§ 2.7.6.10 Merkmale der Unterschiede der Dimensionen: Längen der Licht-Welle. Beispiel der Röntgenrohres. Die Länge der Licht-Welle unserer Realität. Räumlicher Koeffizient der Rotationität. FFLLUARRS-Faktor. SSLUULLUSS-Kennwert, sein Gleichmäßigen in der

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.0829. Deshalb, wohl, das wichtigste (aber für uns bei weitem nicht das einzige!) Merkmal, das СНОО-ССС {SNOO-SSS} des einen Typen subjektiver Realitäten von den anderen unterscheidet, ist der Unterschied in der Eigenschaft nach qualitativen Charakteristiken des Bereiches der «Längen der Lichtwellen», die die gemeinsame Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer strukturieren, die durch die Spezifik der Selbstbewusstseinsformen verschiedener Proto-Formen unterschiedliche Typen subjektiver Realitäten bilden, und dieser Unterschied wird genannt – bestimmende Eigenschaft der Dimension (ЙЮ-У-ЙЮ {YUYU-U-YUYU}). Zum Beispiel, Wenn wir irgendeine elektromagnetische Schwingung hoher Frequenz (kurze Länge der Welle) beobachten, dann bedeutet das, dass in der Fokus-Dynamik dieser Form der Selbstbewusstseinsformen schon in einem genügend hohen Grad Schöpferischen Aktivität informationeller Fragmente manifestiert ist, die zwei unseren lluuvvumischen Dominanten eigen sind. Aber was für Chancen, zum Beispiel, haben die Formo-Schöpfer des Röntgenrohrs, die die Quelle der hochenergetischen Photonen darstellt, sich in НУУ-ВВУ {NUU-VVU}-Form zu umfokussieren? Die Antwort hier ist eindeutig: keine! Denn Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer dieser Einrichtung, die dank der Realisation der hochvibrationellen menschlichen СФУУРММ {SFUURMM}-Formen modelliert und hergestellt wurde, wird schon nach ganz anderen, als bei Menschen, zweidominanten Schema der Synthese verwirklicht, und folglich, stellt schon einen ganz anderen Typ der Formen der Selbstbewusstseinsformen dar (dasselbe kann man auch in Hinsicht auf jedes Produkt menschliches Schaffens sagen). Im Falle der Fixierung elektromagnetischer Schwingungen niedriger Frequenz, nehmen wir die f-Konfiguration wahr, die in höherem Grad durch imperseptnye – gegenüber irgendeiner der unserer Dominanten – Eigenschaften sintezirovannaya ist, in der diese lluuvvumische Dominante Hintergrunds-Funktionen erfüllt.

2.0830. Bis auf weiteres habe ich keine Möglichkeiten euch diese Information auf einem konkreten Beispiel zu demonstrieren (da es bis auf weiteres keine Analoga für objektive der Eigenschaft nach qualitativen Vergleiche der Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer der Verschieden-Eigenschaft nach qualitativen Konfigurationen gibt), aber wenn man an diese Frage auf der Grundlage gegenwärtiger wissenschaftlicher Vorstellungen über die Wellenlänge herantritt, dann vereinfacht das bedeutend diese Aufgabe. Zum Beispiel, wenn wir bedingt annehmen, dass dieser Typ subjektiver Realität (das heißt jener, in der wir uns jetzt mit euch «persönlich» «selbst sich» bewusst werden) durch die Wellenlänge strukturiert ist, die ungefähr 7,22679 cm gleich, dann wird eine Menge duvuyllerrter mit dieser Realität resonanzioneller Zonen der mit ihr sehr ähnlichen typengleichen physischen Realitäten folgender Größen der Länge der Wellen gebildet werden: …; 7,45325 cm; 7,43583 cm; 7,26163 cm; 7,24421 cm – «einerseits» 7,20937 cm; 7,19195 cm; 7,17453 cm; 7,15711 cm; … – «andererseits». Im bedingten «Zentrum» ihnen gegenüber – jener Typ der Realität, die derzeit subjektive Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer «unserer mit euch» СФУУРММ {SFUURMM}-Formen widerspiegelt; für unsere Wahrnehmungssysteme subjektive «Senkung der Eigenschafts-Qualitativität» wird von der Tendenz zur Erhöhung des Kennwertes der Länge der Welle, und die «Erhöhung der Eigenschafts-Qualitativität» – die Senkung dieser Werte charakterisiert:
… → 7,45325 cm … → 7,43583 cm … → 7,26163 cm … → 7,24421 cm → … Senkung der Eigenschafts-Qualitativität des UFSs für ЛЛУУ-ВВУ {LLUU-VVU}-Richtung → … 7,22679 cm … → Erhöhung der Eigenschafts-Qualitativität des UFSs für ЛЛУУ-ВВУ {LLUU-VVU}-Richtung → … 7,20937 cm → … 7,19195 cm → … 7,17453 cm → … 7,15711 cm → …

2.0831. Ich erinnere euch daran, dass das ein überaus bedingtes und primitives Schema ist, das ich lediglich mit dem Ziel der – für euch! – anschaulichen Demonstration dissonanzionelle Entfernungen benutzte, die subjektiv die Fokus-Dynamiken der Formo-Schöpfer trennt, die energoinformationelle Wechselverbindungen duvuyllerrtye Typen der subjektiven Realitäten strukturieren. Und obwohl, kraft seiner linearen zweiseitig gerichtete Ausrichtung, diese Schema euch keine wahrheitstreue Vorstellungen über die Einheitlichen der Slloogrentheit der von uns behandelnden Typen der Fokus-Dynamik gibt, die das skrruullerrte System in dieser «Zone» seiner Manifestation strukturiert, aber nichtsdestotrotz, könnt ihr euch seine gewisse Verschieden-Eigenschafts-Qualitativität vorstellen, die jeder dieser Dynamik erlaubt, sich ganz individuell in dem einen und demselben Kontinuum der Raum (durch den Unterschied in dissonanzionellen Entfernungen) zu manifestieren.

2.0832. Außerdem, unter den Worten «Erhöhung» und «Senkung» der Eigenschafts-Qualitativität der UFS-Dynamik verstehe ich hier nur potenzielle Möglichkeiten der Eigenschaft nach verschieden Quanten-Formo-Schöpfer gegenüber intensiverer (kovarllerter) oder viel trägheitsbehaftete (impersepte) Erhöhung der Konzentration energoinformationeller Wechselverbindungen zwischen ihnen. Wobei bedeutet die «Senkung der Eigenschafts-Qualitativität» der Fokus-Dynamik das «Fortbegeben» (Verlängerung der der dissonanzionellen Entfernungen), und die «Erhöhung» – «Näherung» (Verkürzung der dissonanzionellen Entfernungen) ihrer Parameter (an) die Parameter nur der Formen der Selbstbewusstseinsformen gerade lluuvvumischer Richtung der Entwicklung, da die charakteristischen Merkmale der Eigenschafts-Qualitativität der СФУУРММ {SFUURMM}-Formen aller übrigen Schemas der Synthese wir mit euch subjektiv nur mit den Vorstellungen vergleichen können, die unserem eigenen Schema eigen sind.

2.0833. Also – nach allen Fokus-Konfigurationen der wechselwirkenden Formo-Schöpfer der einen oder der anderen zahllosen Menge der Richtungen, die in der ganzen Fülle des multipolarisationellen Charakter individueller «Umprojizierungen» ihre Fokusy widerspiegeln. Das heißt die obererwähnte lineare zweiseitig gerichtete Ausrichtung spiegelt schematisch dieselbe slloogrentaya «Sphäroidalität» wider, aber die tatsächlich nur durch die euch jetzt zugänglichen Möglichkeiten subjektives Verständnisses ihres Zahlenausdrucks ausgedrückt ist. Diese ganze aufeinanderfolgende Reihe bedingter Zahlen – … 7,24421 … 7,22679 … 7,20937 … und so weiter – stellt für euch nichts mehr, als den vereinfachtеn (schematischen) Zahlenausdruck gerade des objektiven (vom Standpunkt PES-Beobachters) Grades der Synthesiertheit der «Karmonationen» dar, und keine gewissen subjektiven Parameter der Manifestation der Fokus-Dynamik irgendwelcher Formo-Schöpfer (vom Standpunkt des Wahrnehmungssystemen einer konkreten Proto-Fom).

2.0834. Jene «unbedeutende» Unterschied in linearen Größen der «Länge der Lichtwelle», wegen der die Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer dieses Typs subjektiver Realität trägheitsbehafteten unvereinbaren (bezüglich, das heißt «direkt») mit der Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer der gegenüber ihr duvuyllerrtye Typen subjektiver Realitäten wird, bildet den «räumlichen Koeffizient der Rotation» oder ЙЙЮУЛЛАРГГ {YYUULLARGG}. Für Formo-Systemen der Welten ähnliches Typs und Niveaus der Manifestation kann man den Unterschied in energoinformationellen Parameter der «Längen der Lichtwelle» bedingt mit der Höhe vergleichen, die dem 0,01742 cm-1 gleich ist (ein «umgekehrtes Zentimeter» der Energie entspricht der elektromagnetischen Welle mit der Länge vergleichen, die 1 cm gleich ist). Das heißt diese Höhe trennt die Bedingungen der Manifestation bestimmter Formen der Selbstbewusstseinsformen in den für euch typengleichen subjektiven Realitäten. Auf solche Weise, ist dieser Kennwert von mir für die Gruppe typengleicher (mono-protoformnye) duvuyllerrterweise nahe Realitäten gemittelt und dient als der Eigenschaft nach qualitativaya Grundlage für Formierung in der gesamten slloogrentaya Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer des Tertiären Zustandes von Energo-Plasma solch eines wichtigsten individuellen Kennwertes, wie rationelle noozeitliche Verschiebung der Fokus-Dynamik (ФФЛУАРРС {FFLUARRS}-Faktor individueller Umfokussierungen).

2.0835. Im Hinblick auf die Bedingungen der Manifestation der Formen der Selbstbewusstseinsformen in diesem Typ der drei dimensionalen subjektiven Realität, kann ihre Höhe bedingt durch das Ergebnis der Teilung des ЙЙЮУЛЛАРГГ {YYUULLARGG} («räumlicher Koeffizient der Rotation») durch den ООО-ТТ-УУ («den Koeffizient der trägheitsbehafteten Verschiebung») ausgedrückt werden und sie ist gleich 0,009 727 387 453 792 117 577 422 633 207 134 cm. Dieser Koeffizient (ФФЛУАРРС {FFLUARRS}-Faktor) – eine für die Manifestation jeder Fokus-Dynamik variable Höhe, das heißt sie verändert sich auf entsprechende Weise (in dem äußersten rechten Teile dieser Reihe, spiegelt bedingt – in Zahlenausdruck – quasi lineare Parameter einzelner Portionen oder Quanten elektromagnetischer Strahlung wider) zusammen mit dem Grad der Synthesiertheit der Fokus-Dynamik gegenüber der Höhe, die einer «Quanten-Verschiebung» entspricht. Diese Höhe ist verschieden sowohl für typenvielfältige Formen der Selbstbewusstseinsformen, die sich in einem Formo-System befinden, als auch für «die einen» und dieselben Formen der Selbstbewusstseinsformen, die verschiedene Formo-Systemy (parallele Entwicklungsszenarien) strukturieren.

2.0836. Wobei konkrete Kennwerte einer «Quanten-Verschiebung» der Information in der Fokus-Dynamik können sich in verschiedenen Gruppen von Kontinuen, die auf verschiedene Weise durch der Eigenschaft nach verschieden Quanten-subjektive Realitäten strukturiert sind, sehr stark voneinander unterscheiden: in der Eigenschaft nach mehr Quanten-Manifestationen (hochfrequenzmäßigerer) eine «Quanten-Verschiebung» ist durch den größeren Umfang verschiedenartiger Information strukturiert (der «Koeffizient der Rotation» senkt sich, indem er zum Null streben, die Eigenschafts-Qualitativität der Bedingungen für die Manifestation dieser Energo-Information erhöht sich), und in weniger der Eigenschaft nach Quanten-(Niederfrequenz-) – mit dem kleineren Umfang (steigert sich «der Koeffizient der Rotation», indem er zur Unendlichkeit streben; der Grad der Trägheit der Fokus-Dynamik erhöht sich proportional der dissonanzionellen Entfernungen zwischen den der Eigenschaft nach verschieden qualitativen Fokus-Wechselwirkungen).

2.0837. Die Kompliziertheit der Erklärungen von alldem besteht für mich vor allem darin, was in Wirklichkeit (das heißt in objektiverem Regime der Wahrnehmung) charakteristische Dynamik energoinformationeller Faktoren, die von uns jetzt behandelt werden, hat keine direkte Beziehung, weder zu den bei uns Dimensionalität der Länge der Wellen (Meter, Zentimeter), noch zu der Dimensionalität chronologischer Zeit, die unserem eigenen Typ der Realität (Sekunden) charakteristisch ist, denn sowohl dissonanzionelle Entfernung als auch die von Ihnen ausgedrückte Trägheit der Zeit – das lediglich die Folgen, die sich unvermeidlich in subjektiven Wahrnehmungssystemen als Ergebnis von simultanye multiplen Wechselwirkungen dieser Faktoren manifestieren. Aber wenn man allerdings, trotzdem, den äußerst subjektiven Gesichtspunkt annimmt – indem man sich die äußerste Diskretheit des den Menschen eigenen Denkprozesses anpasst – und bedingt mit gemittelter rationell-schrittweiser Veränderung dieser der Eigenschaft nach qualitativen Parameters der Fokus-Dynamik (ФФЛУАРРС {FFLUARRS}-Faktor) mit einer Sekunde zu korrelieren versuchen, dann wird sich dieser Unterschied (Möglichkeit für resonanzionelle Fokus-Wechselwirkungen – Freiwerden des «Quanten der Energie» – zwischen einer Menge verschiedenartiger Fragmente der Information) ungefähr um 328 Mal kleiner als die Dauer einer Sekunde ergeben! Das heißt bedingt gesprochen, pro eine Sekunde in der Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer des Selbstbewusstseins des Formo-Typen der lluuvvumisch-nahe Richtung, die diesen Typ subjektiver Realität strukturieren, geschehen 328 ähnliche multipolarisationelle der Eigenschaft nach qualitative «Verschiebungen» – Quanten-Umwandlungen, oder informationelle Kleksen, oder resonanzionelle Manifestationen Fokus-Konfigurationen der Formo-Schöpfer.

2.0838. Diese Zahl entspricht dem ССЛУУЛЛУСС {SSLUULLUSS}-Kennwert, der für jeden konkreten Typen der drei dimensionalen Realität der trägheitsbehafteten Dynamik der Fokusy bestimmt, die von Formo-Schöpfer menschlicher Form der Selbstbewusstseinsformen (!!!) pro einen bedingten Augenblick verwirklicht wird (verwechselt es nicht mit einem Augenblick der Ewigkeit!, einem bedingten Augenblick das ist eine abstrakte zeitliche Entsprechung einer multipolarisationellen rotationellen Verschiebung). Ihre Höhe hängt ganz von der Eigenschafts-Qualitativität energoinformationeller Bedingungen der Manifestation der Formen der Selbstbewusstseinsformen ab, die von spezifischen СФУУРММ {SFUURMM}-Formen modelliert werden. In unserem mit euch Fall kann man die «gegenwärtige» subjektive Manifestation, von ССЛУУЛЛУСС {SSLUULLUSS} bedingt dem Quanten-Effekt gleichstellen, der gewisse dissonanzionelle Entfernung annihiliert, die in der Fokus-Dynamik zwischen der sie strukturierenden verschiedenartigen Fragmenten im Durchschnitt pro 1/328 Sekunde entsteht.

2.0839. Was kann denn konkret diese Zahl bedingt bedeuten? Zum Verständnis dessen, lasst uns ins Gedächtnis den bedingten Parameter der rotationellen noozeitlichen Verschiebung der Fokus-Dynamik (ФФЛУАРРС {FFLUARRS}-Faktor individueller Umfokussierungen) rufen, der, im Hinblick auf diesen Typ subjektiver menschlicher Realität, nächste Reihe der Zahlen zusammenstellt: 0,009 727 387 453 792 117 577 422 633 207 134 cm. Die von uns für die Menschen abgeleitete Größe des ССЛУУЛЛУСС {SSLUULLUSS}-Kennwerts – 328 Hz – zeigt, dass bei der Erhöhung der Eigenschafts-Qualitativität der Fokus-Dynamik (das heißt Erhöhung des Grades ihrer Liyluszivität mit den Parametern des lluuvvumischen Schema der Synthese) der Zahlenwert dieser der Zahlenreihe in der letzten Zahlstelle nach dem Komma sich pro eine Sekunde der Fokus-Dynamik um 328 bedingter Quanten-Verschiebungen verringert (oder einen anderen Wert, in Übereinstimmung mit der Eigenschafts-Qualitativität), in höherem Grad dissonanzioneller Entfernungen gegenüber dem UFS der lluuvvumischen Richtung verkürzend. Dementsprechend, bei der Verringerung des Grades der Liyluszivität mit den Parametern des lluuvvumischen Schema der Synthese vergrößert sich dieser Teil der Zahlenreihe pro eine Sekunde um 328 bedingter Quanten-Verschiebungen.

2.0840. Die Zahl 328 muss man vom Standpunkt sowohl unserer möglichen der Eigenschaft nach mehr qualitativen, als auch der Eigenschaft nach nieder qualitativen Manifestationen betrachten. Auf der Grundlage des gesamten kompliziert strukturierten durch die der Eigenschaft nach verschieden qualitativen СФУУРММ {SFUURMM}-Formen Bereiches der Manifestation unserer Fokus-Dynamik (im Ganzen – von 2,5 bis 4,0 Dimension), die sich simultanerweise an verschiedenen «Punkte» der Slloogrentheit der Raum-Zeit mit dem Frequenzwechsel von 250 bis 400 Stereo-Typen pro Sekunde realisiert, wurde ein gewisser für dieses Kollektive Bewusstsein der Menschheit mittlerer Zustand seiner Fokus-Dynamik herausgebildet, das heißt seine gemittelte Charakteristik. Deshalb kann man sagen, dass der Frequenz-Kennwert der Verschiebung von 328 – ungefähr dasselbe, wie «durchschnittliche Temperatur im Spital».

Leave a Reply

Close Menu