§ 2.5.7.7 Es gibt keine Welten und Antiwelten – es gibt Resonirale. Trägheitsbehaftete Dynamik subjektiver Realitäten. Gegenüberstellung von dominanten RKE in anio- und katioleptischen Realitäten. Es gibt keine objektive Teilung

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.0345. Ich hoffe, nun wird es euch verständlicher sein, dass weder Welten, noch subjektive Realitäten, noch Kontinuen – als solchen! – in den Formo-Strukturen des Weltgebäudes OBJEKTIV existiert, sondern es gibt nur die ganze Vielfältigkeit synthetischer Formo-Strukturen von Rezomirale – slloogrente Gemeinsamkeiten duvuyllerrten «Projektion» resonanzioneller synthetischer Wechselverbindungen zwischen Formo-Schöpfer und Info-Schöpfer. Alles übrige – lediglich mannigfaltige Varianten von «Projektionen» subjektiver Illusion angeblich objektiver Existenz gewisser Welten und Realitäten, die in Wirklichkeit nur ununterbrochen bloß in Wahrnehmungssystemen unterschiedlicher Formen der Selbstbewusstseinsformen durch die ihnen eigenen Fokus-Dynamiken neu gebildet werden (modelliert, individuell komponiert werden) und sich sofort spezifisch in universellen trägheitsbehafteten Beschaffenheiten der Raum-Zeit widerspiegeln.

2.0346. Was das bedeutet? Es bedeutet, dass trägheitsbehafteten Dynamik jedes Typs subjektiver Realitäten – wie spezifisches «Bild» der umgebenden Wirklichkeit – manifestiert sich in dem Wahrnehmungssystem jeder Form der Selbstbewusstseinsformen streng in Übereinstimmung mit ihren der Eigenschaft nach verschiedenqualitativen subjektiven Vorstellungen sowohl über «sich selbst», als auch über die «sie umgebende Wirklichkeit», die sich gemeinsam durch die Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer des Selbstbewusstseins realisieren («sich» im informationellen Raum des Selbstbewusstseins entpacken) und sich spezifisch (als stabile individuelle Vorstellungen über Realität) in objektiven Formo-Strukturen der Raum-Zeit (Rezomirale) widerspiegeln, einen bestimmten (im höchsten Masse mit diesen СФУУРММ {SFUURMM}-Formen resonierenden) Teil der sie strukturierenden Energo-Information zur konkreten Manifestation in diesem «Punkt» des skrruullerrten System anregend.

2.0347. Fokus-Dynamik der Formen der Selbstbewusstseinsformen jedes Typs subjektiver Realität ist slloogrent durch eine zahllose Menge anderer Typen subjektiver Realitäten «erfüllt» (energoinformationell strukturiert), Fokus-Dynamik deren Formo-Schöpfer gegenüber der Fokus-Dynamik des Selbstbewusstseins jedes der von uns betrachteten Typen anioleptischaya (im Grunde genommen, impersept, unvereinbar). Zum Beispiel, Typen subjektiver Realitäten, die von Formo-Schöpfer mit Hilfe der Synthese der Aspekten solcher Paaren der Eigenschaften gebildet wurden, wie VSE-Edinstvo und VSE-Wesen-VSE-Pronitsaemost (ALL-Wesen-ALL-Durchdringlichkeit), VSE-Iskhodnost-VSE-Iznachalnost (ALL-Ausgänglichkeit-ALL-Ursprünglichkeit) und VSE-Mobilnost-VSE-Prisutstvennost (ALL-Mobilität-ALL-Anwesendheit), VSE-Znanie-VSE-Informirovannost (ALL-Wissen-ALL-Informiertheit) und VSE-Obilnost-VSE-Napolnennost (All-Ergiebigkeit-ALL-Erfülltheit), sind beständig anioleptischiye (quasi Antiwelten) gegenüber jedem der Typen subjektiver Realitäten, die von solchen Paaren der Eigenschaften herausgebildet wurden, wie VSE-Lubov-VSE-Mudrost (ALL-Liebe-ALL-Weisheit) und VSE-Volya-VSE-Razuma (ALL-Wille-des-ALL-Verstandes), VSE-Ustoychivost-VSE-Stabilnost (ALL-Ausgerichtetheit-ALL-Stabilität) und VSE-Vakuumnost-VSE-Pustotnost (ALL-Vakuumität-All-Leerräumigkeit), VSE-Tselostnost (All-Ganzheitlichkeit) und VSE-Ustremlennost (ALL-Ausgerichtetheit).

2.0348. Dasselbe kann man auch über beständige Anioleptichnost der Typen subjektiver Realitäten sagen, die von Formo-Schöpfer lluuwwumischaya Richtung mit Hilfe des Paares der Eigenschaften VSE-Lubov-VSE-Mudrost (ALL-Liebe-ALL-Weisheit) und VSE-Volya-VSE-Razuma (ALL-Wille-des-ALL-Verstandes) gegenüber jedem der anderen Typen subjektiver Realitäten synthesiert wurden wurden, die auf der Grundlage solcher Paaren synthesiert wurden wurden, wie, zum Beispiel:
VSE-Tselostnost (All-Ganzheitlichkeit) und VSE-Ustoychivost-VSE-Stabilnost (ALL-Ausgerichtetheit-ALL-Stabilität),
VSE-Ustremlennost (ALL-Ausgerichtetheit) und VSE-Tselostnost (All-Ganzheitlichkeit),
VSE-Vakuumnost-VSE-Pustotnost (ALL-Vakuumität-All-Leerräumigkeit) und VSE-Ustremlennost (ALL-Ausgerichtetheit),
VSE-Iskhodnost-VSE-Iznachalnost (ALL-Ausgänglichkeit-ALL-Ursprünglichkeit) und VSE-Znanie-VSE-Informirovannost (ALL-Wissen-ALL-Informiertheit),
VSE-Wesen-VSE-Pronitsaemost (ALL-Wesen-ALL-Durchdringlichkeit) und VSE-Obilnost-VSE-Napolnennost (All-Ergiebigkeit-ALL-Erfülltheit),
VSE-Vakuumnost-VSE-Pustotnost (ALL-Vakuumität-All-Leerräumigkeit) und VSE-Mobilnost-VSE-Prisutstvennost (ALL-Mobilität-ALL-Anwesendheit),
VSE-Ustoychivost-VSE-Stabilnost (ALL-Ausgerichtetheit-ALL-Stabilität) und VSE-Edinstvo,
VSE-Tselostnost (All-Ganzheitlichkeit) und VSE-Iskhodnost-VSE-Iznachalnost (ALL-Ausgänglichkeit-ALL-Ursprünglichkeit),
VSE-Edinstvo und VSE-Wesen-VSE-Pronitsaemost (ALL-Wesen-ALL-Durchdringlichkeit),
VSE-Tselostnost (All-Ganzheitlichkeit) und VSE-Znanie-VSE-Informirovannost (ALL-Wissen-ALL-Informiertheit),
VSE-Ustremlennost (ALL-Ausgerichtetheit) und VSE-Obilnost-VSE-Napolnennost (All-Ergiebigkeit-ALL-Erfülltheit),
VSE-Vakuumnost-VSE-Pustotnost (ALL-Vakuumität-All-Leerräumigkeit) und VSE-Edinstvo,
VSE-Ustoychivost-VSE-Stabilnost (ALL-Ausgerichtetheit-ALL-Stabilität) und VSE-Mobilnost-VSE-Prisutstvennost (ALL-Mobilität-ALL-Anwesendheit)…

2.0349. In diesem Zusammenhang, kann man – mit einem bestimmten Teil der Bedingtheiten! – behaupten, dass alle Typen subjektiver Realitäten, die von engspezifischen СФУУРММ {SFUURMM}-Formen der Fokus-Dynamik der Bio-Schöpfer des Selbstbewusstseins unserer inneren Systeme und Organe (einschließlich Gehirn), DNS, Zellenorganelle und aller anderen strukturellen «Komponenten» unseres biologischen Organismus (molekulare und atomare Niveaus der Manifestation allmöglicher chemischer Elementen) modelliert wurden, sind anioleptisch gegenüber der f-Konfigurationen jener subjektiven Realität, die von Vorstellungen herausgebildet wurde, die die Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer unserer «gegenwärtigen» biologischen Formen der Selbstbewusstseinsformen strukturieren. Der Unterschied in Vorstellungen (und das bedeutet, auch in Besonderheiten der von uns vergleichenden Realitäten) ist ungefähr genau so, wie der, wenn er bei verschiedenen Beobachtern gebildet wird, die simultan das ein und dasselbe Objekt betrachten, aber das ein wird – aus der großen Entfernung, und das andere – durch elektronisches Mikroskop.

2.0350. Wiederhole: in diesem Fall manifestiert sich Anioleptichnost nicht in Hinsicht auf Konfigurationen selbst – «unserer» und «ihrer» – Formen der Selbstbewusstseinsformen, die dank der Verwendung in der Fokus-Dynamik einer gemeinsamen Dominante visuell (in den Grenzen der Beschaffenheiten unserer individuellen Wahrnehmungssysteme) sind manifestiert in einen Gruppen duvuyllerrten Kontinuen manifestiert werden können, sondern gegenüber den – «von uns» und «ihnen» – subjektiv ausbildenden Typen subjektiver Realitäten, die auf keinerlei Weise weder von unserem, noch von ihrem «Gesichtspunkt» vorgestellt und verglichen werden können.

2.0351. Beispiele ähnlicher anioleptischer Typen imperseptnye Wechselbeziehungen zwischen Formo-Schöpfer typenvielfältiger Formen der Selbstbewusstseinsformen könnte man unendlich viel anführen. Aber das Wichtigste ist für euch, das das Prinzip der Bildungen in Formo-Strukturen und Widerspiegelungen in den der Eigenschaft nach verschiedenqualitativen Wahrnehmungssystemen bestimmter Effekte von Anioleptichnost (Unvereinbarkeit der Fokus-Dynamiken der Eigenschaft nach verschiedenqualitativer Formen der Selbstbewusstseinsformen) und Katioleptichnost (Möglichkeiten für Bildungen gemeinsamer grenznaher Zustände und Realisation des Prinzips der Diffuzgentnost) zu verstehen.

2.0352. Ich erinnere euch daran, dass solcher objektive Umstand im Weltgebäude von uns bedingt nur als Beziehungen zwischen subjektiven Welten und subjektiven Antiwelten interpretiert werden. In Wirklichkeit ja, das heißt objektiv, gibt es überhaupt kein ähnliches energoinformationelles «Konfrontationsverhältnis» zwischen Formo-Schöpfer in der ganzen slloogrenten Duvuyllerrtheit der Eigenschaft nach verschiedenqualitativer synthetischer Rezomirale: jedes, schöpferisch aktiviertes Element der gesamten Formo-Struktur des Energo-Plasmas befindet sich in absoluter Harmonität gegenüber jedem der anderen, für Sie möglichen, aktiven Zustände!

2.0353. Jeder Typ imperseptnye Wechselbeziehungen ist nur durch «lokale» (im dimensionalen Hinsicht) und zeitliche (in trägheitsbehafteten Hinsicht) «Kompliziertheit» in Bildung der Beziehungen (Wiederherstellung der Wechselverbindungen) zwischen Formo-Schöpfer zwei oder einigen Typen des Selbstbewusstseins bedingt. Diesen Umständen liegt der Prozess subjektiver Differentiation in verschiedenen Bedingungen der Raum-Zeit von f-Konfigurationen der Formo-Schöpfer ampliativer Formen der Selbstbewusstseinsformen in quasi einzelne «karmonazionelle Fragmente» ihre gesamten slloogrentaya Manifestation zugrunde. Was für ein Ziel wird bei dieser subjektiven «Trennung» der einen und derselben Information verfolgt? Dank ähnlicher Fokus-Transgression haben die Formo-Schöpfer universeller Niveaus der Manifestation die Möglichkeit, Sich Selbst viel umfassender, vielseitiger und tiefer simultan in einer Menge engspezifisch mannigfaltiger schöpferischer Prozesse zu erkennen, ohne deren Verwirklichung ihre «jetzigen» f-Konfigurationen sich in diesem Bereich der Dimension nicht manifestieren könnten, wo die ganze «Haupt-» und «Hilfs-» Information schon auf die – für das gegebene Schema der Synthese – gehörige Weise «verflochten», gegenseitig verbunden und synthesiert ist.

2.0354. Deshalb im Prozess der aufeinanderfolgenden Fokus-«Umprojizierung» unendlicher Menge der Eigenschaft nach verschiedenqualitativer informationeller Fragmente aus slloogrente «Abschnitten» der f-Konfigurationen der Formo-Schöpfer des Selbstbewusstseins, zum Beispiel, des 12-13-mernyy Bereiches in die entsprechenden «Abschnitte» weniger dimensionale (mehr disonanzionelle) Niveaus der Manifestation geschieht in den Wahrnehmungssystemen aller dazwischenliegenden Formen quasi eine «Teilung» der schon synthesierten «Teile» energoinformationeller Wechselverbindungen, die in 12-13 Dimension die ganze Ganzheitlichkeit und Fülle des Prozesses der Selbstbewusstwerdung sicherstellen, in unendliche Menge in verschiedenem Masse disonanzioneller Zustände (kraft des Fehlens irgendwelcher kovarllertnye Fragmente der gesamten Information), die zwischen den Fokusy der einen und derselben Formo-Schöpfer allmögliche disonanzionelle Entfernungen oder das bilden, was wir mit euch subjektiv als trägheitsbehaftete Zeitströme bestimmen.

2.0355. Als Ergebnis davon in der gesamten slloogrenten f-Konfiguration des Selbstbewusstseins werden quasi gewissermaßen einzelne Typen informationell weniger der Eigenschaft nach qualitativye (viel elementarer, primitiver) subjektive Realitäten gebildet («extrahiert»), jede von denen nur durch eigenen einmaligen Typ der f-Konfigurationen der Formo-Schöpfer strukturiert ist, wessen teilweise «abgeschnittene» Fokusy ihnen erlauben, «sich selbst» in diesen Bedingungen der Manifestation als etwas Getrenntes und Einmaliges gegenüber den Formo-Schöpfern aller übrigen «Abschnitten» der gesamten slloogrenten f-Konfigurationen bewusst zu werden (das heißt eben gegenüber Sich Selbst!).
2.0356. Wie Ihr seht, das Vorhandensein in dem einheitlichen räumlich-zeitlichoy Kontinuum zahlloser Menge subjektiver Welten und Antiwelten stellt nur offensichtliches (in Hinblick auf unsere «gegenwärtigen» Wahrnehmungssysteme) Ergebnis Fokus-Transgression (der Eigenschaft nach verschiedenqualitativer «Selbstprojizierung») der Formo-Schöpfer aus mehr synthesierten Zustände des Selbstbewusstseins in viel diskretere «Abschnitte» der eigenen Konfiguration dar. Die «Rückkehr» der Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer in die Ausgangs- (oder viel ampliative) f-Konfiguration wird nur durch die Erhöhung der Konzentration in ihr (der Fokus-Dynamik) mehr kovarllertnye Wechselverbindungen verwirklicht.

2.0357. Dieser illusorische Effekt gewisser Entgegengesetztheit von etwas einem gegenüber etwas anderem verringert sich in einem immer höheren Grad je nach der synthetischen Fokus-Vereinigung der Eigenschaft nach verschiedenqualitativer «Abschnitte» slloogrenter f-Konfigurationen in gewissen für sie gesamten Zuständen mit Integration (Transmutation) aller energoinformationellen Wechselverbindungen, die jedem dieser «Abschnitte» eigen sind. Dadurch universelle Beschaffenheit der Formo-Schöpfer des Selbstbewusstseins zur simultanen der Eigenschaft nach verschiedenqualitativen Transgression und Integration ihrer Fokus-Dynamik, kann die ganze Information, die für das Schreiben von Iissiidiologie in verschiedenen Entwicklungsszenarien notwendig ist, von den Formo-Schöpfern «meiner» (von Oris) Formen der Selbstbewusstseinsformen abgestimmt und aufeinanderfolgend die für mich notwendige Information aus verschiedenen «Abschnitten» ihrer f-Konfigurationen «umprojiziert» werden, die verschieden dimensional Niveaus sowohl anioleptische (gegenüber lluuwwumischen Typ), als auch katioleptische Typen subjektiver Realitäten strukturieren.

Добавить комментарий

Закрыть меню