§ 2.8.6.1 UPDI, insbesondere Reliktstrahlung und anderes für den 3-4-dimensionalen Bereich unserer Manifestation. Gravitationsfeld der Reliktstrahlung. Beschränkung für die Übertragung der Wechselwirkungen der Lichtgeschwindigkeit. Analogie mit Stehwellen

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.1000. Das ist das, was ich ganz am Anfang des vierten Hauptabschnittes als die Universelle Plasmatisch-Differenziationelle Strahlung bestimmte, die die Grundlage der trägheitsbehafteten Manifestation der Fokus-Dynamiken absolut aller Formen der Selbstbewusstseinsformen ist. Ich will noch einmal betonen, dass der Analog der UPDI in diesem Bereich der Dimension die sogenannte «Reliktstrahlung» ist (außergalaktische mikrowellen-Hintergrunds-Strahlung im Bereich der Frequenzen von 500 МHz bis 500 Ghz, was der Wellenlänge von 60 cm bis 0,6 мм entspricht), – gerade die Formen der Selbstbewusstseinsformen, die ihre Fokus-Dynamik strukturieren, sind die Träger und Überträger allmöglicher Typen der Wechselwirkungen. Solche makrokosmische Erscheinungen, wie «dunkle Materie» und «dunkle Energie», stellen auch das «innere» Schöpferischen Potenzial dar, das slloogrento UPDI strukturiert, ohne die es unmöglich wäre irgendeine der energoinformationellen Wechselwirkungen in Raum und Zeit zu verwirklichen (und es könnte auch kein Effekt der Raum-Zeit im informationellen Raum des Selbstbewusstseins geben).

2.1001. Wie ich schon am Anfang des vierten Hauptabschnitt bemerkte, UPD-Strahlung – das universelle für allen Fokus-Konfigurationen «Umfeld der Manifestation», und Raum und Zeit – gewisse potenzielle realisationellye Möglichkeiten für alle Quellen der Information, die immer aktiv in diesem «Umfeld» bei dem Vorhandensein jeglicher Wechselwirkungen zwischen den Formo-Schöpfern dieser Fokus-Konfigurationen und der Info-Schöpfer der Information (das Selbstbewusstseinsformen des ССС {SSS}-Wesen) existieren. Wann wir sagen «Lebensraum» von etwas oder jemandem, dann entsteht sofort automatisch auch die Möglichkeit aktiver Existenz sowohl der Zeit, als auch des Raum, die sich selbst in das Existenz-Umfeld der Materie verwandeln. Das ist wie Luft, die wir mit euch atmen: solange es sie gibt, bemerken wir sie nicht, aber wenn sie uns fehlt, fangen wir an zu verstehen, dass sie für uns das Hauptumfeld ist. Genauso auch ohne das Vorhandensein der relikten Strahlung, die unsichtbar in jeder unserer Wechselwirkungen anwesend ist, existierten weder wir mit euch, noch die umgebende Wirklichkeit.

2.1002. Für alle Wechselwirkungen des 3-4-dimensionalen Bereiches stellt UPDI den Bereich der erhöhten Spannung des Gravitationsfeldes dar. Nach ihrem Wesen, gerade sie schafft auch alle Bedingungen für die Entstehung der ganzen Menge von Gravitationsfeldern, die mit sich unser ganzes Universum füllen, und ist die einzige Kraft, die alle Formen der Selbstbewusstseinsformen zusammenhält, die Ihre Fokus-Dynamik im Prozess der simultanen globalen multipolarisationellen Umfokussierungen strukturieren. Gerade nach dem Gravitationsfeld (genauer gesagt, nach den äquipotentiellen Gravitationsoberflächen) werden elektromagnetische Wellen verbreitet, die beim Übergang von einer Potenzialität zu einer anderen erlöschen. Deshalb hat die Geschwindigkeit der Verbreitung der elektromagnetischen Wellen eine ständige Endgeschwindigkeit der Verbreitung im Raum und hängt nicht von der Geschwindigkeit der sie erzeugenden Quelle ab.

2.1003. Zum Beispiel, jede wellen-Fokus-«Verbreitung» (das heißt trägheitsbehaftete «Umprojizierung» der Fokus-Dynamiken) sowohl mechanische, als auch elektromagnetische, wird nur beim Vorhandensein irgendeines Trägers für diese Fokus-Konfigurationen verwirklicht. Für die «Verbreitung» mechanischer Wellen braucht man ein bestimmtes Umfeld. Für die Fokus-Konfigurationen der Lautlängswelle treten als diese Träger die Stoffmoleküle auf, für oberflächliche Querwellen – besondere Fokus-Konfigurationen der sich radikal voneinander unterscheidenden Zustände, in denen sich die Grenzen irgendwelcher der zwei molekularen Umfelder befinden. Sowie für elektromagnetische Wellen, ihre «Verbreitung», Multipolarisation und Struktur sind nur in dem Fall möglich, wenn elektromagnetische Welle einen Träger mit riesiger trägheitsbehafteter Dichte hat, da die Geschwindigkeit ihrer «Verbreitung» in der Raum-Zeit genug hoch ist.

2.1004. In dem wissenschaftlichen Umfeld ist es üblich zu meinen, dass materielle Träger elektromagnetischer Strahlung Photonen sind, die auch elementare Teilchen (Korpuskeln) darstellen. Aber gerade Gravitationsfeld (und nicht die Formo-Schöpfer der Photonen selbst, die Universelle Beschaffenheiten dieses «Feldes» für die Formierung energoinformationeller Wechselverbindungen zwischen allen elementaren Teilchen ausnutzen), die das «Umfeld der Fokus-Manifestation» darstellt, das jede Fokus-Konfiguration strukturiert und sich in der Raum-Zeit als Ergebnis jeglicher elektromagnetischen Wechselwirkungen manifestiert, ist der «Träger» für jegliche Ströme elementarer Teilchen (denn Fokus-Konfigurationen elementarer Teilchen selbst stellen nichts anderes als spezifische Störungen energoinformationeller Wechselverbindungen zwischen Fokusse dar, die das Gravitationsfeld strukturieren).

2.1005. Folglich, ist die Natur des Lautes und die Natur des Lichts ähnlich – das sind Wellen-Störungen des Umfelds ihrer Verbreitung. Für den Laut ist das ein materielles, atomar-molekulares Umfeld, und für das Licht (sowie für andere elementare Teilchen) ist das ihr Träger, das Gravitationsfeld, oder Higgs-Feld. Bei allmählicher Verschiebung der Fokus-Dynamik der atomar-molekularen Formen der Selbstbewusstseinsformen des 3-4-dimensionalen Bereiches in PVK, die von der der Fokus-Dynamik der FLAKS-Schöpfer des 4-5-dimensionalen Bereiches gebildet wurden, werden Licht- und Laut-Effekte aufeinanderfolgend immer mehr nivelliert und in die Wahrnehmungssysteme der Formen der Selbstbewusstseinsformen vereinigt werden, sich in ganz andere, universellere Fokus-Dynamiken umwandelnd, die uns als FLAKS-Schöpfer eigen sind.

2.1006. Also, UPD-Strahlung – eigenartiger Kode der Information, der in der verschlüsselten Form das ganze «Bild» der simultane ampliativerweise-depliative Fokus-Dynamik absolut aller Formen der Selbstbewusstseinsformen des Weltgebäudes enthält. Das und alle Möglichkeiten der realisationellen Formen («Materie»), und ihre Schöpferischen Besonderheiten, Fähigkeiten (Energien). Das ist auch simultanerweise das realisationelle Umfeld (der informationelle Raum des Selbstbewusstseinsformen), und die ganze unendliche Verschiedenartigkeit ihrer verschieden der Eigenschaft nach qualitativen Überträger (Initiatoren der Umfokussierungen).

2.1007. Man muss sagen, dass gerade die Fokus-Dynamik der UPDI trägheitsbehaftet (das heißt in einer bestimmten der Eigenschaft nach qualitativen Aufeinanderfolge) alle Formo-Systemen von Energo-Plasma in Form von eng der Eigenschaft nach qualitativen Resobereichen und maßstäblicheren Bereiche der Manifestation der Formen der Selbstbewusstseinsformen allmöglicher Kollektiver Kosmischer Verstandesformen strukturierte, indem sie im gleichen Augenblick sowohl zur Hauptursache der Entstehung in mannigfaltiger Fokus-Dynamiken des Effektes individueller rotationeller Verschiebungen, als auch zum objektiven Mechanismus der Bildung in Raum und Zeit aller duvuyllerrtnye Gruppen der Formo-Systemen der Welten, subjektiver Realitäten, Kontinuen, Konversen und Universumy wurde.

2.1008. Das heißt die Tatsache quasi der «Aufnahme» (Anziehung, Inhalt) selbst irgendeines resonanzionellen Teiles von UPDI durch den ihm absolut entsprechenden Teil der Fokus-Konfigurationen jeder Form der Selbstbewusstseinsformen stimuliert in der Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer dieser Form ein bestimmtes Potenzial energoinformationeller Wechselwirkungen mit einer anderen Fokus-Konfiguration, das sie sofort streben zu realisieren. Gerade dank dem ständigen Vorhandensein in allen Fokus-Dynamiken dieser irrkogliktiverweise-eglleroliftiven Potenziale zur Wechselwirkung, werden solche subjektiven Effekte des Selbstbewusstseins gebildet, wie Raum und Zeit, die für uns mit euch einheitliche Quelle ihres gemeinsamen Ursprungs – Reliktstrahlung haben.

2.1009. Übrigens, hier verbirgt sich eben auch die Antwort auf die Frage über die höchst mögliche Geschwindigkeit der Vermittlung der Wechselwirkungen in diesem Bereich der Dimension – Lichtgeschwindigkeit. Warum kann man nicht die Wellen-Wechselwirkungen auf Überlichtgeschwindigkeiten übertragen? Weil der Transfer und Ursache aller Wechselwirkungen – Relikt – in diesen Bedingungen der Manifestation von der Lichtgeschwindigkeit beschränkt wird. Fokus-Dynamik der Formen der Selbstbewusstseinsformen, die von nicht Wellen-Konfigurationen strukturiert sind (zum Beispiel, Dooll- oder Flaks-), wirken auf die ihnen entsprechende Weise resonanzionellerweise mit anderen Strukturen der UPD-Strahlung zusammen.

2.1010. Hier kann man auch eine Analogie mit einer stehenden Welle ziehen (Wellen, die infolge Überlagerung der Wellen entstehen, die sich in den gegenseitig entgegengesetzten Richtungen verbreiten), die auf der ganzen Spanne ihrer möglichen räumlichen Manifestation ausgedehnt sind. Denkt daran, dass die stehende Welle, zum Unterschied von üblichen, überträgt keine Energie, da fallende und reflektierte Wellen die gleiche Amplitude haben und die gleiche Energie in allen Richtungen der Multipolarisation der Fokus-Dynamik übertragen. Also, wann sich Photonen mit der höchsten Geschwindigkeit bewegen, dann «ziehen sich» der Raum und die Zeit quasi in eine vieldimensionalen «Punkt der Singularität» «zusammen», zu gleicher Zeit werden alle übrigen Teilchen (deren Verbreitung in dem einen oder dem anderen Grad niedriger als die höchste Lichtgeschwindigkeit ist) viel trägheitsbehafteter unter der Einwirkung der Karmo-Kloften. Folglich, diese Teilchen man muss schon nicht als stehende Wellen betrachten, sondern als übliche, und sie – um von einem «Punkte» ihrer Manifestation in dem Raum bis zu einem anderen zu «kommen» – brauchen sowohl Zeit, als auch Energien. Daraus, Übrigens, ergibt sich, dass Karmo-Kloften eine sehr wichtige für die Formierung der PVK Funktion erfüllen – sie korrigieren dissonanzionelle Entfernung, indem sie auf dem «Biobildschirm» des Wahrnehmungssystems des Selbstbewusstseins die ganze subjektive Illusion der Manifestation jeder Formen in bestimmten (nur dieser Fokus-Konfigurationen eigenen) Parameter der Raum und Zeit erschaffen. Es stellt sich heraus, dass es in dem Zustand der «Vorgeburt» des 3-4-dimensionalen PVK aus den 4-5-dimensionalen ein Quant, ein Photon, ein Zustand der Singularität ist.

2.1011. Es ist klar, dass ohne das Vorhandensein in Energo-Plasma der verschieden-Eigenschaft nach qualitativer energoinformationeller Wechselwirkungen, wären die Begriffe Zeit und Raum einfach sinnlos, nicht aktuell, das heißt auf keinerlei Weise und durch nichts realisierbar. Wenn es wenigstens irgendein Prozess (das heißt ein Typ der Wechselwirkungen) gibt, dann manifestiert sich auch automatisch – schon in der ihn bildenden Konfiguration! – ein bestimmtes Potenzial der Zeit, das für ihre Verwirklichung notwendig ist: der Eigenschaft nach hoch qualitativer Wechselwirkungen werden vom kleineren Potenzial der Zeit ausgebildet, und der Eigenschaft nach weniger qualitativen – vom größeren. Gerade diese Besonderheit – der Grad der Eigenschafts-Qualitativität der von euch gewählten Fokus-Wechselwirkungen mit jeder Form der Selbstbewusstseinsformen – bestimmt auch den konkreten Typ des Raum der Manifestation eurer Fokus-Dynamik (Gruppe von Kontinuen), die ganz dem Typ der von euch verwirklichenden Wechselwirkungen entspricht. Man kann sagen, dass Raum – der «Ort» (Fokus-Widerspiegelung, Illusion) im informationellen Raum des Selbstbewusstseinsformen, der mit der Fokus-Dynamik der UPD-Strahlung gefüllt ist (in unserem Bereich – gefüllt mit der Relikt-Strahlung).

Добавить комментарий

Закрыть меню