§ 2.8.2.3 Stoff, Zeit, Raum stellen sich aus informationellen Wechselverbindungen zusammen. Es ist unmöglich aus dem dichteren Stoff-Zustand (Doollsen) einen weniger Dichten (Flaksen) zu bekommen. Der Prozess der Bildung von Universen läuft aus mehr…

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.0882. Das heißt bei der Lösung dieser Fragen fehlte ganz die glaubwürdigere Information. Bedingter Beobachter, sich die «Verwandlung der Maße in die Energie» vorstellend, ahnte überhaupt nicht davon, dass die Energie und Gravitation, die jegliche ihre Manifestation begleitet, sowie Zeit und Raum, die dabei erzeugt werden, setzen sich nicht aus den Parameter der Maße des Stoffes zusammen, sondern aus der Eigenschafts-Qualitativität und «Quantitativität» verschiedenartiger informationeller Wechselverbindungen, die Fokus-Konfigurationen wechselwirkender Formen bilden. Viel «dichten» Zuständen des Stoffes (Materie) ist nicht nur ein kleinerer Grad der Synthesiertheit (gesenkte Eigenschafts-Qualitativität) eigen, sondern auch niederere «Konzentration der Umfänge» verschiedenartiger Vereinigungen der Information, die eine Menge ihrer Fragmente jeder der simultanerweise manifestierten Formen der Selbstbewusstseinsformen strukturieren.

2.0883. Und folglich, in viel «dichteren» Zuständen des Stoffes, kraft sehr beschränkter Menge in der Fokus-Konfigurationen realer Überträger der Energie und Information, jeder Einheit des manifestierten Volumens entspricht auch kleinere Konzentration freier Energie! Und wenn imaginärer «Urknall» geschah gerade in solcher Aufeinanderfolge, wie er in der Theorie beschreiben wird, – das heißt aus dichterem, Doolsen-Zustand der Materie (durch Quanten-Wellen-), in weniger dichten, Flaksen-Zustand, – dann könnte es weder solche «Leistung», noch solchen maßstäblichen Universen-Effektes in derart kürzer Zeit einfach geben: bei Formo-Schöpfer weniger der Eigenschaft nach qualitativen Niveaus des Weltgebäudes haben einfach weder solches Potenzials der Energie, noch jener der Hoch-Eigenschaft nach qualitativen Information (Hochfrequenz-СФУУРММ {SFUURMM}-Formen), die bei der Organisation energoinformationeller Wechselverbindungen und materieller Manifestation von Allem nicht entbehrt werden könnten, was wir in dem umgebenden uns Kosmos beobachten!

2.0884. Wahrhaftigere Vorstellung über die Ursachen «gegenwärtiger» Zustände der Formo-Systemen der Welten des Universums-Maßstabs, die versuchten sich als Mitbeteiligte zahlreicher Entwicklungsarbeiten der «Theorie des Urknalls» vorzustellen, besteht darin, dass sich der Eigenschaft nach qualitative Transgression allgemeiner Fokus-Dynamik der Schöpferischen Aktivität der Formo-Schöpfer und Info-Schöpfer von Energo-Plasma – und gar kein realer «Urknall»! – aus Zuständen mit dem höchsten Grad kovarllerter Synthesiertheit der Energie und Information in die sie potenziell strukturierenden Zustände mit dem kleinsten Grad beständiger Organisation impersepter energoinformationeller Wechselverbindungen verwirklichte. Das heißt, einfacher gesagt, jeder mehr synthesierten Zustand des skrruullerrtes System (Konfigurationen der Dimension der Raum-Zeit) in unendliche Menge weniger synthesierter «Projektionen» transgressiert, seine niedereren Zustände bildend.

2.0885. Der Fehler der Interpretation der Wissenschaftlern dieses «holochron-simultanen» Kosmischen Aktes besteht darin, dass sie den Effekt der Erhöhung der Eigenschafts-Qualitativität der umgebenden Wirklichkeit (eglleroliftiver Perturbation) nur von den illusorischen Positionen der scheinbaren Trägheit jeder Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer des Selbstbewusstseins betrachten, die sich immer im menschlichen Wahrnehmungssystem als ein gewisser Prozess des aufeinanderfolgenden Überganges (von Psyche, Stoff, Formen) aus den einen der Eigenschaft nach qualitativen Zustände in die anderen widerspiegelt. Bekannte Annahme über ständige Verbreitung (Inflation) des Universums wurde im Zusammenhang damit aufgestellt, dass visuell lineares Entfernen der Kosmischen Objekte voneinander fixiert wurde (das heißt in Wirklichkeit wurde der Eigenschaft nach qualitativer Wechsel der Fokus-Wechselverbindungen zwischen Formo-Schöpfer der Formen der Selbstbewusstseinsformen verschiedener Kosmischen Wesen entdeckt, die Formo-Systemy unseres Universums strukturieren).

Добавить комментарий

Закрыть меню