§ 2.6.5.4 GIK strukturieren Gruppen von RZK, Matreschka-Bild. Elektronen sind nicht weniger informiert über die Struktur des Weltgebäudes als die Universum-Wesen der 3-4 Dimension

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.0620. Folglich, wir klärten mit euch, dass energoinformationelle Wechselverbindungen – die die Manifestation jedes Formo-Systems in der Fokus-Dynamik jeder Gruppe individueller Welten (oder GIK) sicherstellen, die für die Manifestation der Fokus-Dynamiken der Formo-Schöpfer unterschiedliche Formen der Selbstbewusstseinsformen ausgebildet wird – simultan die nach ihrer energoinformationellen Zusammensetzung unendliche typenvielfältige und der Eigenschaft nach verschieden-qualitativ Gruppen von Kontinuen strukturieren, die einander energoinformationell in kovarllertnye «Punkte» der meinst engeren Wechselwirkung zwischen der Eigenschaft nach verschieden-qualitativen Formo-Schöpfer des Selbstbewusstseinsformen gegenseitig durchdringen. Alle Wechselverbindungen zwischen «Projektionen» dieser Formo-Schöpfer werden von dem Vorhandensein in Energo-Plasma des Prinzips der Slloogrentnost sichergestellt.

2.0621. Kraft riesiger Beschränktheit unserer Wahrnehmungssysteme und einem hohen Grad der Subjektivität unserer Vorstellungen über die uns umgebende Wirklichkeit wandelt sich ähnliche gegenseitige Durchdringlichkeit für uns ein einen Eindruck tiefer Absonderung der Existenz jeder dieser Formo-Sistemy – von elementaren Teilchen bis zu Universum. Diese Absonderung wird für uns am meisten verständlich in dem vielschichtigen Bild «russischer Holz-Matreshka»: energoinformationelle Bedingungen, die für Fokus-Dynamiken einer Gruppe von Kontinuen charakteristisch sind, sind ein «Manifestationsumfeld» für GIK von weniger maßstäblichen Formen der Selbstbewusstseinsformen.

2.0622. Hier kann bei irgendjemandem von euch eine Frage entstehen: «Welche der «Matreshka» wurde in diesem Manifestationsbereich zuerst gebildet – größe (Universum-RZK) oder kleine (RZK elementarer Teilchen)»? Antwort ist offensichtlich: irrkogliktiv, das heißt «ursprünglich», in dem Einheitlichen Augenblich der Ewigkeit, wurden durch die Differentiation des gesamten Energo-Potenzial und Info-Potenzial aus universellen Formen der Selbstbewusstseinsformen viel groberen Formen gebildet; aber parallel damit wurde vom eglleroliftiven Prozess der Integration und Universalisierung – durch die Prozesse der Synthese – Fokus-Dynamiken viel groberer, Niederfrequenz- (für 3-4 Dimension) Formen der Selbstbewusstseinsformen in Hochfrequenz- und weiter – in Flaks-Formen verwirklicht

2.0623. Trotz offensichtlicher Unterschiede in der Maßstabgröße, sind die Formo-Schöpfer der Formen der Selbstbewusstseinsformen von Elektronen, dank demselben Prinzip der Slloogrentnost sind in nicht geringerem Grad der Glaubhaftigkeit über die Struktur des Weltgebäudes als die Formo-Schöpfer der Kollektiven Verstandesformen von Universum-RZK des 3-4-dimensionalye Bereiches informiert, – denn sie strukturieren auch alle Typen ihrer Fokus-Dynamiken. Wie man aus der Physik weiß, laut dem Unbestimmtheitsprinzip Heisenbergs, ist es unmöglich genaue Stelle des Elektrons zu bestimmen, was von der multipolarisationellaya Natur des Elektrons (seiner simultane Manifestation in einer Menge von Gruppen der Universum-RZK) zeugen kann. Wegen einer bedeutend höheren Sättigung der f-Konfigurationen mit kovarllertnye energoinformationeller Wechselverbindungen ist die Form der Selbstbewusstseinsformen des Elektrons bedeutend näher zu den Flaksen-Formen der Manifestation (und folglich, ist ein bewusster multipolarisationeller Überträger der Information gleich in einer Menge Gruppen von RZK, ohne in einem von ihnen die Möglichkeiten gebend, deutlich einen Platz) zu bestimmen lässt, als Fokus-Dynamik jeder der physischen Universum-Wesen, die simultan in diesem Bereich der Dimension nicht nur Wellen-, sondern auch Doolsen- (irrkulligrenen) Fokus-Konfigurationen strukturiert sind.

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика