§ 1.4.1.1 Etwas – ein Großes Geheimnis, eine strukturell einheitliche und objektiv untrennbare Wahrhaftigkeit, ÜBERVERNÜNFTIGE SUBSTANZ

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 1

Etwas – ein Großes Geheimnis, eine strukturell einheitliche und objektiv untrennbare Wahrhaftigkeit, ÜBERVERNÜNFTIGE SUBSTANZ. Menschen verleihen ihren vieldimensionalen Strukturen ihre Vorstellungen.

1.0653. Allgemeiner Prozess der simultannaya verschieden-der Eigenschaft nach qualitative Manifestation in slloogrentnye Formo-Systeme der Welten jeder der unendlichen Mengen der Formen der Selbstbewusstseinsformen (einschließlich auch «uns mit euch») in verschiedenen Typen Energo-Informationeller Wechselwirkungen zwischen den Schöpfer diese Selbstbewusstseinsformen spiegelt auf ganz unterschiedliche Weise und absolut unvergleichbar weder unendliche Kosmische Existenz aller Formen des Razum im Bestande des einheitlichen und unbegreiflichen Ganzes wieder, Was von uns – die fähig sind, sich nur mit den unserem Verständnis nicht untertanen illusorischen Effekten zu identifizieren – subjektiv als «Etwas» Hochvernünftiges und Übernatürliches wahrgenommen wird.

1.0654. Mit der unserer Wahrnehmung eigenen Leichtigkeit in unserer subjektiven Selbstidentifizierung dem absolut falsch verstandenen Prinzip «Wie oben, so auch unten» folgend, waren Menschen zu allen Zeiten geneigt, Dieser Größten Wahrhaftigkeit gewisse, ihnen selbst eigene, individuelle psychische Merkmale zu verleihen (Liebe und Angst, Güte und Härte, Großmut und Greiz, Schönheit und Missgestalt, Barmherzigkeit und Rachsucht), die – in ihrer primitiven Wahrnehmung! – es natürlich nicht gibt und nicht sogar als eine entfernte Ähnlichkeit dessen geben kann, was Vielhochfrequenz-Niveaus der Mernost eigen ist, wo dieser Typ der Niederfrequenz-Realisationen schon gründlich in Erfahrung umgewandelt wurde, die zur Grundlage der Schöpferischen Aktivität der Formo-Schöpfer von viel Universellen Formen der Kollektiven und Kollegialen Kosmischen Verstandesformen wurde.Obwohl, zweifellos, diese der Eigenschaft nach qualitative Manifestation auch potenziell in ihrer slloogrentnaya Fokus-Dynamik vorhanden ist, aber nur als Bestandelemente der von Ihnen schon nicht bewusst werdenden Niveaus des Schaffens. Zum Beispiel, wir mit euch bauen unsere Beziehungen mit der umgebenden Welt nicht auf der Grundlage jener elementaren synthetischen Dynamik auf, die den Formo-Schöpfer – die den 0-1-dimensionalen Bereich der Mernosti strukturieren – eigen ist! Aber jene Erfahrung, nach der wir uns mit euch jetzt in unserem Lebensschaffen leiten lassen, synthesieren – unter anderem! – und mit Rücksicht Energo-Informationeller Wechselwirkungen zwischen den Formo-Schöpfer nicht nur 0-1-dimensionalen, sondern auch 1-2-dimensionalen und 2-3-dimensionalen Bereich, wie übrigens auch intuitiver Erfahrung, die in «unsere» Kontinuen von FLAKS-Schöpfer der niedersten Niveaus 4-5-dimensionalen Bereich «projiziert wird»!

Leave a Reply

Close Menu