§ 3.9.1.7 FD wird möglich dank dem skrruullerten System. Unsere Wahrnehmung der Umfokussierungen von Tieren. Wir können diesen Prozess nicht verstehen für nichtbeseelte physische Formo-Systemen nicht verstehen, skrruullerrtes System fehlt quasi…

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 3

3.0028. Die Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer jeder f-Konfigurationen im Laufe aufeinanderfolgender konvergenter Umfokussierungen (ihrer eglleroliftive der Synthese von ampliativen kovarllertnye Wechselverbindungen nach den ihnen eigenen Skhema) läuft allaugenblicklich eine kachestvennaya Umwandlung in den ihr resonanzionell entsprechenden (FD) Abschnitten des skrruullerrten System –universeller Haupt-Formo-Strukturen des Mirozdanie für simultan-golokhronnaya Verwirklichung von allen Formen der Selbstbewusstseinsformen multipolarisationell-slloogrenten Wahlen in jedem der Formo-Sistemy Mirov. Dadurch in den Fokus-Dynamiken aller Formen der Selbstbewusstseinsformen geschieht simultane Realisation von der Eigenschaft nach verschieden qualitatier schöpferischer Aktivität der Formo-Schöpfer des Tertiären Energo-Plasma aller uns bekannten funktionellen Typen: synthetischen, Karmo-Kloften und Svilgsonen (die letzten stellen eigenartige «VERMITTLER» zwischen irrkogliktiven und eglleroliftiven «Teile» slloogrenten FD des Mirozdanie, zwischen den Formo-Schöpfern und den Info-Schöpfer dar).

3.0029. Wann es sich um andere – unmenschliche, verschieden protoformische – biologische Formo-Sistemy handelt (Tiere, Mikroorganismen, Pflanzen), dann können wir uns, so oder anders, diesen Prozess inertskrruullerrter Umfokussierungen der Formo-Schöpfer des Selbstbewusstseins vorstellen, da die trägheitsbehafteten Beschaffenheiten der Raum-Zeit, durch die sie verwirklicht werden, sowie realisationelle СФУУРММ-Formen, die unserem und ihrem Typen der Existenz charakteristisch sind, haben bei ihrem ganzen riesigen Unterschied, in vielen Ihren Manifestationen ähnliche Merkmale. Wenn wir anfangen Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer der Selbstbewusstseinsformen irgendwelcher der abiotischen (das heißt anorganischen und «nicht beseelten» der allgemeinen Auffassung nach) Proto-Formen zu analysieren, die zusammen mit unseren Formen der Selbstbewusstseinsformen eine ganze Menge der Formo-Sistemy Mirov, menschliche subjektive Realnosti und PVK-Gruppen strukturieren, dann wird es uns nicht gelingen wenigstens irgendwie uns mit Hilfe unserer Wahrnehmungssysteme die Prinzipien und den Sinn ihrer Existenz vorzustellen und bildlich bewusst werden: zu impersept sind einander gegenüber die Wechselverbindungen zwischen den Formo-Schöpfern unserer und ihrer Schemen der Synthese.

3.0030. «Projizierend» die Ergebnisse unserer dauerhaften Beobachtungen des Verhaltens und der Beschaffenheiten physischer Formo-Sistemy auf die uns selbst eigenen Erfahrung, sind wir geneigt zu denken, dass in ihren Zuständen (in der Übereinstimmung unserer eigenen subjektiven Vorstellungen) gibt es nicht und kann es keine Reihe von Wahlen geben, denn wie werden wir selbst die Parameter des Formo-Sistema verändern, so wird es sich auch verhalten. Das heißt es scheint uns, dass in ihren Existenzweisen das skrruullerrten System von allaugenblicklichen subteransiven Wahlen, mit seinen ganzen potenziellen Möglichkeiten der kachestvennaya Transformation (Umwandlung) der Fokus-Dynamiken, quasi ganz fehlt. Dieser trügerische Eindruck entsteht bei uns kraft dessen, dass die Typen der kovarllertnye energoinformationellen Wechselverbindungen, die Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer unterschiedlicher abiotischer Formen der Selbstbewusstseinsformen oder promiskuusen (gemischte, in höherem Grad abiotische, die aber auch gewisse biologische Merkmale haben) materialer Formen der Selbstbewusstseinsformen – von Mikroobjekten bis Makroobjekten kosmischer Maßstäbe – strukturieren, unterscheiden sich prinzipiell von denjenigen Typen kovarllertnye Wechselverbindungen, die für biologische Wesen im Ganzen charakteristisch sind. Übrigens, alle biologischen Proto-Formen (Mensch, Tiere und Pflanzen) gehören auch zu gemischten, aber nur – zu mikstumen Formen der Selbstbewusstseinsformen, da sie in verschiedenem Masse auch von abiotischen Proto-Formen (Mineralien) strukturiert sind.

3.0031. Mehr als das, sie alle, kann man ebensosehr wie eine ganzen Menge mikstumnye Formen der Selbstbewusstseinsformen, subjektiv nach dem Vorhandensein bei sie größerer oder kleinerer Möglichkeiten für inter-Kachestvennaya Vereinbarkeit der für sie grundlegenden Merkmale und nach den subteransiven Zugehörigkeit zu jenem oder anderem Typ der Birvulartheit. Gebt zu, dass wir mit euch, Menschen, manchmal absolut nicht subteransiver Voraussetzungen und Motivationen nicht verstehen, die als Begründung für die Wahlen anderer Menschen dienen, in noch kleineren Grad zur Wahrnehmung und Verständnis der Ursachen fähig sind, die dem Verhalten von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen zugrunde liegen. Was sollte man hier über ganz andere Natur physischer Objekten und Erscheinungen sagen, die Reaktionen der Formo-Schöpfer abiotischer und promiskuusen Formen der Selbstbewusstseinsformen auf jene oder andere ihrer Natur subteransiv entsprechenden äußeren und inneren Erreger bedingen.

Leave a Reply

Close Menu