§ 1.4.2.1 Wie ist denn die Energie in Energo-Plasma erschienen? Schematische Abbildung des Aktes der Schöpfung

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 1

Wie ist denn die Energie in Energo-Plasma erschienen? Schematische Abbildung des Aktes der Schöpfung. Der Zustand der Rezonanzionellen Aktivität, Verstärkung der Kovarllertheit und Bildung der Richtungen der Fokus-Dynamik (Typen der Birvulyartheit) und Info-Schöpfer. Dissonanzionelle Passivität und Formo-Schöpfer

1.0742. Also, in unserer detailliertesten Erforschung von zwei Zuständen der Information («Alles-Was-Ist» und «Alles Seiende») kamen wir mit euch zu jedem Moment, dass aus der Schöpferischen Aktivität der zwei Impuls-Potenziale, jeder von denen, seinerseits, durch eine Menge typenverschiedener Varianten anderer verschiedenartiger Impulse strukturiert ist (sogenannte Kosmischee Gesetze und Ihre Prinzipien), wurde holochronerweise schöpferisch die ganze Vielfalt der Fragmente der Information aktiviert, die an Ort und Stelle sich in Form der einheitlichen slloogrente Vereinigungen Dessen manifestiert, was wir als Energo-Plasma bestimmen – energo-informationelle Grundlage für die Manifestation der Fokus-Dynamiken aller Formen der Selbstbewusstseinsformen des synthetischen Typs des Weltgebäudes.

1.0743. Da muss bei euch, zweifellos, eine Frage auftreten: «Auf welche Weise in diesem für unser Weltgebäude grundsätzlichen Begriff – «Energo-Plasma» – neben dem Wort «Plasma» (Information) erschien das Wort «Energie», – denn es gab Sie nicht in dem «ursprünglichen» Universellen Zustand selbst, sondern es gab nur potenzielle Möglichkeit der Verwirklichung unendlicher Menge von Varianten realisazionelle Möglichkeiten der Impuls-Potenziale»? Antwort darauf ist unerwartet einfach: energetische Charakteristik (Komponente, Konstituente) des Zustandes von «Allem-Was-Ist», die alle potenziellen Möglichkeiten der Fokus-Dynamik des Höchsten Verstandes des Weltgebäudes darstellt, manifestierte sich holochronerweise im Ergebnis der rezonanzionelle Wechselwirkung jedes der Typen verschiedenartiger Fragmente der Information mit jedem der anderen verschiedenartigen informationellen Fragmente und allmöglichen von ihnen gebildeten Vereinigungen in unterschiedlichem Kompliziertheitsgrad.

1.0744. Schematisch sieht dieser Akt der Schöpfung ungefähr folgendermaßen aus (ich versuche euch zu erzählen, folgend bedingter Reihenfolge der Verwirklichung aller Prozesse, aber ihr dürft nicht vergessen, dass es sich lediglich um einen «Augenblick» handelt, der in Kriterien wenigstens irgendwelcher «Zeitdauer» noch komplizierter vorzustellen ist). Stellt euch vor, dass ein ССС {SSS}-Fragment sich rezonanzionell auf die Wechselverbindungen auf jede der Skunktien, die nur seiner rekonverstnen Konfigurationen eigen sind, auf die r-Konfiguration eines anderen, ihm gegenüber kovarllertnyy (vereinbaren) ССС {SSS}-Fragmentes «überlagerte» («sich selbst projizierte», transgressierte seine individuellen Merkmale), das sich der Eigenschaft nach qualitativ durch etwas wenigstens um eines Haares Breite von ihm nach seinem informationellen Wesen unterscheidet. Im Ergebnis der Verwirklichung solcher Wechselverbindungen bildete sich eine gewisse paarweise Vereinigung von untereinander sehr ähnlicher Information; nennen wir diesen Zustand bedingt «rezonanzionelle Aktivität» (RA).

1.0745. Hier ist es wichtig noch eine Nuance zu verstehen, die informationellen Wechselverbindungen eigen ist: denn jedem verschiedenartigen Fragment Slloogrentnost eigen ist (das heißt jeder von ihnen ist potenziell fähig im Selbstbewusstsein allgemeine Merkmale einer ganzen Menge übriger ССС {SSS}-Fragmente widerzuspiegeln – sowie ein Fädchen, falls man an dem zieht, so kann man auch den ganzen Fadenknäuel entwickeln), dann der Prozess der Transgression oder «Selbstprojizierung» eines elementaren Fragmentes auf anderе, mit ihm kovarllerte Fragmente, bildet bei jeder konkreten Wechselwirkung den Effekt der Manifestation gewisser der Eigenschaft nach qualitative Prioritätsreihenfolge (Überwiegenheit), die, ihrerseits, indem sie individuelle Merkmale jedes der Typen diese Fragmente verstärkt, schafft in dem von ihnen gebildeten Energo-Plasma potenzielle Bedingungen für die Manifestation bestimmte realisazionelle Richtung, in der Transgression verwirklicht wird.

1.0746. Folglich, die anderen imperseptnye (gegenüber dieser Vereinigung) Merkmale, die parallel und genau auch in Energo-Plasma andere realisazionelle Richtung herausbilden, haben weniger Möglichkeiten diese Wechselwirkung zu beeinflussen, was erlaubt dieser konkreten Vereinigung an sich noch höherе kovarllerte Merkmale heranzuziehen und sich noch mehr in den ihm Wechselwirkungen zu verstärken (sich zu fixieren), indem sie dadurch die Sphäre ihrer informationelle Beeinflussung erweitert. Gerade auf diese Weise geschieht simultane Bildung in Energo-Plasma einer ganzen Menge multipolarisationellye Richtungen der Fokus-Dynamiken, die sich selbst nach den sie strukturierenden Merkmalen in die zahllose Vielfalt von Arten und Typs der Birvulyartheit komponieren (ich erinnere, dass die Art sich vom Typ dadurch unterscheidet, dass die erste weniger synthesierten ist und mit sich den Typ der Birvulyartheit strukturiert – mehr komplizierte «Abschnitte» von Slloogrentnost in diesem Richtung der Synthese; zum Beispiel, die Synthese nach dem Schema All-Liebe-All-Weisheit + All-Wille-des-All-Verstandes wird mit sich die Art der Birvulyartheit gegenüber dem nächstеn, mehr komplizierten Schema darstellen, wann sich an diesen Prozess die dritte Dominante anschliesst, die in höherem Grad diesen Typ der Birvulyartheit charakterisiert, aber zur gleichen Zeit selbst ist die Art gegenüber der vier dominanten Schema und so weiter). RA-Zustand – das ist nur eine der Seiten des slloogrentnyy Mechanismus der rezonanzionelle Manifestation der Formen der Selbstbewusstseinsformen in irgendeiner der Richtungen der Birvulyartheit, bei genügendem Grad der «Konzentrierung» in ihren Fokus-Dynamiken der Merkmale, die einander gegenüber im Zustand der gegenseitigen Resonanzionität herangezogenen wurden. Folglich, RA-Zustand spiegelt in höherem Grad die Beschaffenheiten der Info-Schöpfer wider.

1.0747. Während jeder kovarllertnaya Wechselwirkung, bei der ganzen ihrer bedingten «Gleichheit» und Vereinbarkeit, irgendwelche der Skunktien rekonverstne Konfigurationen zwei ССС {SSS}-Fragmente erweisen sich dissonanzionellen einander gegenüber und können nicht ohne vorausgehende der Eigenschaft nach qualitativen Umwandlungen rezonanzionell gemeinsame Vereinigung schaffen. Was geschieht mit diesen «Abschnitten» (Skunktien)? Verschwinden sie irgendwohin? Nein, sie können einfach niergendwohin verschwinden, denn sie sind auf keinerlei Weise trennbar, und auch der Raum – wo ihre individuellen Merkmale, die nur einen Teil der rekonverstnen Konfigurationen darstellen, sich rezonanzionell manifestieren könnten – wurde noch nicht gebildet (wegen des Fehlens noch für den Augenblick des Selbstbewusstseins von ССС {SSS}-Wesen und der ihm eigenen Fokus-Dynamik). Die auf einander nicht räsonierten Skunktien bilden in der gesamten Konfiguration dieser Vereinigung einen gewissen, sich durch etwas vom räsonierten unterscheidenden, Zustand – nennen wir ihn bedingt «dissonanzionelle Passivität» (DP), die einen gewissen Tensor gegenüber den Zuständen darstellt, die früher beiden Konfigurationen eigen waren.

1.0748. Da bei gemeinsamer Wechselwirkung, bei wechselseitiger Verstärkung ähnlicher informationeller Merkmale in den r-Konfigurationen die wechselseitig zusammenwirkenden ССС {SSS}-Fragmenten, sie an Ort und Stelle mit sich einen Teil gewisser Richtung der Birvulyartheit bildeten, dann kann man den DP-Zustand als die Manifestation der Dissonanzionität gegenüber den Besonderheiten dieser Richtung charakterisieren, die annihiliert werden muss (durch entsprechende Fokus-Dynamik des Selbstbewusstseins), damit alle Teile jeder der rekonverstne Konfigurationen in Energo-Plasma ganz die ihnen ursprünglich eigenen informationellen Merkmale manifestieren können. Folglich, DP-Zustand spiegelt in höherem Grad die Beschaffenheiten und Funktionen der Formo-Schöpfer wider, die energo-realisazionelle Grundlage jeder Form der Selbstbewusstseinsformen darstellen. Der DP-Zustand stellt lediglich das Potenzial möglicher «innerer» Wechselwirkungen zwischen den Fragmenten der Information dar, die von der Entstehung der Impulse initiiert werden, zu gleicher Zeit ist RA-Zustand «beständig» und natürlich für Sie, parallel bestehenbleibend bei jeder realisazionelle (dissonanzionelle) Aktivität.

Добавить комментарий

Закрыть меню