Dimensionsbereich} manifestiert sind, – die maximale Größe der Entropie.

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика