§ 2.8.2.7 Die Gesetze widersprechen nicht der Existenz vieler Universen. Unter dem Wort Universum wird von mir die Gesamtheit der Formo-Systemen verstanden. Unterschiedliche Krümmung des Raumes in einer Gruppe PVK existiert dank der Birvulartheit. Wechsel

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.0900. Auf solche Weise, als Ergebnis aufeinanderfolgender Verwirklichung aller der Eigenschaft nach qualitativ ähnlichen – kovarllerto-liyllustsivnen – Wechselverbindungen zwischen Energie (Form) und Information (Bewusstsein) wurde allgemeine slloogrentу Struktur des Raum gebildet und der ihn fokusno widerspiegelnden (durch engspezifische Wahrnehmungssysteme typenvielfältiger Formen der Selbstbewusstseinsformen) Zeit, in der, ihrerseits, holochron-simultanerweise synthesieren die ganze unendliche Menge der Eigenschaft nach verschieden (vieldimensionaler) Quanten-Formo-Systemen der Welten (subjektiver Universen), die von uns individuell und spezifisch in diesen Bedingungen der Manifestation der von uns fokussierenden НУУ-ВВУ {NUU-VVU}-Formen als Galaxien, Sterne, Planeten und andere kosmische Objekten wahrgenommen werden. In diesem Zusammenhang kann man sagen, dass jeder manifestierten Form der Selbstbewusstseinsformen streng bestimmte und nur ihr eigene Vorstellungen über die sie umgebende Wirklichkeit entsprechen, das heißt über «eigenes Universum». Und deshalb kann es nicht solch einen Begriff wie «unser Universum» geben. Aber wir mit euch, ohne diese Bedingtheiten zu vergessen, dennoch sind gezwungen diese Wortverbindung zu benutzen, darunter die ganze Summe möglicher subjektiver Weltanschauung (wissenschaftlicher und philosophischer) verstehend, die gegenwärtiger und aufgeklärter menschlicher Gesellschaft eigen sind.

2.0901. Dieser Fachausdruck – «unser Universum» – brauchen wir, um die Möglichkeit zu haben, die von uns allen bewusst wahrgenommene und optisch beobachte «gemittelte» Konzeptionen «der umgebenden Wirklichkeit» (einschließlich auch Kosmos) von der ganzen Vielfältigkeit der ihrer, solange hypothetischen, parallelen Varianten, die, sich simultanerweise mit «unserem Universum» manifestierend, in der gesamten slloogrenten Fokus-Dynamik der Raum-Zeit einige andere der uns allen eigenen Schöpferischen Tendenzen und Neigungen widerspiegeln. Keiner der der Wissenschaft schon geläufigen physischen Gesetzen widerspricht den Möglichkeiten der Existenz zahlloser Mengen Universen, die simultanerweise miteinander in verschiedenen Frequenz-Bereichen koexistieren (duvuyllerrte Gruppen räumlich-zeitlicher Kontinuen) und aktiv (obwohl auch für uns unbemerkt!) untereinander durch unendliche Menge resonanzioneller Punkte der für sie gemeinsamen Energo-Information (sogenannter Null- Ingredienzien) wechselwirken.

2.0902. Hier, um in der Folgezeit meines Erzählen die Verwirrung in den Fachausdrücken zu vermeiden, will ich euch wieder daran erinnern, dass auch weiter unter dem Wort «Universum» ich KEINE 36-dimensionelluye ДДИИУЙЙИ {DDIIUYYI}-Wesen verstehe, sondern nur einen bestimmten Spektrum der Manifestation der Formo-Systemen der Welten, die sich duvuyllerrterweise in der nur ihnen eigenen Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer bestimmte der Eigenschaft nach qualitative Besonderheiten eurer Konfigurationen vereinigen und zusammen mit vereinten Kräften aus den der Eigenschaft nach verschieden qualitativen Resobereichen der Raum-Zeit individuelle duvuyllerrte Gruppen der räumlich-zeitliche Kontinuen, oder anders – Universen bilden. Deshalb werde ich nicht faul sein, um noch mal zu betonen, dass buchstäblich jede Form der Selbstbewusstseinsformen, sei es Elektron, Atom, Molekül, Zelle, Mikroorganismus, Ameise, Mensch oder jedes der unendlichen Menge Kosmischen Objekte, dank enger Spezifik der Vorstellungen über «sich selbst» und «der sie umgebenden Wirklichkeit», die der Fokus-Dynamik nur ihres Selbstbewusstseins eigen ist, spiegelt mit der Slloogrentheit ihrer Konfiguration in der Raum-Zeit nur eine psychomentale Variante «individuelles Universums» wider, das ein Teil der gesamten slloogrenten Konfiguration des ДДИИУЙЙИ {DDIIUYYI}-Wesen ist.

2.0903. In jedem Resobereich der Manifestation solche subjektiven Universen, die von den multipolarisationellen Beschaffenheiten der Fokusy aller Formen der Selbstbewusstseinsformen gebildet wurden, die simultanerweise in diesem Regime der Existenz manifestiert sind, – unendliche Menge, denn jeder Augenblick der Fokus-Dynamik jeder Form der Selbstbewusstseinsformen «erzeugt» quasi durch die ihr eigenen Vorstellungen unzählbare Varianten «individueller» Universen, die, sich untereinander durch eine Menge resonanzioneller Wechselwirkungen vereinigend, ununterbrochen «skhlopyvatsya» (aber nicht in der Raum-Zeit selbst, wo sie konstruktiv stabil und unveränderlich sind, sondern im informationellen Raum des Selbstbewusstseins!) nach bestimmten Merkmalen (zum Beispiel, nach den Typ der Dominanz der Fokus-Dynamiken der Formo-Schöpfer irgendwelcher bestimmten Eigenschaften) in neue, für sie gemeinsame und immer vollkommenere Gruppen von Kontinuen. Tatsächlich die ganze unendliche Verschiedenartigkeit dieser Fokus-Dynamiken der Eigenschaft nach verschieden qualitativer Formo-Schöpfer, die svilgs-sphärationell das Schaffen einer ganzen Menge von typenvielfältiger Formen der Selbstbewusstseinsformen vereinigen, nimmt jeder von uns subjektiv und illusorisch – in den nur ihm eigenen Vorstellungen! – als «sein eigenes Universum» wahr.

2.0904. Wenn man Jede dieser simultanen Universen mit verschiedenen subjektiven Gesichtspunkt betrachtet, dann werden wir entdecken, dass die sie der Eigenschaft nach verschieden qualitativer duvuyllerrter Gruppen von Kontinuen – im Zusammenhang mit unendlichen Verschiedenartigkeit der Konfigurationen der sie strukturierenden Formen der Selbstbewusstseinsformen und der zwischen ihnen entstehenden Kleks-Effekte – einen unterschiedlichen Grad der «Krümmung» der Raum-Zeit haben, was der Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer der Eigenschaft nach verschieden qualitativer, aber kovarllerter Formo-Systemen der Welten die Möglichkeit gibt, die von individuellen energoinformationellen Vereinigungen herausgebildet wurden, unendlich und multipolarisationell in der gemeinsamen für sie Richtungen der Birvulartheit «gegenseitig zu projizieren» (dadurch wir in unseren Umfokussierungen die Möglichkeit haben lange – von Tag zu Tag – um uns herum quasi «die einen und dieselben» Objekte, Landschaft, himmlische Körper, Menschen, Tiere und so weiter zu beobachten, die in Wirklichkeit jeden Augenblick unbemerkt für uns – wie wir selbst auch! – uns der Eigenschaft nach qualitativ in anderen Varianten von «uns selbst» verändern).

2.0905. Gerade die Beschaffenheit der Birvulartheit stellt innere Beständigkeit bestimmter (resonanzioneller nach irgendwelchen Interessen) «Abschnitte» der slloogrenten Konfigurationen sicher und erlaubt in verschiedenen Formen der Selbstbewusstseinsformen jene energoinformationellen Wechselverbindungen zu erhalten, die schon zwischen ihnen nach individuellen birvulyarten Merkmale synthesiert sind. Außerdem, diese Beschaffenheit der gesamten Fokus-Dynamik simultanerweise aktivierten Formo-Schöpfer aller parallelen Universen schafft in unseren mit euch individuellen Umfokussierungen subjektives Gefühl zweifelloser Diskretheit und keinen Augenblick aufhörender Dauer («Kontinuität») von «uns selbst» und der uns umgebenden Wirklichkeit. Dieses ununterbrochen sich unter der Einwirkung unserer individuellen Fokus-Dynamiken verändernde Bild «der umgebenden Wirklichkeit» bestimmen wir mit euch als «unser Universum». Gerade darin besteht auch der Effekt absoluter Illusion unserer «laufenden Existenz».

2.0906. Die ganze unendliche Vielfältigkeit synthetische Formo-Systemen der Welten (weiter – Universen), die auf die eine oder andere Weise unserer subjektiven Wahrnehmung zugänglich (in extrasensorischen Niveaus und in Übereinstimmung mit den Dominanten der von uns synthesierten Aspekten der Eigenschaften), die mit den Formen der Selbstbewusstseinsformen ihrer Kollektivnye Verstandesformen der Eigenschaft nach verschieden qualitativer Niveaus des Tertiären Energo-Plasma strukturieren, kann man – sehr zusammengefasst und bedingt! – in folgende Haupttypen und Verschiedenartigkeit teilen: kallaaverste, ellitimoglofe, konverglofe, antroglofe, Skrruullerrte («kompliziert spektrale»), analogеne, diffuzgente, kontrogente (und noch eine zahllose Menge anderer, deren Beschaffenheiten meiner Wahrnehmung völlig entbehren).

 

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика