§ 2.6.6.4 Überschneidung von individuellen RZK: Erscheinen von Tieren in menschlichen RZK. Mit jedem Kleksen der s-Realität der Eigenschaft nach qualitativ verändert, aber die Veränderungen werden wegen der Beschränktheit der Wahrnehmung nicht entdeckt

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.0640. In Bezug auf jede Gruppe individueller Kontinuen kann man diese früher gegebene Bestimmung dadurch ergänzen, dass GIK ein Teil der Raum-Zeit ist, der nur durch jene materialisierten СФУУРММ {SFUURMM}-Formen (aus ihrer ganzen Menge, die individuelle subjektive Realität der «Persönlichkeit» bildet) strukturiert ist, die höchstmögliche Kovarllertheit gegenüber den СФУУРММ {SFUURMM}-Formen übriger Typen Fokus-Dynamiken der Formo-Schöpfer zeigen, die diese allgemeinen RZK strukturieren. Auf solche Weise, irgendein Teil der СФУУРММ {SFUURMM}-Formen, die zur Struktur individueller subjektiver Realität der «Persönlichkeit» gehören, keinen entsprechenden resonanzionellen «Widerhall» in der resomiralen Struktur des «laufenden» allgemeinen Kontinuums findend, wird sich in ihm in Form von konkreter Fokus-Dynamik der umgebenden Wirklichkeit manifestieren können.

2.0641. Sobald wir anfangen, etwas (mit eigenen Augen oder mit Hilfe spezieller Einrichtungen und Geräte) zu beobachten und über offensichtliche Ergebnisse unserer Beobachtungen nachzudenken, fügt sich die Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer dieses Rezopazon in die gesamte Fokus-Dynamik unserer subjektiven Realität ein, die sowohl individuell (das heißt charakteristisch nur für irgendeine konkrete «Persönlichkeit»), als auch kollektiv (das heißt allgemein charakteristisch für die Gruppen von Menschen, sowie für Kollektives Bewusstsein dieses Teiles der Menschheit im Ganzen) sein kann.

2.0642. Zum Beispiel, das Erscheinen in unserem Leben von Katzen, Hunden, Vögeln, Pferden und so weiter – das Ergebnis natürlicher Manifestation (diffusgente Wechselwirkungen der СФУУРММ {SFUURMM}-Formen, die typenvielfältige Kontinuen strukturieren) in unserem – menschlichen – Kontinuum bestimmter Varianten Katzen-, Hunden-, Vögeln-, Pferden- und anderen Typen von Kontinuen. Ähnliche der Eigenschaft verschieden-qualitative «gegenseitig durchdringende» verschieden protoformischen СФУУРММ {SFUURMM}-Formen sind notwendige Bedingung für normale Verwirklichung sowohl ihres, als auch menschliches Schemas der Synthese. Aber selbst diese Arten von Tiere, die mit ihren Fokus-Dynamiken in der gesamten Fokus-Dynamik jeder der menschlichen subjektiven Realitäten dargestellt sind, sind nicht ihre Träger, da sie nur in ihr die ihnen eigenen Formen der Selbstbewusstseinsformen ihrer eigenen subjektiven Realität darstellen, die sich sehr stark sowohl voneinander, als auch von unserer menschlichen unterscheiden.

2.0643. Das sind andere Typen der Birvulartheit, dank denen immer neue und neue Varianten (Richtung der Entwicklung) subjektiver menschlicher Realitäten ausgebildet werden. Genau genauso, СФУУРММ {SFUURMM}-Formen unserer menschlichen Realitäten, diffusgente Katzen-, Hunden-, Vogel-, Pferden- und andere subjektive Realitäten durchdringend, bilden stabile energoinformationelle Grundlage für Formierung gemeinsamer Gruppen protoformischer RZK mit dem Vorherrschen in ihnen unterschiedlicher Typen von Dominanz der СФУУРММ {SFUURMM}-Formen: von Menschen-, Katzen-, Hunden-, Vogel-, Pferden-RZK und so weiter.

2.0644. Objektiv, mit jedem «Quanten- Verschiebung» (Kleksen), die fokusno von Formo-Schöpfern in den informationellen Raum des «persönlichen» Samosoznanie «projiziert werden», verändert sich der Eigenschaft nach qualitativ subjektive Realität. Aber, nichtsdestotrotz, wegen starker Beschränktheit unserer visuellen, auditiven, taktilen und anderen psychischen Möglichkeiten, sowie starker Inertsiya «gegenwärtiger» menschlicher Wahrnehmungssysteme, werden Quanten-Veränderungen in der umgebenden Wirklichkeit auf keinerlei Weise gefunden und werden von uns subjektiv so lange nicht interpretiert, bis sie sichtbare und für uns augenscheinlich wahrnehmbare (das heißt wesentliche) Merkmale erlangen, für deren Bewusstwerdung verschiedene Menschen individuelle Zeitspannen brauchen. So, zum Beispiel, Spannung, die in irdischer Rinde bei der Bewegung tektonischer Kräfte gebildet wird, manifestiert sich auf keinerlei Weise scheinbar, und wird von uns so lange nicht gespürt, bis ein Erdbeben geschieht, das für uns zum Zeugnis innerer Prozessen in der Lithosphäre wird.

2.0645. Deshalb subjektive Realitäten jedes rotationellen Zyklus werden in duvuyllerrter Aufeinanderfolgen bis zum Erscheinen offensichtlicher Merkmale ihrer Verschieden-Eigenschafts-Qualitativität vereinigt, bildend, auf solche Weise, in jedem Schema der Synthese unterschiedliche Typen subjektiver Realitäten dieser Proto-Form (zum Beispiel, der Eigenschaft nach verschieden-qualitativ Typen menschlicher subjektiver Realitäten, die in rotationellen Zyklen vor Tausenden von Jahren manifestiert sind, wurden fühlbar voneinander durch Jahrzehnte getrennt; vor Jahrhunderten – durch Jahre; vor fünfzig Jahren – durch Monate, und derzeit – durch Wochen…). Diese Tendenz zeigt die Tempos der Erhöhung der Eigenschafts-Qualitativität unserer Fokus-Dynamik, die in dem menschlichen Wahrnehmungssystem neue Möglichkeiten und neue Niveaus des Fühlens und des Denkens erschließen.

2.0646. Den menschlichen Typen subjektiver Realitäten ähnlich, bildet jede protoformische Form der Selbstbewusstseinsformen multipolarisationell aus ihrer Fokus-Dynamik (und allmöglicher Vereinigungen der Fokusse der ihnen eigenen Resomirale) eigene subjektive Realitäten, mit denen sie resonanzionellerweise ihre dominanten protoformischen Kontinuen strukturiert. Sich in der einen und derselbe Gruppe Planeten-Kontinuen manifestierend, unterscheiden sie sich alle in dem einen oder dem anderen Grad der Eigenschaft nach qualitativ voneinander, insofern sie von verschiedenen Schemas Synthese gebildet werden: es gibt Typen subjektiver Realitäten der Formen der Selbstbewusstseinsformen elementarer Teilchen und Atomen, Moleküle verschiedener Stoffe und Zellen unterschiedlicher Organe, sowie einer ganzen Menge von Tier-, Insekten-, Mikroorganismen-, Pflanzenarten, und sogar subjektiver Realitäten Kollektiver Bewusstseinsformen einzelner Flüsse, Meeren, Seen, Ozeane, Wälder, Berge, einzelner geographischer Orten und so weiter (sogenannte «Egregore»).

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика