§ 2.7.3.2 Wir betrachten die Dimension nur in den synthetischen Zuständen der Formo-Systemen. Jegliche Raum-Zeit ist durch die individuelle Konfiguration der Dimension. Dimension ist in jeder Vereinigung der Konfigurationen der Formo-Systemen strukturiert

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.0718. In dem ersten Band am Anfang des ersten Hauptabschnittes gab ich schon kurze iissiidiologische Vorstellung über jenen Zustand der Manifestation der Formen der Selbstbewusstseinsformen in der «Schöpfung» von Energo-Plasma, der von uns als Dimension der Raum-Zeit bestimmt wird, aber nun ergab sich mir die Möglichkeit, versuchen mich noch mehr in das wahrhaftigere Wesen dieses Begriffes zu vertiefen und die Prozesse zu betrachten, die seine Manifestation in der «Schöpfung» voraussetzen. Da wir mit euch nur über synthetische Zustände der Formen der Selbstbewusstseinsformen sprechen können, dann können wir auch die Prozesse der trägheitsbehafteten Bildung unterschiedlicher Niveaus der Dimensionen, in deren Fokus-Dynamik sie sich simultan manifestieren, nur von diesen subjektiven Positionen aus betrachten.

2.0719. Also, Dimension: was ist denn das für eine besondere Erscheinung (oder ein Zustand), wie manifestiert sie sich konkret und wird von uns erlebt, ob sie unsere individuellen Erlebnisse, Wahlen, Schaffen beeinflusst, und wenn ja, dann wie? Es ist durchaus nicht einfach auf diese Fragen zu antworten, da eure «gegenwärtigen» Wahrnehmungssysteme bis auf weiteres auf keinerlei Weise auf andere Formen simultanaya Manifestation der Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer eures Selbstbewusstseins eingestellt sind (das heißt auf alle übrigen Eurer «persönlichen» НУУ-ВВУ {NUU-VVU}-Interpretationen), die zusammen mit «euch» auch die ganze slloogrente Fokus-Dynamik der Einheitlichen Existenz eurer ЛЛУУ-ВВУ {LLUU-VVU}-Formen verwirklichen. Aber jede aus einer zahllosen Menge dieser Interpretationen «kreuzt» sich nicht in «der sie umgebenden Wirklichkeit» mit allen übrigen ihren Interpretationen und wird «sich selbst» individuell (persönlich) als «einzigartige und einmalige» nur dadurch bewusst, weil der Raum-Zeit, in deren konkreten Bedingungen jede dieser «persönlichen» Interpretationen sich manifestiert, von der individuellen Konfiguration der Dimension strukturiert wird.

2.0720. Wo ist denn sie denn, diese individuelle Dimension, wie «sieht» sie «aus», ob man sie, sozusagen, «fühlen» und «empfingen» kann? Wenn man nur über die Spezifik der Manifestation der Formen der Selbstbewusstseinsformen in den Bedingungen des 3-4-dimensionale Bereiches spricht, dann kann man sagen, dass die Dimension – in jeder einmaligen Vereinigung der Konfigurationen von Quarks, physischer Felder und elementarer Teilchen, die holochrono Atom- und Molekülverbindung bildet, die mit sich absolut alle Form der Selbstbewusstseinsformen «der umgebenden Wirklichkeit» strukturieren: alle Zellenmikrostrukturen biologischer Körper von Menschen, Tieren, Pflanzen, Mikroorganismen, Kristallgitter von Metallen und Nichtmetallen, Flüssigkeiten und Gasen, Planeten und Sterne, Schwarzen Löchern und Quasaren, dunkler Materie, Reliktstrahlung und so weiter. Das heißt all das, was wir fähig sind taktil, mechanisch, visuell, optisch oder auf jede andere Weise in dem Bereiche von Hunderttausenden Milliarden Parsek als die «uns umgebende Wirklichkeit» wahrzunehmen – das ist auch eine Reihenfolge der sich in unserem Selbstbewusstsein trägheitsbehaftet abwechselnden Fokus-Zustände, die von Formo-Schöpfer anderer Formen der Selbstbewusstseinsformen für die Manifestation in dem Typ der Dimension initiiert werden, der mit konkreter Konfigurationen des Selbstbewusstseins – eines konkreten menschlichen Wahrnehmungssystems resonanzionell ist.

2.0721. In der Iissiidiologie wird jeder Typ und jede Verschiedenartigkeit der Manifestation der Dimensionen der Raum-Zeit als gesetzmäßige Folge der gesamten resonanzionelle Wechselwirkungen zwischen dem Energo-Potenzial bestimmt, das von dem dissonanzionellen Teil der Information gebildet wird, die in Resomirale «projiziert ist», und die mit Ihrem ausgeglichenen Teil den informationellen Raum des Selbstbewusstseins strukturiert: jede Dimension ist zur Manifestation in jedem «Punkt» der Raum-Zeit als Widerspiegelung des der Eigenschaft nach qualitativen Unterschiedes in den «vibrationellen» (Fokus-) Zuständen zwischen einer Menge kovarllertnye Konfigurationen von Aspekten unterschiedlicher Reiner Eigenschaften initiiert. Dabei ergeben sich in Energo-Plasma allmögliche «Effekte lokaler Manifestation der Verschieden-Eigenschaft nach qualitativen Fokus-Wechselverbindungen» oder Konfigurationen der Formo-Schöpfer, die jedes der Niveaus der Manifestation des Weltgebäudes von +∞ bis –∞ modellieren.

2.0722. Die Tendenz hier ist so: je mehr verschiedenartige «Abschnitte» von Energo-Information («lokaler» Konfigurationen der Aspekte, die potenziell slloogrente Konfiguration des Weltgebäudes strukturieren) in dieser der Verschieden-Eigenschaft nach qualitativen Vereinigung eingesetzt sind, desto höhere Werte des energetischen Potenzials der Manifestation (das heißt Niveaus der Dimension) werden als Ergebnis von diesem Typ informationeller Wechselwirkung gebildet. Wie ich schon früher erläuterte, f-Konfigurationen dieser energetischen Parameter, indem sie sich spezifisch untereinander in individuelle «Manifestationsmodule» vereinigen, und mit sich jene ganze Vielfältigkeit allmöglicher Zustände von Energo-Plasma bilden, die wir mit euch subjektiv als Niveaus oder Bereichen der Dimensionen der Raum-Zeit bestimmen.

Добавить комментарий

Закрыть меню