§ 1.3.2.5 Energie – eglleroliftiveTriebkraft. Illusionder Involution. Energie, Raum-Zeit, 4 fundamentale Wechselwirkungen

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 1

Energie – eglleroliftiveTriebkraft. Illusionder Involution. Energie, Raum-Zeit, 4 fundamentale Wechselwirkungen – das sind die Folgen der Dissonanz der Information.

1.0450. Wie es schon bemerkt wurde, bei dem Streben Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} des Formo-Sistema {Formo-Systems} zum Gleichgewicht, die Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} irgendeines Teiles der gesamten Fokusnaya Konfiguratsiya {Fokus-Konfiguration}, die gegenüber dieser der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} nach den einen Merkmalen imperseptnyy {impersept} ist, befreien sich von überflüssigen (ihnen durchaus nicht eigenen) Wechselwirkungen, das heißt setzen die Energie frei, während der andere Teil der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer}, die zu derselben Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} nach anderen Merkmalen imperseptnye {impersept} sind, sich auch von weniger kovarllertnaya {kovarllerte} Wechselwirkungen befreiend und dabei einen anderen Typ der Energie freisetzend, nimmt den ersten Typ der Energie auf, das informationelle Potenzial der sie strukturierenden Fokusy {Fokusse} für die Verstärkung der eigenen Wechselwirkungen benutzend. Diese Energie stellt die eglleroliftivnyy {eglleroliftive} Reaktion der entsprechenden Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfern} dieses Formo-Sistema {Formo-Systems} auf die vorübergehende Dissonanz dar, die infolge der kachestvennyy {der Eigenschaft nach qualitativen} Entwicklung (Umwandlungen) ihrer Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} gebildet wurde.

1.0451. Der ähnliche tensorielle Zustand zwischen den Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfern} um eines Haares Breite weniger kachestvennyy {der Eigenschaft nach qualitativen} (in niedrigem Grad sintezirovannye {synthesierten}) und um eines Haares Breite mehr kachestvennyy {der Eigenschaft nach qualitativen} «Abschnitte» einer f-Konfiguratsiya {Konfiguration} kann sich nicht nur durch vitale und mentale Reaktionen ausdrücken, die allen biologischen Wesen eigen sind (Menschen, Tier, Pflanzen), sondern auch durch solche Prozesse, wie zum Beispiel: der Temperaturunterschied (wann der Prozess der Ausgleichung auf die Übergabe der Körperwärme von Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} des heißen Körpers den Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfern} des kalten Körpers gerichtet ist); Druckunterschied (überschüssige der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} des mehr gesättigten Stoffteiles wird in der Richtung des Teiles der f-Konfiguratsii {f-Konfigurationen} nivelliert, wo der Druck niedrigеr ist); Konzentrationsunterschied von chemischen Elementen und Stoffen; Unterschied im Potentialgradient der gravitativen oder elektromagnetischen Felder und so weiter.

1.0452. Das alles zeugt davon, dass der Prozess der Übergabe der Information immer mit der Übertragung des entsprechenden Potenzials der Energie aus seines «Abschnittes» in einen anderen (oder anderе) begleitet wird, infolge dessen die Energie und Information innerhalb dieses Formo-Sistema {Formo-Systems} umverteilt werden, dabei eine neue Fokusnaya Konfiguratsiya {Fokus-Konfiguration} bildend, die, im Vergleich mit der früheren, eine höhere Fülle der kovarllertnye {kovarllerten} energo-informationellen Wechselwirkungen besitzt. Dadurch erhält die der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} dieses Formo-Sistema {Formo-Systems} die Möglichkeit sich trägheitsbehaftet in der Prostranstvo-Vremya {Raum-Zeit} (PVK) in Bedingungen engspezifischer Wechselwirkungen zu manifestieren, die dem nächsten «Quanten-Smeshchenie {Verschiebung}» eigen sind.

1.0453. Im Fall der Heranziehung der zusätzlichen Energie erhöhen sich die Kenngrößen der Skrruullerrtnost (die Dichte der energo-informationellen Wechselwirkungen pro eine Einheit der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} – seine «Quanten-Smeshchenie {Verschiebung}») dieses Formo-Sistema {Formo-Systems}, und zusammen damit verbreitet sich auch das Spektrum der möglichen Multipolarisatsiya {Multipolarisation} der Fokusnoy Dynamiken seiner Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer}. Andere Fälle in dem eglleroliftivnyy {eglleroliftiven} Prozess der Umfokussierungen der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} gibt es einfach nicht, obwohl auf den ersten Blick kann vorkommen, dass bei der Energieausstrahlung von «überflüssigen» (das heißt im niedrigeren Grad kovarllertnye {kovarllerten}) Wechselwirkungen auch der Kennwert der Skrruullerrtnost abnimmt, und die Möglichkeiten der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} enger wird. Aber das ist nicht so. Der Prozess der Befreiung von «überflüssiger» Energie wird parallel von Prozess der Heranziehung an diese f-Konfiguratsiya {Konfiguration} (oder ihren Teil) aus anderen f-Konfiguratsii {f-Konfigurationen} (oder anderen Teile dieses Formo-Sistema {Formo-Systems}) von mehr kovarllertnye {kovarllerten}n Wechselwirkungen begleitet, und mit ihnen – auch das entsprechende Energo-Potentsial {Energo-Potenzial} der Fokusy {Fokusse}, die Realisations-Möglichkeiten diese Wechselwirkungen sichern.

1.0454. Eine andere Sache ist es, dass die neue Fokus-Vereinigung in höherem Grad die Tendenzen eines der anderen Skhema Sinteza {Schema der Synthese} widerspiegeln kann, die diffusgente gegenüber dem Haupttyp der Birvulyartnost {Birvulyartheit} ist, der der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} dieses Formo-Sistema {Formo-Systems} eigen ist, und das bedeutet, aus der Sicht seiner dominantnye {dominanten} Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} kann der Prozess der Bildung einer neuen f-Konfiguratsiya {Konfiguration} in diesem Fall subjektiv als eine gewisse Degradation betrachtet werden – spezifische Abweichung der verwirklichenden Wechselwirkungen von Merkmalen, die der Haupt-Richtung der Entwicklung der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} dieser Formy {Formen} der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} eigen sind. Aus der Sicht der aufeinanderfolgenden Zusammenstellung der f-Konfiguratsiya {Konfiguration} von mehr kovarllertnye {kovarllerten}n Wechselverbindungen (mögen sie auch diesem Skhema Sinteza {Schema der Synthese} nicht eigen sein) wird jeder eglleroliftivnyy {eglleroliftive} Prozess unvermeidlich von der Erhöhung der Kennwerte des Skrruullerrtnost (aber schon in der Richtung der Entwicklung dieser energo-informationellen Wechselwirkungen nach einem anderen Skhema Sinteza {Schema der Synthese}!) und von der Erweiterung des Spektrums der Multipolarisatsiya {Multipolarisation} begleitet (wiederum, aufgrund der schöpferischen Aktivierung der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} irgendeines Teiles der Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} in einer anderen protoformnaya Richtung!).

1.0455. Wenn in der Frage der Analyse objektiver Organisierung von mehr kovarllertnye {kovarllerten} Wechselwirkungen man sich an die Interessen einer konkreten Formy {Formen} der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} nicht bindet, in deren f-Konfiguratsiya {Konfiguration} sich diese Wechselverbindungen verwirklichen, und das Prinzip der Diffusgentheit berücksichtigt, das jeder Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} eigen ist, dann werden wir sehen, dass jeder trägheitsbehafteten Prozess eine sehr wichtige Besonderheit besitzt: er ist immer eglleroliftivnyy {eglleroliftiv}, das heißt «evolutionär», denn wird von der simultannaya {simultane} Erhöhung einer «Menge» kovarllertnaya {kovarllerter} Wechselwirkungen in allen möglichen für diese Formy {Formen} der Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} protoformnye {protoformischen} Richtungen der Sintez {Synthese} begleitet. Jegliche Vorstellungen über die angeblich mögliche «Involutionierung» von was auch immer oder von wen auch immer spiegelt nur eng subjektivе Wahrnehmung dieses Prozesses aus der Sicht der kachestvennyy {der Eigenschaft nach qualitativen} Interessiertheit der dominantnye {dominanten} Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} dieser Formy {Formen} wider (ihre subjektiven Vorstellungen über «sich selbst» in der «Zukunft»), deren Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} von bestimmten svilgs-sferatsionnye {svilgs-sphärationellen} Umwandlungen spezifisch initiiert wird, die den entsprechen Typ der Birvulyartnost {Birvulyartheit} widerspiegeln.

1.0456. Auf diese Weise, immer, wann zwischen irgendwelchen wechselseitig wirkenden verschiedenartigen Fragmenten der Information ein imperseptnyy {impersepter} (unvereinbarer) Zustand entsteht, dann an Ort und Stelle der Raum entsteht (der den laufenden Grad der Dissonanzionität zwischen den Fragmenten widerspiegelt und den Effekt der subjektiven Getrenntheit aller f-Konfiguratsii {f-Konfigurationen} sichert), und darin – ein bestimmtes Realisations-Potenzial an Energie, das vom Zustand der kachestvennyy {der Eigenschaft nach qualitativen} Unausgeglichenheit der informationellen Wechselwirkungen selbst in diesem Teil des Formo-Sistema {Formo-Systems} gebildet wurde. Wenn eben in irgendwelchen der Bereiche der Manifestation, die für verschiedene Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} gemein sind, bei ihren Fokusnye Konfiguratsii {Fokus-Konfigurationen} die Punkte der resonatsionnaya {resonanzionelle} Wechselwirkung nach irgendwelchen für sie gemeinsamen Merkmalen fehlen, dann wird es auch keine Ursache für die Entstehung zwischen ihren Formo-Tvortsy {Formo-Schöpfer} der bewegenden eglleroliftivnyy {eglleroliftiven} Kraft geben, das heißt gemeinsamer der Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik}. Jegliche «interpersönlichen» Beziehungen werden immer nur auf subjektiven entgegenstellten oder teilweiser Übereinstimmung der einen Interessen mit den anderen, auf dem Unterschied oder gewisser Gemeinsamkeit in СФУУРММ {SFUURMM}-Formy {-Formen}aufgebaut (Ansichten, Geschmäcke, Bevorzugungen); elektrische Ladungen und magnetische Pole sind schon an und für sich аsymmetrisch und schaffen Spannungsgradienten der Felder, und das bedeutet, sind ständige Entstehungsquellen für eglleroliftivnaya {eglleroliftive} Energie und Kräfte, mit denen wir den Grad der Einwirkung auf die Formy Samosoznaniy {Selbstbewusstseinsformen} bestimmen, die sich in einem gewissen tensoriellen Zuständen einander gegenüber befinden.

1.0457. Als die Ursache der Drehung der Planeten um den Stern herum dient das Vorhandensein des gravitativen Feldes (des Potentialunterschiedes) zwischen dem Zentrum und den Punkten ihrer Manifestation in der Prostranstvo-Vremya {Raum-Zeit}. Aus der gleichen Ursache drehen sich die gigantischen Massen des galaktischen Stoffes um das galaktische Zentrum herum. Diese Bewegung ist durch das Vorhandensein der Quellen des Ungleichgewichts zwischen dem Zentrum und der Peripherie hervorgerufen, das die Fokusnaya Dinamika {Fokus-Dynamik} des Kosmicheskaya Sushchnost {Wesen} auf jede Weise wegzuschaffen und ins Gleichgewicht zu bringen versuchen. Energie, Raum, Vremya, und zusammen damit «vier fundamentale Kräfte der Natur» (Gravitation, elektromagnetische, schwache und starke Kernwechselwirkung) – das alle ist nicht primär, sondern stellt nur die gesetzmäßigen Wirkungen des der Information gegenüber dissonatsionnyy {dissonanzionellen} Zustandes von Energo-Plazma {Energo-Plasma} und des Mirozdaniye {Weltgebäudes} im allgemeinen.

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика