§ 2.5.7.4 Anio- und katioleptische Realitäten und RZK. Beschränkte Möglichkeiten der Fokus-Dynamik der Form, wir können uns nicht in das Urzeitalter umfokussieren. Jeder rotationelle Verschiebung aniolepitsches Formo-Systems verwandet sich in katioleptisc

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.0325. Deshalb die oben von mir aufgezählten Typen von quasi imperseptnye Wechselverbindungen bedeuten nicht, dass Aspekten dieser Paaren der Reiner Eigenschaften untereinander nicht zusammenwirken: in den Strukturen des Weltgebäudes gibt es unzählbare Varianten solcher spezifischen Bedingungen, die Möglichkeiten für die Bildung auch zwischen ihnen von resonanzionellen energoinformationellen Wechselbeziehungen schaffen. Auf solche Weise, zum Beispiel, wird eine Menge subjektiver anioleptischer Typen subjektiver Realitäten und Kontinuen gebildet, die von solchen Typen der Dimension (Vereinigungen synthesierten Konfigurationen von Formo-Schöpfer und Info-Schöpfer) strukturiert werden, die subjektiv imperseptnye gegenüber «unseren menschlichen» – katioleptische – Typen subjektiver Realitäten und Kontinuen sind, aber sind resonanzionell gegenüber irgendwelchen anderen Typen gemeinsamer schöpferischer Aktivität von Formo-Schöpfer und Info-Schöpfer. Der Typ in der Raum-Zeit «lokal» manifestierten energoinformationellen Unvereinbarkeit (Dissonanzionität) von СФУУРММ {SFUURMM}-Formen, deren Träger die Formo-Schöpfer mit denselben energetischen (Frequenz-) Parameter sind (die imperseptnye Schema der Synthese widerspiegeln!), bestimmte ich bedingt als «Antiwelten».

2.0326. Fokus-Dynamik jeder Form der Selbstbewusstseinsformen der einen oder der anderen der Proto-Formen manifestiert sich an einem bestimmten «Punkt» des ihr eigenen Kollektiven Bewusstsein je nach dem Grad der der Eigenschaft nach Eigenschafts-Qulitativität ihrer f-Konfigurationen in dem ihr eigenen Schema der Synthese, was auch das Maß der realisationellen Möglichkeiten bestimmt, die bei dieser Form vorhanden sind. Wir denken die ganze Zeit, dass wir uns in einem Kollektivnye Bewusstsein manifestieren, aber in Wirklichkeit ist es nicht so, wir manifestieren uns in Gruppen von Kollektivnye Soznaniya. Aber ob alle Gruppen unserer Fokus-Dynamik zugänglich sind? Wenn man über die Möglichkeiten (Szenarien) spricht, die die ganze Multipolarisation der Fokus-Dynamik strukturieren, dann kann man sagen, dass absolut alle Gruppen zugänglich sind. Wenn man sich nur nach der f-Konfiguration der von uns konkret betrachteten «Persönlichkeit» orientiert, dann werden wir einen sehr beschränkten Spektrum für die Manifestation der von ihr eigenen realisationellen Möglichkeiten haben.

2.0327. Zum Beispiel, niemand von den derzeit lebenden Menschen kann sich in urgemeinschaftliche Ordnung umfokussieren, da die СФУУРММ {SFUURMM}-Formen, die die Fokus-Dynamik gegenwärtiger und urgemeinschaftlicher Vertreter der Menschheit strukturieren, sich kardinal voneinander unterscheiden, und das bedeutet, sie können sich auch nicht in den einen und denselben НУУ-ВВУ {NUU-VVU}-Konfigurationen manifestieren. Folglich, jener Teil der slloogrenten Fokus-Dynamik des Kollektiven Bewusstsein der Menschheit, die die von СФУУРММ {SFUURMM}-Formen der Urmenschen strukturiert wird, stellt anioleptischen Typ der Existenz gegenüber jenem Teil der Fokus-Dynamik dar, der von gegenwärtigen Vorstellungen strukturiert wird. Das heißt es ist für uns mit euch unmöglich in die Gruppen der Kollektiven Soznaniya der anioleptischen Formo-Systemen umzufokussieren.

2.0328. Und jetzt, lasst uns klären, ob das Formo-System der nachfolgen Welt, in die wir uns jetzt umfokussieren werden, anioleptisch gegenüber dem Formo-System ist, das wir von uns in diesem laufenden Augenblick fokussieren? Sobald Fokus-Dynamik von einem Fragment aus irgendeinem Formo-System quanteln, dann wird sie zum Teil dieses Formo-System, und der transmutierende Zwischenzustand – bedingte Teilung der Welten in zwei Kategorien: katioleptischie und anioleptischie – verwandelt anioleptisches (in unserer vorhergehenden «Quanten-Verschiebung») Formo-System in katioleptisches. Denn konkrete Fokus-Dynamik wird von den Vorstellungen Quanten-, die irgendein Formo-System strukturieren, irgendein Szenario der Entwicklung, das resonanzionell von den Formo-Schöpfern aus der gesamten Multipolarisation dieser Stereo-Form angezogen wurde.

2.0329. Sobald der Augenblick der Quantelung selbst geschieht, verschiebt sich die Fokus-Dynamik der «Persönlichkeit» (VEN-«Entpacken») automatisch in der Richtung des resonanzionellen (gegenüber der СФУУРММ {SFUURMM}-Form dieses Kleksen) Vektor der Umfokussierung, vereinigend sich mit ihm nach höchst kovarllertnye Vereinigungen. Danach wird jenes Formo-System, wo sich «lokal» (bewusst) die Fokus-Dynamik der «Persönlichkeit» manifestiert, wird katioleptisch (gegenüber der НУУ-ВВУ {NUU-VVU}-Konfiguration dieser «Persönlichkeit»). Alle übrigen Formo-Systemen der Welten, wo diese «Persönlichkeit» sich in diesem Augenblick einfach als «sich selbst» nicht bewusst werden kann, sind anioleptisch (das heißt sind die Bio-Schöpfer ihres Wahrnehmungssystems unzugänglich) oder anders – Antiwelten.

2.0330. Nun lasst uns diesen Augenblick «individueller» Quantelung der «Persönlichkeit» der sie umgebenden subjektiven Realität bezüglich Kohärenz und Dekohärenz der von ihr manipulierenden Energie anschauen. Sobald dekohärenter Zustand ihrer Fokus-Dynamik mit mehr kovarllertnye Wechselverbindung notwendiger Information bereichert wird, die kohärenten Zustand des gesamten Formo-Systems strukturiert, wird er sofort wieder dekohärent, aber nun schon gegenüber einem anderen – gerade noch synthesiert wurden – Zustand (einer neuen f-Konfigurationen der «Persönlichkeit») der Fokus-Dynamik.

Leave a Reply

Close Menu