§ 3.9.8.9 Ob starke Anhänglichkeit Hineinziehung in sparodische “Szenarien” bedeutet? Beispiel der Mutter und dem Kind. Kinder die höchst kunstfertigen Psychologen. Beispiel mit dem verbrannten Haus. In viel günstigerer Zukunft wird die Erziehung der Kind

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 3

3.0325. Bei euch kann eine Frage entstehen: «Ob jemandes starke Anhänglichkeit an jemandem oder an etwas (an Familie oder ihre einzelnen Mitglieder, an Verwandtschaft, Freude, Kollektiv und so weiter), dass solcher Mensch sich in den Szenarien dessen fokussiert, an den er stark gebunden ist?». Übrigens, jede eure Anhänglichkeit stellt den Mechanismus der Umschaltung eures Fokus der Konzentrierten Aufmerksamkeit auf den dar, an den ihr gebunden seid. Hier muss man so schnell wie möglich verstehen und entscheiden, was für euch wichtigеr ist: entweder die Anhänglichkeit, die mit ihren egoistischen Tendenzen euch ständig vom Folgen zum heißersehnt Ziel ablenkt, eure Aufmerksamkeit, Zeit, physische und psychische Anstrengungen in Anspruch nehmend, oder dieses Ziel selbst. Die Anhänglichkeit jedes Grades wirkt auf keinerlei Weise auf eure Fokussierung in «eurer» personalistische Welt aus, da sie sehr oft und im genügend rechten Masse durch die Wechselverbindungen irgendwelcher subjektiven Anhänglichkeiten an jemanden oder etwas und auf die Bevorzugungen von etwas einem gegenüber etwas anderem herausgebildet wird.

3.0326. Aber die Anhänglichkeit, als die mögliche Ursache eurer Umfokussierung in sparodische Welt dessen, an den ihr gebunden seid, hört auf diese Rolle zu spiegeln, wenn ihr weiter auf den euch eigenen prinzipiellen Positionen bleibt und das allgemeine der Eigenschaft nach qualitativen Niveau der von euch im Lebensschaffen benutzten SFUURMM-Formen nicht senkt. Je in höherem Grad eure Reaktionen dem Ideal entsprechen, den ihr euch als Ziel eures Lebens setztet, deren der Eigenschaft nach qualitative Entwicklungsrichtung, die das tiefe Wesen eurer ganzen Existenz auf der Erde bestimmt, desto fester ihr euch in «eurer» personalistische Welt fokussiert.

3.0327. Zum Beispiel, die Anhänglichkeit der Mutter an ihr Kind (oder an Kinder, an Familie) nimmt ihr viele physische Kräfte und schöpferische Energie, die in anderen Bedingungen von ihr mit viel höherem Nutzen für sich, für der Eigenschaft nach qualitativen Selbstvervollkommnung in der von ihr gewählten Richtung des Lebensschaffens benutzt werden könnte. Aber wenn diese Frau, trotz zusätzlichen Sorgen, dennoch auch weiter nicht weniger bestrebt und treu denjenigen Prinzipien bleiben, mit deren Hilfe sie ihr hohes Ziel erreichen will (in dem auch ein entsprechender Platz ihrer Familie zugeteilt ist), dann wird sich diese tiefe Anhänglichkeit auf keinerlei Weise auf der Stabilität ihrer Fokussierungen in «ihrer» Welt auswirken. Dann werden sich ihre Vorstellungen weiter aufeinanderfolgend in jene Umstände ihres Lebens organisieren, von denen sie träumte (neben der Möglichkeit der eigenen schöpferischen Realisation, werden in ihrer Familie auch harmonische Beziehungen, Wohlergehen, Wohlstand, gegenseitiges Verständnis und gegenseitiger Respekt zwischen allen Mitgliedern, und ähnliches herausgebildet).

3.0328. Aber jeder der Mitglieder ihrer Familien hat auch ihre eigenen Pläne, Wünsche, Interesse und Bestrebungen, die jeder streben wird zu erreichen, koste es, was es wolle, und die mit ihrem Ziel nicht übereinstimmen können oder sogar ihm auch diametral entgegengesetzt sein können. Kinder sind wohl die höchst kunstfertigen Psychologen, die in der Erfindung der Manipulierungsformen des Verhaltens und der Wahlen ihrer Eltern ihresgleichen nicht haben. Die Mehrheit von ihnen, wenn sie ihre Absichten nicht auf dem friedlichen Wege oder Gejammer und Laune nicht erreichen, übergehen schnell entweder zur aggressiven Taktik, oder verschließen sich demonstrativ in sich (auch eine sehr effektive Form der Manipulierung).

3.0329. Hier warten auf die Frau auch die größten Schwierigkeiten, und manchmal auch einfach unüberwindbare Hindernisse: entweder ununterbrochener Krieg für ihre Überzeugungen und Triumph ihrer Pläne, oder ständiges Nachgeben den egoistischen Anforderungen und übermäßigen Bedürfnissen einzelner Mitglieder der Familie, Geraten ihrer prinzipiellen Vorstellungen in harte Abhängigkeit und unter starker Manipulierung seitens weniger der Eigenschaft nach qualitativer SFUURMM-Formen und, schlussendlich, zum Opferbringen der Familie (oder ihren einzelnen Mitgliedern) eigener Ansichten, Geschmäcke, Wünsche, Interessen und Bestrebungen. Wenn die Mutter gegenüber dem Verhalten ihres Kind die Reaktionen manifestieren wird, die ihren eigenen hohen Vorstellungen nicht entsprechen, quasi seine Unzufriedenheit, Erregbarkeit, Grobheit, Gemeinheit und Egoismus nicht bemerkend, wenn nicht versuchen wird, etwas in ihm mit Hilfe hartnäckiger Einwirkungen auf sein Selbstbewusstsein mit eigenen SFUURMM-Formen zu verändern, dann wird sie sich schnell in eine Geisel des Szenario verwandeln, wo ihr Kind das «Hauptheld» ist, und es ist unmöglich vorherzusagen, welche Rolle ihr in seiner sparodischyy Welt zugeteilt ist. Meistens stellt sich diese Rolle als dramatisch oder tragisch heraus.

3.0330. Solcher – ständig untergebene – Zustand der Fokus-Dynamik der Mutter und ihre verantwortungslose Einstellung zum Prozess der Erziehung und zu den egoistischen Tendenzen des Kindes kann dazu führen, dass für effektive Kultivierung in seinem Selbstbewusstsein viel ampliativen Eigenschaften und Charakterzüge ihr «Tod» «gebraucht werden wird». Zum Beispiel, einmal spielte das Kind mit den Streichhölzern, zündete sie an, und Mutter erzählte ihm nichts über die Gefahr ähnlicher Spiele. Ein anderes Mal es, von der Neugier bewegend, zündete den Tisch an, um zu erfahren, wie viele Minuten es braucht bis der Tisch verbrennt. Und wieder rügte die Mutter es nur leicht, ohne mit ihm die Erfahrung zu teilen und ohne ihm viele Dinge zu erklären, seine Handlungen durch die Wißbegien, Neugier und lebendes Interesse zu allem rechtfertigend. Und einstmals seine Unvernunft und Unerfahrenheit wurden zur Todesursachen nicht nur ihr selbst, sondern auch vieler Menschen, oder zur Verlust von ihnen ihres Besitzes. Und das Kind wird mit dieser tragischen Erfahrung sein ganzes weiteres Leben leben müssen, auf ihrer Grundlage viele seiner Wechselbeziehungen mit den es umgebenden sparodischie Welten bildend.

3.0331. Das ist lediglich ein mögliches Szenario aus der ganzen Vielfalt der multipolarisiertaya Richtungen der Entwicklung dieses Kindes, in das die Schicksale vieler Menschen «eingeflochten sind», so oder anders mit dieser Familie (territorial, psychisch) verbunden sind, jedoch stellen darin die Szenarien nur das «Arbeits-Material», den gesellschaftlichen psychoemotionellen Hintergrund dar, der auf die eine oder die andere Weise auf die Entwicklung der Selbstbewusstseinsformen sowohl des Kindes selbst, als auch seiner Mutter einwirken soll. Dort, wo die Vertreter dieses «Hintergrundes» – durch ihre beständige Ungleichgültigkeit zu ihrem Schicksal und viel verantwortungsvollere Aufmerksamkeit zum Problem der Verbesserung der Wechselbeziehungen zwischen ihnen – dennoch ihre der Eigenschaft nach qualitative prinzipielle Position durchsetzen und viel ampliative Tendenzen den Mitgliedern dieser Familien anerziehen konnten, sie – in den ihnen eigenen personalistischen Welten – fokussierten sich in die der Eigenschaft nach qualitativen Szenarien um, wo ähnliche Tragödien entweder nicht geschahen, oder materiale Verluste und Opfer sich als viel weniger ergaben.

3.0332. Warum in den günstigeren Varianten unserer mit euch «Zukunft» die ganze Verantwortung für die Erziehung und Unterricht der Heranwachsenden wird nicht auf die Eltern auferlegt, viele von denen nicht wenigere Aufmerksamkeit und Hilfe in der Erziehung brauchen, sondern auf die besteт Experten – Psychomodellierer, Pädagogen-Meditologen, Erzieher-Transzendentologen, Lehrmeister-Iissiidiologen, deren Erfahrung und Wissen im Laufe des Prozesses des renitivnyy Studiums solcher wissenschaftlichen Richtungen der «Zukunft» ausgebildet werden, wie zum Beispiel: Aaigllilliethik (Grundlagen der gefühlshaften Wechselbeziehungen), Sfuurmmvvulogie (Kunst der Wiederherstellung der s-Realität), Svuullogistik (Regulierung der emotionellen Verbindungen), Iisstllik (Grundlagen der mentalen Wechselwirkungen), Koarddiirlogie (zielgerichtete Modellierung der rotationellen Zyklen), Psychobionik (Korrigieren der Biosystemzustände), Psychogenetik (Einfluss der Gedanken und Gefühle auf die Chromosom-DNS-Mutationen), Vitoskpie (telepathive Kommunikation) und eine Menge anderer.

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика