§ 3.9.2.1 Interprotofomische FD verschiedener Formen der Selbstbewusstseinsformen wird nach dem Grad der Kovarllertheit der Wechselwirkungen zwischen den Formo-Schöpfern gebildet. Kongeniale “persönlichen” Interpretationen und partikulare Formo-Typen

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 3

3.0034. Bestimmte Gesamtheiten der innenprotoformische und interprotoformische Fokus-Dynamiken der der Eigenschaft nach verschieden qualitativen Formen der Selbstbewusstseinsformen werden in den ihnen entsprechenden resonanzionellen Zonen der Raum-Zeit nach dem Grad der Kovarllertnost der Wechselverbindungen zwischen den Formo-Schöpfern gebildet, die diese Formen strukturieren. Der höchste Grad der Kovarllertnost ist möglich nur zwischen duwuyllerrten «Teilnehmer» der slloogrenten Fokus-Konfigurationen der Formo-Schöpfer, die die ihnen eigenen Wechselverbindungen die eine und dieselbe diffusgenten (protoformische) Entwicklungsrichtung strukturieren, die durch das eine und dasselbe Skhema der Synthese verwirklicht wird.

3.0035. Im Laufe des Prozesses der Multipolarisation der slloogrenten Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer eurer ЛЛУУ-ВВУ-Formen (Stereo-Form), die simultan auch subjektiv von persönlichen FPV in einer unendlichen Menge der f-Konfigurationen fixiert ist, kongeniale (lat. con – zusammen und genius – Geist, das heißt Ähnlichkeit nach dem Geist, der Denkweise, des Verhaltens und dem ähnliche), oder duvuyllerrt verwandte – ähnlich nach einer Menge Parameter der in ihnen verändernden Eigenschafts-Qualitativität – Gruppen der Eksgiberation in Raum-Zeit subteransiven Fokus-Dynamiken dieser NUU-VVU-Konfiguration werden von uns als der Eigenschaft nach verschieden qualitative «persönliche» Interpretation interpretiert ( die eine und dieselbe «Persönlichkeit», die in verschiedenen Szenarien manifestiert ist), und nicht duwuyllerrten – partikularen, das heißt die durch unterschiedliche multipolarisationell Zustände der Fokus-Dynamik als subteransiv abgesonderte wie vereinzelte Formo-Typen, die nach äußeren und anderen Merkmalen subjektiv von uns als «andere Persönlichkeit» wahrgenommen werden.

3.0036. Anders gesagt, jene f-Konfigurationen einer Stereo-Form, die genügende Anzahl der kachestvenno sie vereinigenden Merkmale besitzen (das, was vom Standpunkt der medizinisch und biologischen Wissenschaften dieser s-Realnosti genetisch an die «Identifizierung der Persönlichkeit nach ihrer DNS-Zusammensetzung» gebunden wird, und subjektiv – an das Äußre, Stimme, Beschaffenheiten und Charakterzüge, Neigungen, Fähigkeiten, Geschmäcken und so weiter), stellen in verschiedenen Varianten der Entwicklungsszenarien einer ganzen Menge Ihrer kongenialen «persönlichen» Interpretationen mit dem ihnen eigenen Satz kovarllertnye energoinformationeller Wechselverbindungen dar (bei viel ampliativen Herangehen an die Erforschung der DNS wird einen unvermeidlichen Schluss über die weitere Konkatenation und Konfluention, oder kachestvennaya «Skhlopyvanii» von f-Konfigurationen kongenialer und partikularen Interpretationen gezogen). Wenn diese Wechselverbindungen keine genügende Anzahl der vereinigenden Merkmale besitzen, dann werden sie alles viel impersepte einander gegenüber und «in Innern» der Slloogrentheit der Fokus-Dynamik dieser Stereo-Form (ЛЛУУ-ВВУ-Formen) werden In der ganzen unendliche Vielfältigkeit der f-Konfigurationen der «persönlichen» Interpretationen quasi anderer Menschen ausgebildet, das heißt In einer ganzen Menge partikularen Formo-Typen dieser ЛЛУУ-ВВУ-Formen, die – je nach dem Grad der Kovarllertnost, Imperseptnost oder sogar Kruvursorrtheit untereinander – multipolarisationell eure Fokus-Dynamik in einer ganze Menge der der Eigenschaft nach verschieden qualitativen Gruppen menschlicher (ebensosehr invaderenten, als auch veksativnen, oder rezessiven) Kontinuen transgressieren.

3.0037. Je Mehr kachestvenno voneinander die f-Konfigurationen der wechselwirkenden Formo-Schöpfern einer ЛЛУУ-ВВУ-Form unterscheiden (das heißt je weniger duwuyllerrten untereinander sie von der Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer der sie konkret betrachteten «Persönlichkeit» wahrgenommen werden), desto kleinеr ist die Wahrscheinlichkeit des Vorhandenseins in ihren Fokus-Dynamiken, die von ihnen in diesem «Punkt» der Eksgiberation organisiert werden, eines hohen Grades der Kovarllertnost nach verschiedenen Vereinigungen der Merkmale. Und das bedeutet, dass bei den Formo-Schöpfern dieser der Eigenschaft nach verschieden qualitativen f-Konfigurationen keine Möglichkeit für die gemeinsame Bildung in diesem resonantsionnyy Punkt der f-Konfigurastion der einen und derselben «Persönlichkeit» zu bilden. Deshalb der Eigenschaft nach verschieden qualitativen Formo-Typen einer Stereo-Form (mannigfaltige «Persönlichkeit», deren f-Konfigurationen von partikularen – das heißt kachestvenno abgesonderten – Gruppen duwuyllerrten Stereo-Typen strukturiert sind) können mit ihren Fokus-Dynamiken die einen und dieselben Entwicklungsszenarien strukturieren.

3.0038. Folglich, daraus ergibt sich logischer Schluss darüber, dass das ein und dieselbe ЛЛУУ-ВВУ-Wesen verschieden kachestvenno eine ganze Menge ihrer realisationellen Interessen, die konkret mit diesem Bereich der Eksgiberation verbunden ist, durch die unbegrenzte Zahl der Eigenschaft nach verschieden qualitative Formo-Typen manifestieren kann, die gemeinsam aus ihrer FD die einen und dieselben Entwicklungsszenarien und Gruppen individueller PVK bilden. Bei viel renitivnen Studieren der Iissiidiologie kommen ihr unvermeidlich zum Verständnis, dass im Grunde genommen einer ganzen Menge menschlicher Formo-Typen, die simultan das Kollektives Bewusstsein der Menschheit strukturieren, in unterschiedlichen Bedingungen dieses Bereiches der Dimension von der slloogrenten Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer des einen und desselben ЛЛУУ-ВВУ-TOO-УУ-Wesen  generiert und eksgiberieren (manifestiert) werden.

Leave a Reply

Close Menu