§ 2.6.3.3 Individuelle RZK vermischen sich in Gruppen von RZK und spiegeln protoformische Schemas der Synthese wieder. Maßstabgröße der RZK: Planten-, Sternen-RZK. Prinzip ihrer Bildung ist einer Vereinigung von Formo-Schöpfern verschiedener Resomiralen ä

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.0558. Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer jeder der unzählbaren «persönlichen» Interpretationen eurer Stereo-Form ist spezifisch nur in dem einer ganzen Menge von den von ihr individuellen herausgebildeten Kontinuen manifestiert, der absolut genau ihrer НУУ-ВВУ {NUU-VVU}-Konfiguration entspricht. Und da alle Fokus-Konfigurationen duvuyllerrt und multipolarisationell den Grad ihrer Eigenschafts-Qualitativität gegenüber dem lluuwwumischen Typs der Birvulartheit verändern (indem sie sich in duvuyllerrte Fokus-Konglomerate von Karmo-Formen konsolidieren, die in höherem oder geringerem Grad die Merkmale der einen oder der anderen protoformischen Richtungen widerspiegeln), dann haben auch unsere individuellen Kontinuen dieselben Tendenzen, indem sie simultanerweise in der Raum-Zeit eine Menge duvuyllerrter Gruppen «menschlicher» Kontinuen herausbilden, deren Fokus-Dynamik in höherem Grad durch die menschlichen Formen der Selbstbewusstseinsformen der СФУУРММ {SFUURMM}-Formen widerspiegeln, die irgendwelchen protoformischen Schemas der Synthese eigen sind.

2.0559. Je höher die Intensität dieser СФУУРММ {SFUURMM}-Formen ist, desto mehr dominieren sie in der gesamten Fokus-Dynamik der Menschen, mehrere Möglichkeiten und Priorität für die Realisation der Formen der Selbstbewusstseinsformen dieser Proto-Form bietend, indem sie sich allmählich das Schaffen der Menschen unterordnen und ihnen das Lebensraum wegnehmen. Gerade auf solche Weise, mit dem Prinzip der Diffusgentheit ganz übereinstimmend, die einen Typen der protoformischen RZK – aufeinanderfolgend und multipolarisationell – in der Eigenschaft nach qualitativ andere Typen (mit dem Wechsel der Dominanten in den für sie charakteristischen Schemas der Synthese) transformiert werden. Je mehr die Anzahl der Merkmale, nach denen resonanzionelle Wechselverbindungen zwischen verschiedenen protoformischen Fokus-Dynamiken ausgebildet werden, desto mehr «Maßstäblichkeit» der Manifestation in der Raum-Zeit erlangt der allgemeine, von ihnen gebildete, Kontinuum. Auf solche Weise, nach dem Grad des Anstiegs der Vielheiten verschieden protoformischen synthesierten Wechselverbindungen, werden in jedem Manifestationsbereich bedeutend universellere, als einprotoformische, RZK der Kollektivye Verstandesformen der Planeten-, Sternen-, Galaxien-und Universum-Kosmischen Wesen ausgebildet.

2.0560. Gruppen der Planetaren Kontinuen, die vom Kollektivyy Razum des Planetaren Wesens in jedem der duvuyllerrtye Bereiche der Manifestation gebildet werden, sind durch Fokus-Dynamiken absolut aller Formen der Selbstbewusstseinsformen protoformischer Kontinuen (Menschen, Tiere, Mikroorganismen, Pflanzen, Mineralien) strukturiert, die simultan auf diesem Planeten in ganz verschiedenen zeitlichye Ströme leben. Das heißt СФУУРММ {SFUURMM}-Formen, die aus alle Gruppen Planetarer Kontinuen gebildet werden, sind kraft dem Vorhandensein zwischen ihnen in jedem Manifestationsbereich stärkster dissonanzioneller Entfernungen, sehr stark in Zeit und in Raum «ausgedehnt», sie simultan in der Fokus-Dynamik des Planetaren Wesens gleich durch energoinformationelle Wechselverbindungen widerspiegelnd, die In einer Äonen der Zeit manifestiert sind.

2.0561. Die einen Typen der Wechselverbindungen bilden die Manifestationsbedingungen der Fokus-Dynamik des Physischen Globus unseres planetaren Wesens bei den einen Parameter, nehmen wir an, 2,5-3,5; 2,6-3,6; 2,7-3,7; 2,8-3,8; 2,9-3,9; 3,0-4,0-dimensionalye Bereiche, die anderen Typen – bei anderen (zum Beispiel, 2,5-2,9; 2,5-3,0; 2,5-3,1 oder 2,6-2,8; 2,7-2,9; 2,8-3,0; oder 3,4-3,8; 3,5-3,9; 3,6-4,0 und so weiter). Dabei müsst ihr gut verstehen, dass unsere mit euch subjektiven Vorstellungen über die Beschaffenheiten der Bereiche der Dimension, die von unterschiedlichen СФУУРММ {SFUURMM}-Formen «menschlicher» RZK synthesiert wurden, sind einfach auf keinerlei Weise mit den viel mehr nach der Zusammensetzung und Konfiguration komplizierten Bereichen der Dimension vergleichbar, in denen sich unterschiedliche Varianten der Fokus-Dynamik des Planetaren Wesens manifestieren. Energoinformationeller Charakter dieser Wechselverbindungen bestimmt auch Gravitationscharakteristiken und alle dynamischen (kinematischen, trägheitsbehafteten) Beschaffenheiten der ganzen Menge Physischer Globussen der «Manifestation» der multipolarisationellen Fokus-Dynamik des Planetaren Wesens ГРЭИЙСЛИИСС {GREYSLIISS} (die wir Erde nennen) gegenüber der Fokus-Dynamik anderer Planetarer Wesen unseres Sonnensystems und gegenüber der Sternen-Wesen АИИЛЛИИСС {АIILLIISS} selbst, dessen Physischer Globus wir als Sonne interpretieren. Sowie wir mit euch «verschieben» uns rotationellerweise mit unserer Fokus-Dynamik in bedingten Grenzen des uns eigenen Lebensraumes (Raum-Zeit), genau so für das Planetare Wesen ist die Form der schöpferischen Realisation Seiner Fokus-Dynamik das – durch die trägheitsbehaftete subjektive Selbstwahrnehmung in jedem der Ihm eigenen Bereiche der Manifestation – was wir als Kosmos bestimmen.

2.0562. Das Prinzip der trägheitsbehafteten Formierung, zum Beispiel, in 3-4-dimensionalye Bereich, der Fokus-Dynamiken und «Manifestationsköper» (Formo-Sistemy) von Planeten-, Sternen-, Galaxien-und Universum-Formen der Selbstbewusstseinsformen ist dem ähnlich, wie Fokus-Konfigurationen der Formo-Schöpfer, die verschieden protoformischen Resomiralen strukturieren, sich resonanzionellerweise in kovarllertnye der Eigenschaft nach verschieden-qualitativ Kombinationen vereinigen. Jedes Formo-System manifestiert sich spezifisch im informationellen Raum des Selbstbewusstseinsformen und dem Wahrnehmungssystems jeder Form (in Form von subjektiven Effekten der Fokus-Dynamik konkreter räumlich-zeitlichye Kontinuen) nach dem Prinzip der kachestvennye Ergänzungen der Information, die den einen Fokus-Konfigurationen eigen ist, mit der Information der anderen Formen der Selbstbewusstseinsformen, die für Aufstellung zwischen ihnen tieferer eglleroliftivye Wechselverbindungen notwendig ist, die in diesem Manifestationsbereich absolut alle energoinformationellen Bedingungen gewährleisten, die für die Verwirklichung der ihnen eigenen zwischen-Kachestvennaya Synthese unerlässlich sind.

Добавить комментарий

Закрыть меню