§ 1.4.10.4 Bereich der 3-4 Dimensionen ist der dazwischenliegende zwischen flaksen und doollsen Formo-Schöpfer. Die Grundlage der Manifestation von elementaren Teilchen für die Realitäten mit anderen dominanten ChKK

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 1

1.1031. Folglich, dieser Bereich der Manifestation kann man als «dazwischenliegendes» Ergebnis der Eigenschaft nach verschieden qualitative energo-informationeller Wechselwirkungen zwischen doollsen und flaksen Formo-Schöpfer bestimmen. Deshalb wir mit euch, unsere Fokus-Dynamik in die äußersten Spektren des 3-4-dimensionalen Resobereich lenkend, werden buchstäblich von allmöglich Tatsachen ihres spezifischen Schaffens in unseren subjektiven Realität «umgeben» (beginnend von Niederfrequenz-Manifestationen von Gespensten, Poltergeist und anderen rätselhafеen Erscheinungen und endend mit allmöglichen Hochfrequenz-Phänomen).

1.1032. Wie es schon bemerkt wurde, in diesen – lluuwwumischen – Typen subjektiver Realität informationelle Vereinigungen, die Fokus-Dynamiken (Quanten-Bahnen) der Formo-Schöpfer von Elektronen strukturieren, werden in der Raum-Zeit mit Hilfe von Formo-Schöpfern von Nukleonen stabilisiert, die alle inneratomare Wechselverbindungen in den Selbstbewusstseinsformen von Atomen aller chemischen Elementen organisieren und sichern. Dabei können sich die Fokusse in verschiedenen Quanten-Zuständen befinden, die sich voneinander durch die Eigenschafts-Qualitativität und Parameter der von ihnen gebildeten Energie unterscheiden, die von den von ihnen «zusammenhaltenden» informationellen Vereinigungen abhängt.

1.1033. Aber in 3-4-dimensionallen subjektiven Realität anderer Proto-Formen, wo Formo-Schöpfer von zwei dieser Kachestva nicht dominant sind, wird der «Lebensraum» der Selbstbewusstseinsformen nicht von Elektronen und Protonen herausgebildet, sondern von ganz anderen – für Beobachtung nicht zugänglichen und unserer Wissenschaft unbekannten – Typen der Felder und elementarer Teilchen. Eben dort, so die Rolle einer der zwei Dominante von Formo-Schöpfern irgendeiner der lluuwwumischen Kachestva ausführen, und die zweite Dominante in die lluuwwumischen Schemata der Synthese nicht einbezogen ist, verändern sich sehr stark die Beschaffenheiten subjektiver Realität im Vergleich zu unserer, ihren Selbstbewusstseinsformen spezifischе Realisations-Möglichkeiten bietend, obwohl Elektron-Nukleon-Grundlage von Atomen und von den von ihnen gebildeten molekularen Vereinigungen im höherеn oder niedrigen Grad beständig bleiben (in gemeinsamen Gruppen von Kontinuen). Das heißt obwohl elementare Teilchen mit sich auch die absolut ganze Vielfalt der Manifestationen des 3-4-dimensionalen Typs der Atom-Molekular-«Materialität» strukturieren, aber verschieden protoformische Fokus-Dynamiken, mit deren Hilfe sie verschiedene subjektive Realität herausbilden, sind durch voneinander sich sehr unterscheidende Information gesichert (СФУУРММ {SFUURMM}-Formen), die nach verschiedenen Schemata und in verschiedenem Grad von Formo-Schöpfern elementarer Teilchen synthesiert ist, deren Fokus-Dynamiken verschiedene – nicht lluuwwumische – Vereinigungen von Reinen Eigenschaften widerspiegeln.

1.1034. Und wenn sich der Eigenschaft nach qualitativ die Überträger der Energie von Fokusse verändert, dann verändert sich auch zusammen ihnen die Spezifik der Wechselverbindungen der Selbstbewusstseinsformen mit der Zeit – dem grundlegenden Überträger von Trägheit und allmöglichen gravitativen Effekten. Das wirkt sich individuell sowohl auf dem mechanischen Aufbau und physischen Beschaffenheiten der Selbstbewusstseinsformen verschiedener Proto-Formen (Tiere, Pflanzen, Mikroorganismen und Mineralien) aus, als auch auf den Analoga ihres «psychomentalen» Funktionierens, mit deren Hilfe sie ihre subjektive Realität auf ganz andere Weise und bei ganz anderen zeitliche Charakteristiken, als wir mit euch herausbilden.

Добавить комментарий

Закрыть меню