§ 3.9.7.1 Personalistische Welt – Projektion der UFS in das diesem Selbstbewusstsein entsprechende Schema der Synthese. Fokus-Dynamiken auf verschiedenen Niveaus der Vereinigungen der Formo-Schöpfer (von Photonen bis zu den kosmischen Objekten) wirken…

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 3

3.0181. Wir ihr seht, alles in subterransiv von uns verwirklichenden Beziehungen mit der uns umgebenden Welt verhält sich äußerst und äußerst nicht einfach. Deshalb lasst uns versuchen noch viel renitiv und gründlich Aufschluss darüber zu verschaffen, was denn gerade nach ihrem Wesen das komplizierte subjektivе Begriff – personalistische Welt darstellt? Wie überhaupt und auf welche Weise in jedem Einzelfall charakteristische Merkmale der einen oder der anderen «fremden» – sporadischen – Welten manifestieren sich in unserer Fokus-Dynamik und welche Auswirkungen kann das in jedem konkreten Fall für uns selbst haben?

3.0182. Antwort auf die erste Frage wird aus renitiven Verständnis dessen ausgebildet, was jedem von uns seine subjektivе Wahrnehmung sowohl der umgebenden Wirklichkeit selbst, als auch von allem eigen ist, was ununterbrochen in ihr geschieht, – jedes Ereignis, kollektiv in dieser Gruppe von Kontinuen beobachtet wird und sich objektiv in der für alle gleichen Formen manifestiert, wird von jedem der Menschen (Tieren, Pflanzen) ganz auf verschiedene Weise wahrgenommen. Jede der Formen der Selbstbewusstseinsformen stellt engspezifische «Projektion» der der Eigenschaft nach verschieden qualitativen Dynamik des Universellen Fokus des Selbstbewusstseins dar, deren Beschaffenheiten und Parameter der Manifestation von der Eigenschafts-Qualitativität der sie strukturierenden energoinformationellen Wechselverbindungen zwischen den Formo-Schöpfern und den Info-Schöpfer der Rezomiraly bestimmt wird, entsprechenden verwirklicht wird von ihr Schema der Synthese.

3.0183. Die Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer von Photonen ist nicht indentisch mit der FD der Formo-Schöpfer der von ihnen strukturierten Atome; die FD der Formo-Schöpfer der Atome unterscheiden sich auch von der FD der Formo-Schöpfer der von ihnen herausgebildeten Moleküle; die FD der Formo-Schöpfer der Moleküle entspricht nicht der FD der Formo-Schöpfer der von ihnen ausgebildeten Aggregatzustände allmöglicher Stoffe und Wesen, beginnend mit Einfachsten und endend mit Tieren, Menschen und Objekten des Kosmischen Maßstabes. Jeder von Vertreter der obengenannten Kategorien der synthesierten Vereinigungen der Formo-Schöpfer realisiert sich (wirkt mit den Formo-Schöpfern allen übrigen Formen der Selbstbewusstseinsformen zusammen) durch die nur ihm eigenen subjektivеn Vorstellungen über «sich selbst» und die ihn umgebenden Wirklichkeit, das heißt ständig mit einer Menge sporadischer Welten durch die charakteristischen Besonderheiten «seiner der Eigenschaft nach qualitativen» personalistischer Welt wechselwirkend.

3.0184. Ja, stellt euch vor, gerade so verhält sich die Sache in der s-Realität jegliches Typs: neben «jedem» – hier soll die Anführungszeichen euch noch einmal an das Prinzip der Slloogrentnost aller Formo-Strukturen des Weltgebäudes und an bedingte «Lokalität» der von euch beschränkt wahrnehmenden Formen der Selbstbewusstseinsformen erinnern! – Sternen- und Planetarer Kosmischer Wesen, sowie «jeder» der Menschen, Tiere, Pflanzen, Mikroben, bildet auch «jedes» Boson aus der ihn umgebende Wirklichkeit mit Hilfe der SFUURMM-Formen, die seiner PM eigen sind, «jedes» Fermion – mit Hilfe seiner PM, jedes Atom – mit Hilfe seiner PM und jedes Molekül – mit Hilfe seiner PM. Die Prinzipien der Bildung, der Typ und die Eigenschafts-Qualitativität jeder dieser personalistischen Welten wird von jenem Schema der invaderenten Synthese bestimmt, in deren Verwirklichung – in diesem «Punkt» seiner «laufenden» subjektiven Manifestation in der Raum-Zeit – jede von uns behandelnde Form der Selbstbewusstseinsformen teilnimmt.

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика