§ 3.9.8.2 Wir stoßen ständig auf das Eindringen in unsere Welt sparodischer Welten anderer Menschen. Für uns spielen sie zweitrangige Rolle, Massenszenenteilnehmer. Wer seid Ihr? – man muss danach streben keine Teilnehmer in der “Szenarien” anderer Mensch

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 3

3.0272. Wie es schon bemerkt wurde, die Hauptlebensziele und konkrete Vorstellungen über die Weisen ihrer Erreichung unterscheiden sich bei jedem von euch mehr oder weniger von fremden und nehmen manchmal dual entgegengesetzte Stellungen gegenüber den Zielen und Aufgaben anderer Menschen ein, die, unabhängig von dem Grad ihrer der Eigenschaft nach qualitativen, Aktualität und Nützlichkeit für die ganze übrige Gemeinschaft, für sie auch nicht weniger wichtig und wertvoll, als es euere eigenen – für euch sind. Deshalb ihr in eurem Leben ununterbrochen auf Versuche direkter «Einwirkung» oder sogar grobes aggressives «Eindringen» in «euere» personalistische Welt von starken SFUURMM-Formen aus den sporadischen Welten einer ganzen Menge anderer Menschen stoßend, die euch nicht einfach umgeben, sondern auch in die schöpferische Dynamik eurer subterransiven Entwicklungsszenarien (in der ihr, selbstredend, die Haupt- und bestimmende Rolle spielt) als gewissen notwendigen – nur für euch! – «Sinnesinhalt» («in der Kinosprache» ausdrückt, Hintergrund, Massenszenenteilnehmer, zweitrangige Spielfiguren) hineinbezogen sind.

3.0273. Sich zusammen mit euch in eurem subterransiven Szenarien manifestierend, sind sie alle «Darsteller» von mannigfaltigsten «Nebenrollen»: mit euren subjektiven Vorstellungen, Tätigkeit und Wahlen, sowie objektiven Fähigkeiten und Möglichkeiten schaffen sie (durch die Aktivität «chakramer Persönlichkeiten» bestimmter Niveaus von IISSIIDI-Zentren) notwendiges Hintergrund für schöpferische Realisation von euch selbst – als «des Haupthelden» in euren Szenarien. Aber man darf nicht vergessen, dass ihr euch selbst auch, als «fremde» für euch «Persönlichkeiten», genau so, freiwillig oder unfreiwillig, resonanzionell mit eurer personalistischen Fokus-Dynamik in personalistischen Welten anderer Menschen (die sparodisch euch gegenüber sind) hineingezogen werden oder grob eindringen, aber nun schon nicht als «Haupthelden», sondern als Darsteller der «Nebenrolle» oder Teilnehmer unterschiedlicher «Massenszenen».

3.0274. Das heißt, subjektiv quasi ohne mit eurer Fokus-Dynamik aus « der Eigenschaft nach qualitativem» Szenario auszutreten (und in Wirklichkeit euch ständig in andere Szenarien eures rotationellen Zyklus umfokussierend, die euren Wahlen viel entsprechen), werdet ihr zu den Teilnehmern jemandes sporadischen Welten. Die Ausnahmen sind nur jene Fälle, wo ihr euch in jeglichen Situationen und Umständen hartnäckig und tendenziös an eure prinzipielle Position (Ansichten, Überzeugungen, Prioritäten) nach jeder der bei euch entstehenden Fragen haltet (nicht unbedingt – durchkämpft!).

3.0275. In den Umständen eurer Fokussierung in sporadischen Welten reift bei euch unvermeidlich akute Frage: wer sind sie? In jedem Augenblick eurer Existenz stellt ihr entweder einen selbstbewussten Formo-Schöpfer dar, der zielgerichtet und bewusst seine «eigenen» Varianten subjektiver Realität mittels sorgfältig argumentierter Reglementierung in der Fokus-Dynamik der euch eigenen SFUURMM-Formen, Gedanken, Gefühle, Wünsche und Bestrebungen schafft, die, von euch durch konkret bewusst werdenden, Wahlen und Handlungen realisiert werden; oder ihr (in höherem Grad durch primitive SVUULL-VVU-Konglomeraten) sind ein Ausdrücker jemandes chaotischen, instinktiven, impulsiven Realisation, wer nur auf eigenes Belieben, ohne Rücksicht auf eure Meinung und Interessen, die Fokus-Dynamik eures Selbstbewusstsein durch egoistischе SFUURMM-Formen der karmischen Kanäle der zwei niederen IISSIIDI-Zentren aktiviert.

3.0276. Nehmen wir an, ihr setzt euch ein hohes Ziel. Um es zu erreichen, müsst ihr eure SFUURMM-Formen in vollеr der Eigenschaft nach qualitative Übereinstimmung mit den f-Konfigurationen der NUU-VVU-Stereo-Typen, die jenes Formo-System der Welten, Gruppen der PVK und Entwicklungsszenarien strukturieren, wo euer Ziel schon erreicht wurde. Für schnellste Verwirklichung dieser Aufgabe müsst ihr lernen, euch so mehr renitiv und beharrlicher mit eurer Fokus-Dynamik in so konkret wie möglichen SFUURMM-Formen des «Bildes» zu fixieren, das detailliert alle Merkmale nicht nur eure «persönlichen», sondern auch euch umgebenden Umstände beschreibt, die die Endrealisation des von euch gesetzten Zieles begleitet. Und wenn jemand eure Fokus-Dynamik versucht mit den euch nicht eigenen SFUURMM-Formen und Interessen zu korrigieren, müsst ihr in euch alle Kräfte und Möglichkeiten finden, um sogar in den höchst komplizierten und kritischen Situationen euren Willen durchzusetzen und euch weiter in der von euch gewählten Richtung des Lebensschaffens umzufokussieren.

3.0277. Es ist äußerst kompliziert das zu verwirklichen, da sehr oft die Bedingungen eures «persönlichen» Lebens (Arbeit, Finanzen, Wohnort, Familie, Glaubensbekenntnis und so weiter) ganz oder in großem Grad von euren eigenen Erwartungen und Bevorzugungen nicht abhängen, sondern sind jemandem untergeordnet oder von jemandem/etwas streng reglementiert (Vorgesetzten, Arbeitskollektiv, Geschäftspartnern, Staat, Religion, Moral- und Rechtgesetzen, und ähnliches). Aber das komplizierteste, gefährlichste besteht darin, dass ihr euch sehr oft irrt, wann, unter jemandes starken destruktiven oder einfach manipulierenden Einfluss geratend, denkt, das ihr euch immer noch zum gesetzten Ziel bewegt. Nein, bei der ungenügenden Prinzipienfestigkeit, Entschlossenheit, Beharrlichkeit, Zielstrebigkeit zum Ziel und Verantwortung vor euch selbst wird euer Weg zum Ziel immer mehr und mehr mit allmöglichen Störungen und Hindernissen – fremden Interessen und Vorstellungen, Meinungen und Ansichten, Kriterien und Wünschen, die mit euren «persönlichen» nicht übereinstimmen.

3.0278. Aber sehr oft ist euere Ungeduld selbst, unaufhaltbare Durst etwas gewünschtes schneller zu erreichen, trotz des absoluten Fehlens der dafür notwendigen psychogeistigen Mechanismen und Möglichkeiten, kein Helfer, sondern eine sehr starke Bremse in eurem Fortkommen zum Ziel, da ihr euch nicht auf realen Leistungen, sondern auf ephemeren, illusorischen und von euch erdachten Erwartungen, auf einem auf geschickte Weise falsch vorgespielten Bild von euch selbst fokussiert. Und wenn ihr euch sehr stark von virtuellen, eingebildeten Perspektiven fortreißen lasst, und nicht von realen Möglichkeiten, angenommen, dass das Gewünschte sich selbst in eurem Leben auf irgendwelche «wunderbare» Weise manifestieren wird, ohne besondere Anstrengungen, dann können – in zum höchst unpassenden Augenblick das von euch ausgedachte Leben – alle eure Träume und Pläne auf günstige «Zukunft» meistens wie ein Kartenhäuschen unter unzerstörbarer Kraft objektiver Umstände stürzen – notwendige Bedingungen für die Realisation in «eurem» Szenario «jemandes» (sporadischen) Welten. Deshalb an Anfang der Bestimmung und detaillierter Planung eures Weges zum Ziel müsst ihr kompromisslos, unvoreingenommen und ohne kleinste Übertreibungen (und das gerade jener Fall, wann es besser nicht etwas in sich zu unterschätzen, als das zu überschätzen, was es nicht gibt, da ihr dies praktisch nicht benutzen dürft) alle eure Eigenschaften, Möglichkeiten und Perspektiven zu analysieren und real einzuschätzen.

Leave a Reply

Close Menu