§ 3.9.3.4 Depressionen sind die Anzeichen für doollses Regime der Existenz. Mit der Erhöhung der Eigenschaft nach der Eigenschafts-Qualitativität doollses Regime der Manifestation verlieren sich in Konfigurationen

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 3

3.0088. Depressionen – das Ergebnis aktiver «Projizierung» in die Wellen-Fokus-Dynamik der der Innen-Eigenschaft nach qualitativ nicht voll synthesierten Merkmale der doollsen Regimen der Existenz. In depressiven Zuständen «fällt» die «Persönlichkeit» psychomental quasi mit ihrer der FD für eine lange Zeit aus doollsen swilgs-sphärationellen Prozesse «aus», aufeinanderfolgend jene der kovarllertye Merkmale synthesierend, die für die Formo-Schöpfer notwendig sind, um die der Innen-Eigenschaft nach qualitativen Umwandlungen in irgendwelchen der schwach nutationelle Resobereichen der Eksgiberation der FD zu vollbringen und um Möglichkeiten zu bekommen, die der Zwischen-Eigenschaft nach qualitativaya Synthese in viel ampliative Resobereichen verwirklichen anzufangen. Da die Fokus-Dynamik der Mehrheit der Vertreter des Kollektiven Bewusstseins «derzeitiger» Menschheit immer noch sehr aktiv im 2,5-3,25-dimensionalyy Bereich bleibt, dann sind auch starke, dauerhafte depressive Zustände, die den Prozess des aufeinanderfolgenden Überganges der FD der Formo-Schöpfer aus den der Innen-Eigenschaft nach qualitativen Tendenzen auf die der Zwischen-Eigenschaft nach qualitativen Wechselverbindungen widerspiegeln, die charakteristischen Merkmale derjenigen der «Menschen», die sich lange auf depliativen SFUURMM-Formen fixieren. Altruistisch und optimistisch eingestellter Mensch, der sich aktiv in der intellektuellen und geistigen Selbstvervollkommnung realisiert, kennt einfach keine solche Zustände, da in seiner Fokus-Dynamik die SFUURMM-Formen von schwach nutationellen Niveaus des Selbstbewusstseins (solche wie Angst, Hass, Aberkennung, Geschlossenheit, Neid, Eifersucht und ähnliches) fehlen.

3.0089. In der slloogrentnaya Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer dieses Typs des Kollektiven Bewusstseins der Menschheit vorherrschen immer noch SFUURMM-Formen der der Eigenschaft nach nieder qualitativen (das heißt nicht voll synthesierten nach einer Menge Aspekte jeder der CHKK) Erfahrung, die auch die Hauptursache jener erhöhten psychomentalen Imperseptheit und sogar Kruvursorrtheit ist (sittlicher, kultureller, politischer, religiöser, nationaler und ähnliches), beobachtetem von uns in modernen menschlichen Gemeinschaft. Deshalb werden die f-Konfigurationen der Mehrheit der Menschen bis auf weiteres von f-Konfigurationen lediglich 386 (im Durchschnitt!) doollser «Persönlichkeiten» strukturiert. Aber bei denjenigen, die aktiv intellektuelle und geistige Selbstvervollkommnung macht, erhöht sich dieser Kennwert ununterbrochen und allmögliche Merkmale der schwach nutationellen doollsen Regime der Existenz verlieren sich allmählich in der gesteigerten Kovarllertheit der der Zwischen-Eigenschaft nach qualitativen Wechselverbindungen. Deshalb in viel ampliativen unserer Formen der Selbstbewusstseinsformen wird die Anzahl der f-Konfigurationen, die jeden unserer allaugenblicklichen Stereo-Typen strukturieren, vergrößert sich ständig. Beim Umfokussieren in die flaksovy Regimen der Existenz, wird mit sich die Anzahl der Stereo-Typen, die die f-Konfiguration der Manifestation jeder flaksen «Persönlichkeit» strukturieren, das Integral der untereinander geyliturgentnye f-Konfigurationen absolut aller mikstumen und dimidiomittensen Formo-Typen dieser LLUU-VVU-Wesen darstellen.

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика