§ 3.9.3.1 In den Quanten-Formo-Systemen sind keine nieder- und hoch vibrationelle SFUURMM-Formen (unsere Gedanken und Gefühle) manifestiert. FFLUARRS-Faktor und der Kennwert Srruullerrtheit haben entgegengesetzte Tendenzen. In depliativen Niveaus der 3-4

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 3

3.0077. Alle 3-4-dimensionalye Formen der Selbstbewusstseinsformen, einschließlich auch uns mit euch, die simultan in einer ganzen unendlichen Menge der Quanten-Formo-Systemen der Welten manifestiert sind, deren Fokus-Dynamiken energoinformationeller synthetischer Wechselwirkungen zwischen den der Eigenschaft nach verschieden qualitativen Formo-Schöpfer zugrunde liegen (das heißt Formo-Schöpfer, die Überträger von Merkmalen – Info-Schöpfer – verschiedener ОО-UU-Wesen sind). Aber in diesen Wellen-Formo-Systemen sind sie real nicht manifestiert (sind in unseren Wahrnehmungssystemen nicht materialisiert, nicht visualisiert) sowohl die schwächsten nutationellen, als auch die hoch nutationellen von unseren SFUURMM-Formen. Denn spezifische СФААЙЙФФ- und ССФУ-УНГСС-Faktoren, die sowohl für doollsen, als auch für flakse Regime der Existenz charakteristisch sind, sind in der Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer unserer Quanten-Formen der Selbstbewusstseinsformen – im ersten Fall schon, und in zweiten Fall bis jetzt noch – sehr schwach ausgedrückt.

3.0078. In primitiveren (viel depliativen, schwach nutationellen) Typen der menschlichen subjektiven Realitäten stellt sich die Anzahl der Formen der Selbstbewusstseinsformen der doollsen Niveaus, die jeden Augenblick Fokus-Dynamik unentwickelter menschlicher «Persönlichkeiten» strukturieren, als viel kleiner heraus, als derzeitiger bedingter gemittelter Kennwert (386 SVUULL-VVU-Wesen in jedem NUU-VVU-Stereo-Typ), denn ihre f-Konfigurationen sind bis jetzt noch durch sehr unbeständige impersepte (unter-aspekte) verschieden protoformische Wechselverbindungen herausgebildet, was der FD solcher Anzahl der Eigenschaft nach verschieden qualitative SVUULL-VVU-Formen nicht erlaubt sich mehr oder weniger in der FD eines doollsen Konglomerats (einer f-Konfigurationen eines NUU-VVU-Stereo-Typs) nach einer Menge für sie ähnlicher Merkmale zu stabilisieren. Das heißt der FFLUARRS-Faktor und der Kennwert der Skruullerrtheit haben entgegengesetzte Tendenzen. Diese Frage ist viel komplizierter, als es euch vorkommen kann: einerseits, sagt man, dass mit der Erhöhung der Ampliativität der FD der «Persönlichkeit» die Anzahl der NUU-VVU-Stereo-Typen, die pro eine VEN-«Entpackung» synthesieren wurden, sich senkt; andererseits, sagt man, dass je mehr depliative FD, desto durch wenigere Anzahl der doollsen «Persönlichkeiten» ist sie strukturiert. Lasst uns versuchen uns noch einmal Aufschluss über diese Frage zu verschaffen.

3.0079. Das Prinzip der Veränderung des Grad der Eigenschafts-Qualitativität der Fokus-Dynamik der «Persönlichkeit» je nach der Anzahl der rotationellen Verschiebungen, die in ihrer f-Konfigurationen pro Zeiteinheit verwirklicht werden, lautet: je durch wenigere Anzahl der Stereo-Typen die FD strukturiert ist, desto höher ist ihre Eigenschafts-Qualitativität, – während das Prinzip der Bildung der Eigenschafts-Qualitativität eines Stereo-Typs behauptet: je durch größere Menge der doollsen Formen der Selbstbewusstseinsformen Er strukturiert ist, desto höher ist seine Eigenschafts-Qualitativität (es werden die Möglichkeiten für die «Zusammenvereinigung» einer Menge geyliturgentnye Wechselverbindungen geschaffen, als Ergebnis davon die Anzahl der f-Konfigurationen sich quasi verringert, und ihre Eigenschafts-Qualitativität sich erhöht). Viel depliativen Typen der Fokus-Dynamik der Menschen basieren sich auf der Erfahrung einer größeren Anzahl der NUU-VVU-Stereo-Typen, jeder von denen durch wenigere Anzahl der viel impersepten (gegenüber zwei invaderenten lluuvvumischen Schema der Synthese) doollsen Formen der Selbstbewusstseinsformen strukturiert ist. Das ist dadurch bedingt, dass Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer jeder von SVUULL-VVU-Formen 2-3-dimensionalye – «oktaedrischer» – Typen subjektiver Realitäten basiert sich auf der der Innen-Eigenschaft nach qualitativen Synthese, während 3-4-dimensionalye – «hexaedrale» – Typen subjektiver Realitäten sind durch die Verwirklichung in den Fokus-Dynamiken allmöglicher Formen der Selbstbewusstseinsformen der Prozesse von der Zwischen-Eigenschaft nach qualitativen Synthese strukturiert.

3.0080. Das bedeutet, dass im Innern der charakteristischen Aspekte irgendeines ОО-UU-Wesen zwischen FD der Formo-Schöpfer, die Es in unseren Formo-Systemen der Welten vertreten, erreichte schon einen genug hohen Grad der Kovarllertheit (das heißt die Realisation der zum gegebenen Moment aktualisierten Interesse wurde verwirklicht) und deshalb sinkt ihre schöpferische Aktivität einander gegenüber, während gegenüber den Aspekten der anderen ОО-UU-Wesen erhöht sie sich. Kraft dessen, dass in den depliativen Niveaus der 3-4-dimensionalaya Eksgiberation der Formen der Selbstbewusstseinsformen die Anzahl der der Zwischen-Eigenschaft nach qualitativen kovarllerten Wechselverbindungen noch sehr beschränkt ist, ist für die Fokus-Dynamiken der Formo-Schöpfer, die verschiedene ОО-UU-Wesen vertreten, eine gesteigerte Imperseptheit charakteristisch (und das bedeutet, auch Trägheit). Ungeachtet dessen, dass unsere mit euch «derzeitigen» NUU-VVU-Formen real (physisch) in den Bedingungen des 3-4-dimensionalen Bereiches eksgiberiert sind, manifestieren sich die Fokus-Dinamiki der vorherrschenden Mehrheit der derzeit lebenden Menschen (nach der Eigenschafts-Qualitativität der SFUURMM-Formen, die von ihnen in psychischen Realisationen benutzt werden) immer noch aktiv und beständig in den Bedingungen des IRKKULL-Niveaus des doollsen Bereiches (2,5-3,0 Dimension). Folglich, ist auch ihr Lebensschaffen Konzentriert im Grossen und Ganzen auf den Prozessen der Strukturierung doollser (depliativer, verschieden protoformischer) Konstituente unserer «laufenden» menschlichen s-Realität konzentriert.

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика