§ 2.8.4.4 Ihr seid das Universum, nicht im übertragenen Sinne, sondern funktionell. Individuelle FES strukturieren Universelle FES. Wissenschaftler beschrieben die Dynamik der Synthese ihrer dissonanzionellen Entfernungen

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.0968. Jede manifestierte «Persönlichkeit» – «Einzelprojektion» individueller subjektiver Bilder vieldimensionaler Universen, deren Fokus-Dynamik durch die ganze Summe der Eigenschaft nach verschieden Quanten-СФУУРММ {SFUURMM}-Formen strukturiert ist, die den Fokus-Dynamiken aller ihrer Formen der Selbstbewusstseinsformen eigen ist, die simultanerweise und multipolarisationell in verschiedenen Gruppen von Kontinuen manifestiert sind, die aber sehr-sehr eng gegenseitig untereinander verbunden ist (fokusno fixiert ist), wobei mit allen ihnen individuell eigenen Widersprüchen und Übereinstimmungen, die in ihrer Summenmanifestation in der Raum-Zeit durch die Fokus-Dynamik Einheitlicher Kosmischen Wesen ausgeglichen werden. Derjenige, der dem tief bewusst wird, wird eine einfache Wahrhaftigkeit verstehen: gerade er eben ist auch das Universum (im übertragenen Sinne, sondern funktionsweise)!

2.0969. Im Grunde genommen, die ganze Summe simultane der Eigenschaft nach verschieden Quanten-Fokus-Dynamik «individueller Fokus-Effekte der Selbstbewusstseinsformen», die holochron von absolut allen realisationellen Formen Kollektiver Kosmischer Verstandesformen verwirklicht wurden, und die holochron eine Manifestation von УФЭС {UFES} darstellt, dessen Ergebnis die ganze slloogrente Struktur des Weltgebäudes wurde. Alle diese УФЭС {UFES} holochron – und in bestimmter «Aufeinanderfolge» der Organisation energoinformationeller Wechselverbindungen zwischen der Eigenschaft nach verschieden Quanten-Formo-Schöpfer – wurde in alle Richtungen der Synthese, in der ersten Reihe, kovarllerter Fragmente der Information stranssgressieren, danach Fokus-Konfigurationen der gebildeten synthetischen Vereinigungen traten in optimale energoinformationelle Wechselwirkungen untereinander.

2.0970. Auf solche Weise, jener Universum-Akt, der von Wissenschaftlern als eine gewisse trägheitsbehaftete Aufeinanderfolge der fast holochronen (tausende Bruchteile einer Sekunde) Verwirklichung räumlich-zeitliche Deformationen («Urknall») vorgestellt wird, ist kein Ergebnis irgendwelcher der Eigenschaft nach Quanten-Veränderung in der schon herausgebildeten und absolut ausgeglichenen! – Struktur energoinformationeller Wechselverbindungen von Energo-Plasma, sondern stellt ein der unzählbaren Varianten möglicher Aufeinanderfolgen ampliativer «Quanten-Verschiebungen» dar, die trägheitsbehaftet in der Fokus-Dynamik eines bedingten Beobachters dieses slloogrenten Aktes verwirklicht wurde. Wobei der Grad der Eigenschafts-Qualitativität seiner subjektiven Beobachtung wird direkt von konkreten Parameter dissonanzioneller Entfernung abhängen, die zwischen der Konfiguration der von ihm fokussierten Form der Selbstbewusstseinsformen und der Konfiguration gebildet wurde, die in diesem Resobereich der Manifestation absolut nach allen Richtungen energoinformationeller Wechselverbindungen ausgeglichen ist, die für ihre Formo-Schöpfer möglich sind.

Leave a Reply

Close Menu