§ 1.4.8.3 Bildung von Gravitation, Masse aus Karmo-Kloften der UPDI, und weiterer Materialität von Atomen, Molekülen, Bio-Formen. UPDI manifestiert sich durch Reliktstrahlung und Schwarze Materie

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 1

Bildung von Gravitation, Masse aus Karmo-Kloften der UPDI, und weiterer Materialität von Atomen, Molekülen, Bio-Formen. UPDI manifestiert sich durch Reliktstrahlung und Schwarze Materie

1.932. Sagen wir, in 3-4-dimensionalen Bereich der Manifestation UPD-Strahlung Ladungs-Zustand des Kristallgitters jeder der Fokus-Konfigurationen immer unveränderlich bleibt, sondern «verlagern sich» (aufeinanderfolgend ändern ihre Aktivität) nur Fokusse der Formo-Schöpfer des Samosoznaniy elementarer Teilchen, sich verändernd unter der Einwirkung der Ladungen ihres Zeichens Charakter der Fokus-Wechselwirkungen, die gravitativen Effekt (oder Masse) organisieren und Wellen erzeugend: elektrische Ladungen des gleichen Zeichens sichern den Effekt der Abstoßung von Massen in entgegengesetzten Seiten, und die Ladungen des unterschiedlichen Zeichens sichern die Spannung von Masse einander gegenüber. Man darf nicht vergessen, dass Quanten des elektromagnetischen Feldes (Photonen) und Quanten gravitatives Felder (Gravitonen) — massenlos sind, und dass die Kraft der Wechselwirkung zwischen einem Paar elektrischer Ladungen sinkt umgekehrt proportional der Entfernung in der zweiten Potenz.

1.933. Gravitative Ladungen haben immer ein und dasselbe Zeichen, und dabei, im Unterschied zu elektrischen, stoßen sie sich nicht ab, sondern ziehen einander immer an, mit jeder Wechselwirkungen den eigenen gravitativen Effekt immer verstärkend: die Fokus-Dynamik massiverer Forma der Selbstbewusstseinsformen elementarer Teilchen zieht rezonatsionno in ihre Fokus-Konfiguration weniger massivere Konfiguratsiya an, dadurch ihre Masse noch mehr verstärkend und, folglich, ihre Fähigkeit an die ihr eigenen Wechselverbindungen neue kovarllertnye Vereinigungen anzuziehen. Sich auf diese Weise summierend, die Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer gravitativer Quanten (Karmo-Kloften, die svilgs-sphärazionell von Hvaslone initiiert werden), strukturieren die Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer der Quanten des elektromagnetischen Feldes und elementare Teilchen, wird kontinuierlich verstärkt, sich aufeinanderfolgend in Fokus-Konfigurationen von atomaren und molekularen Formen der Selbstbewusstseinsformen «umprojizierend», die riesige Größen erreichen können, laut kosmischen Maßstäben sich in einen mächtigen Faktor makrokosmischer Fokus-Wechselwirkungen auswachsend.

1.934. So, dank dem Vorhandensein der UPDI Raum-Zeit 3-4-dimensionalen Bereich ergibt es sich, dass simultan strukturiert sind der Verschieden-Eigenschaft nach qualitativen Fokus-Dynamiken nicht nur Formo-Schöpfer Doollsen-(subelementare), Wellen-(elementare) und Flaks-(superuniversellen) Formen der Selbstbewusstseinsformen, sondern auch Fokus-Dynamiken Molekül-, Planeten-, Sternen-, Galaxie und Universums-Formen der Selbstbewusstseinsformen. Übrigens, Fokus-Dynamiken der Formo-Schöpfer von «schwarzen Löcher», sind durch leichte Karmo-Kloften strukturiert, werden in Form von Photonen materialisiert und dienen, auf diese Weise, als Quellen ihres ständigen Zustroms in diesen Bereich der Dimensionen (aus den grenznahen Rezopazony der Flaks-Kontinuen), zu gleicher Zeit sind «Neutronensterne» die Quellen des Zustroms schwerer Karmo-Kloften (insgesamt gibt es 6 Verschiedenartigkeit von ihnen), die, in die Struktur unseres Kontinuums eindringend, sich in Form von Neutronen materialisieren und erfahren einen weiteren Zerfall, indem sie Atome bilden.

1.935. Bei rezonatsionnaya «Umprojizierung» in Wellen-Bedingungen der Manifestation (aufgrund der Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer des УПДУЙКК {UPDUYKK}-Feldes) transformieren sich die höchsten Doollsy spontan in freie Neutronen, die sich an Ort und Stelle – in Form des Betazerfalls – von imperseptnye (das heißt der Eigenschaft nach qualitativ dissonanzionelle gerade gegenüber diesen Wellen-Fokus-Konfigurationen) informationellen Vereinigungen befreien (Elektronen und Elektronen-Antineutrino) und wandelt sich in Protonen um, deren Stabilität 1035 (!) Jahren übersteigt (aber, nichtsdestoweniger, in Höchsten grenznahen Rezopazony unter dem Einfluss von überdynamischen Flaksen zerfallen sie auch in Pionen und Positronen, sowie verwandeln sich in weniger langlebige – Reihe 107 Jahren – Antiprotonen). Protonen-Neutronen-Paare, ein bedeutend höheres gravitatives Potenzial besitzend, ziehen an Ort und Stelle in ihre Fokus-Dynamik neue, ihnen gegenüber der Eigenschaft nach qualitativ Rezonatsionnye, freie Elektronen herbei und rеkonstruieren sich in Formen der Selbstbewusstseinsformen von Atomen verschiedener Stoffe.

1.936. Auf diese Weise, diese Umgebung ist die Grundlage für die Fokus-Differentsiatsii elektromagnetischer und gravitativer Wellen jeglicher Konfigurationen. Es ist auch besonders zu bemerken, dass in den Bedingungen des 3-4-dimensionalen Bereich von UPDI sich durch jenen differenziationellen Zustand von Energo-Plasma manifestiert, die einen deren Aspekty die Wissenschaftler als Reliktstrahlung bestimmen (entspricht dem Spektrum der Strahlung des absolut schwarzen Körpers mit der Temperatur 2,725 deg; sein Maximum fällt auf die Frequenz 160,4 GHz – Mikrowellenstrahlung, dass der Wellenlänge 1,9 мм entspricht), und anderе – als «dunkle Energie» oder «dunkle Materie» (es stößt keine elektromagnetische Strahlung aus und wirkt nicht wechselseitig mit ihm zusammen).

1.937. Übrigens, über die Reliktstrahlung: Wissenschaftler klärten, dass jetzt jeder Kubik Zentimeter des Raum enthält ungefähr 500 Reliktphotonen, und des Stoffes (Baryonen) fällt auf diesen Umfang bedeutend niedrigе. Da meint man, dass das Verhältnis der Anzahl von Photonen zur Anzahl von Fermionen im Prozess der Erweiterung des Universums erhalten bleiben muss, dann zog man den Schluss, dass in der Vergangenheit die gesamte Dichte der Energie der Strahlung höherе als die gesamte Dichte der Energie der Teilchen des Stoffes war. In Wirklichkeit fokussieren wir uns mit euch simultan und multipolarisationell mit unserer Fokus-Dynamik sowohl in Doolsen-, als auch in Flaks-Typen von Kontinuen um, indem wir aufeinanderfolgend dabei das Schemata der Synthese wechseln und, uns in verschiedene Richtungen mit jenen oder anderen kovarllertnye Wechselverbindungen bereichern, uns diffuzgent gleich in einer Menge Formen der Selbstbewusstseinsformen umwandelnd (das ist eben jener simultannyy Umfokussierungs-Prozess, den wir als «Evolution» des Selbstbewusstseins bestimmen; «Involutionierung» wird von uns subjektiv als der Prozess aufeinanderfolgendes Ersatzes in unserer Fokus-Dynamik menschliches Schema der Synthese auf irgendwelche der anderen protoformischen Schemata betrachtet).

1.938. Jener Umstand, dass in Reliktstrahlung nur ungefähr 500 Photonen entdeckt wurde, bedeutet ganz und gar nicht, dass darin dabei Doolsen-und Flaks-Felder-Bewusstseinsformen fehlen, deren Fokus-Konfigurationen gegenwärtige Messgeräte einfach nicht imstand sind zu verfolgen: subelementare Fokus-Dynamik der ersten geht über die Grenzen der längsten Wellen hinaus, und die zweiten generieren in Reliktwelt superuniverselle Strahlung, die mit der Frequenz der Schwingungen nicht verbunden sind. Aber ihr müsst verstehen, dass in der Reliktstrahlung – wie in einer der «Projektionen» von UPDI auf die ganze Vielfalt möglicher energo-informationeller Wechselwirkungen zwischen den Formo-Schöpfern – indirekt absolut das ganze informationelle Energo-Zeit-Potenzial von Energo-Plasma anwesend ist (aber nur teilweise zur Wirkung gebracht wird).

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика