§ 2.8.5.4 Dynamik des Universums UFES, Bildung der Formen der Selbstbewusstseinsformen. Evolutionärer Prozess sind der Eigenschaft nach qualitative Projektionen des eglleroliftiven Impuls. UFES – IFES-Dynamik

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.0993. Zudem noch, soll man im Auge behalten, dass wann die Kosmischen Körper sich in dem Raum auf genug kleinen Entfernungen voneinander befinden, die ihnen erlauben, mittels Gravitationskräften untereinander in ein einheitliches System verbunden zu sein (wie das im Falle mit Galaxien oder sogar mit ihren Ansammlungen geschieht), ist der Einfluss des Prozesses der «Erweiterung» des Universums um ein Erkleckliches weniger, als der Einfluss der Gravitationskräfte. Und im Falle von ganz kleinen Entfernungen, solcher, zum Beispiel, wie in unserem Sonnensystem, ist die Rolle der «Erweiterung» gar geringfügig. Schon alleine aus diesem Grund ist dieses ganze «Mäusegetümmel» um die Frage der «Erweiterung» des Universums herum jedes Sinnes entleert. Wenn es keinen «Knall» existierte, dann was war die Grundursache der Entstehung von «Allem Seienden», einschließlich auch von «ALLEM Boson-Fermion-SEIENDEN», das wir mit euch imstande sind zu beobachten und subjektiv zu analysieren? Obwohl am Anfang des vierten Hauptabschnittes ich schon sehr ausführlich diese Frage beantwortete, schlage ich uns allen vor, sie wieder zu behandeln, aber nun von der mehr materialistischen Position, die den Wissenschaftlern viel näher ist, als alle meine abstrakt-phantastische «Insinuationen».

2.0994. Also, wir haben geklärt, dass eglleroliftiv bedingte Fokus-Dynamik der Universum-Kontinuen, die von den Wissenschaftlern subjektiv als «Urknall» interpretiert wird, kein «Akt der Erschaffung von Allem» ist, sondern stellt nichts anderes dar, als den Universellen Fokus-Effekt des Selbstbewusstseins, der nichts gemeinsames weder mit «Universums-Knall», noch mit jeder anderen nach kosmischen Kriterien destruktiven Großmaßstabaktion hat. Auf welche Weise manifestierte er sich in unseren Wahrnehmungssystemen? Trägheitsbehaftet (das heißt in dem ununterbrochenen umfokussierenden Regime der Manifestation) Universums-UFES, – durch Verschieden-Eigenschafts-Qualitativität und Verschiedenartigkeit der ihn strukturierenden Fokus-Dynamik, die allmögliche tensorielle Zustände (und folglich, auch dissonanzionellye Entfernungen) zwischen Formo-Schöpfern unterschiedlicher Formen der Selbstbewusstseinsformen darstellen, – ergibt sich quasi subjektiv «ausgedehnt» sowohl in Zeit, als auch in Raum in Form von zahlloser Menge bedeutend kleinerer nach ihrem Maßstab und unterschiedlicher nach der Frequenz der Manifestation (Dimension) viel mehr «lokaler» IFES dar, die alle notwendigen energoinformationellen Wechselverbindungen der Fokus-Dynamik jedes der individuellen Bereiche der Dimension sicherstellen.

2.0995. Subjektiv sich durch die ganze Menge der individuell darauf resonierten der verschieden-Eigenschaft nach qualitativye Wahrnehmungssysteme (von Menschen, Proto-Formen, Planeten, Sternen, Galaxien) realisierend, stellt der UFES in allen Fokus-Dynamiken lediglich trägheitsbehaftet manifestierte Folgen der Schöpferischen Aktivität des in ihren Selbstbewusstseinsformen (ihr erinnere daran, dass parallel in Multipolarisation aus irrkogliktiven «Entpackungen» verwirklicht werden!) eglleroliftiv «entpackenden» «instelationellen» Impulses dar, der (durch svilgs-sphärationelle Funktionalität LUYYUFFLOILLIDEN) die Kontinuität der Eigenschaft nach hoch qualitativer Umfokussierungen aller Formo-Schöpfer sicherstellt.

2.0996. Durch diesen amplifikationell stimulierenden Impuls – aus dem slloogrenten Zustand «Alles-Was-Ist» in das «umfokussierenden Programm» der holochronaya Manifestation von «Allem Seienden» – «wird» resonanzionellerweise die absolut ganze Information «projiziert», die «ursprünglich» in diesem «Operationssystem» für jede der konkreten Weisen des trägheitsbehafteten Funktionierens (der Existenz) von absolut allen realisationellye Formen der Kollektiven Kosmischen Verstandesformen vorgesehen war. Aus dieser Information wird in den Wahrnehmungssystemen jeder Formen der Selbstbewusstseinsformen individuell sowohl das ihrer Konfigurationen eigene energetische Schöpferischen Potenzial gebildet, als auch Zeit, die für seine Realisation notwendig ist, als auch die «Krümmung» des Raum (Kontinuum), in dem nur auch dieses Potenzial verwirklichen werden kann. Gerade diese individuellen Parameter bestimmen auch den Grad der Subjektivität der Selbstwahrnehmung jeder Form der Selbstbewusstseinsformen gerade in dem einen oder in dem anderen «Punkt» der Raum-Zeit aus der ganzen Menge der simultanerweise existierenden Fokus-Manifestationen.

2.0997. Auf diese Weise in den sich simultanerweise gebildeten Raum und Zeit manifestierten sich resonanzionellerweise Fokus-Konfigurationen aller Formen der Selbstbewusstseinsformen, die, dank dem Vorhandensein in ihnen eines bestimmten Energo-Potenzials, konnten sich individuell mit Hilfe des eglleroliftiven Impulses (für die Annihilation der in ihnen gebildeten Tensorität) ihre holochronye (das heißt einmalige) Fokus-Dynamik verwirklichen. Gerade auf solche Weise manifestiert sich auch gleich der UFES in allen Wahrnehmungssystemen der Kosmischie Wesen. Und alles «stellte sich» auf seinen Platz, das heißt irgendein Teil der Information «Alles-Was-Ist», der mit der Aktivität des eglleroliftiven Impulses resonierte, wandelte sich automatisch in «Alles Seiende» um!

2.0998. Nur wir mit euch aber, in unserer subjektiv bewussten eglleroliftivaya Perturbation, haben es nur mit der Eigenschaft nach qualitativye «Projektionen» (das heißt Folgen, dazwischenliegenden Ergebnissen) dieses holochronyy eglleroliftivnyy Impulses zu tun, der in jedem «Punkt» seines amplifikationellyy Modus objektiv (von mittelalterlichen lat. divergo – abweichen, sich funktionsweise abgrenzen, der Eigenschaft nach qualitativ allmählich auseinandergehen) in kvalitatsionnye Tendenzen des irrkogliktiven Impulses devergierovat. Das heißt ich will noch einmal durch die Tatsache betonen, dass sowohl wir selbst, als auch alles, was wir mit euch in dem Zustand bewusst beobachten und wahrnehmen, ist keine objektive Realität, sondern stellt nur trägheitsbehaftetye Folgen des einstmals «ausgelösten» im Selbstbewusstsein des «Allen Seienden» Mechanismus der slloogrente Fokus-Dynamik dar, der den UFES erzeugte, und zusammen damit auch die ganze unendliche Menge der IFES, die lokal in jedem «Punkt» der Raum-Zeit manifestiert sind.

2.0999. Wenn wir mit euch das ganze uns in Form eines gewissen globalen trägheitsbehaftetyy (das heißt der in bestimmter Aufeinanderfolge in allen möglichen Richtungen der Synthese verwirklicht wird) umfokussierendyy Prozesses vorstellen könnten, der simultanerweise von allen Formen der Selbstbewusstseinsformen verwirklicht wird, dann «sähen» wir, wie nach der Stabilisierung in dem global gebildeten Raum der Hauptrichtungen einer zahllosen Menge der verschieden-Eigenschaft nach qualitativye zeitlichen Ströme, die in allen Wahrnehmungssystemen (durch das Vorhandensein in ihnen bestimmter dissonanzionellye Entfernungen) die Illusion der Inertsiya der Existenz erzeugten, aktivierte sich nach UFES aufeinanderfolgend – von mehr synthesierendye bis weniger synthesierendye Fokus-Konfigurationen (und zurück!) – eine ganze Menge lokaler umfokussierendye IFES-Prozessen, die man bedingt mit «Impuls-Wellen» unterschiedlicher Maßstäben (von Universum-bis «Persönlichkeit») vergleichen kann, die trägheitsbehaftet alle Niveaus energoinformationeller Wechselwirkungen im Innern des gebildeten Energo-Plasma organisieren.

 

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика