§ 2.5.5.2 Jeder subjektive Typ der Mernost- slloogrent nach Seinem Wesen. Niedrige Synthesiertheit der Konfiguration ist gleichzeitig hoch in einem anderen Schema der Synthese. Warum realiseren sich die mittleren Niveaus leicher, und ampliativen und depli

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.0229. Vergesst nie, dass jeder subjektive Typ der MERNOST – SLLOOGRENT nach ihrem energoinformationellen Wesens! Und das, was von euch in jeder der behandelnden Richtungen der Synthese irgendwelcher zwei Reinen Eigenschaften subjektiv als gewisses bestimmtes synthetisches Niveau der Manifestation einzelner Merkmale irgendeiner der Richtungen wahrgenommen wird, stellt in Wirklichkeit nur eine von zahlloser Menge simultanerweise realisierender Möglichkeiten dieses slloogrentnyy Prozesses dar.

2.0230. Zum Beispiel, jene Manifestation, die ihr subjektiv als niederer Grad der Synthesiertheit zwischen zwei – für Menschen dominante – Reinen Eigenschaften (als depliative Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer des Selbstbewusstseins) wahrnehmt, ist in demselben Moment auch ein Teil («der Projektion») slloogrenten Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer von viel mehr sintezirovannye f-Konfiguration des Selbstbewusstseins, in der schon in konzentrierter Art die Information von Aspekten «lokal imperseptnye» (gegenüber dem lluuwwumischen Schema der Synthese!) Reinen Eigenschaften anwesend ist, deren СФУУРММ {SFUURMM}-Formen euer Wahrnehmungssystem auf keinerlei Weise mit etwas, uns bekanntem, einfach identifiziert und verglichen werden kann. Genau so diese eurer Beobachtung und Wahrnehmung unzugänglichen Merkmale von sintezirovannye «lokal imperseptnye» Eigenschaften sind ein Teil anderes Universellen Schema der der Zwischen-Eigenschaft nach qualitativen Synthese (Richtung der Birvulartheit), in der als Dominanten die Aspekten anderer ОО-УУ {OO-UU}-Wesen auftreten.

2.0231. Um das Voraufgehende an einem Beispiel unseres Selbstbewusstsein zu veranschaulichen, wäre es angebracht das Licht auf solche Frage zu werfen: warum gerade Formo-Schöpfer der Mittelfrequenz-Niveaus unserer «gegenwärtigen» НУУ-ВВУ {NUU-VVU}-Konfiguration maximale Möglichkeiten für die Realisation (im Vergleich zu den Formo-Schöpfern der ampliativen Niveaus) haben, und warum Ziele, die den Mittel-Frequenz-Niveaus entsprechen, werden von Menschen genug schnell erreicht, während die Realisation von СФУУРММ {SFUURMM}-Formen von ampliativen und – was sehr wichtig ist – von höchst depliativen Niveaus, mit hoch Inertsiya verbunden ist. Und wenn es mit der Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer von hochvibratopnellen Niveaus alles mehr oder weniger klar ist (sie sind noch nicht im rechten Masse in unserem Selbstbewusstsein sintezirovannye, damit wir uns in sie schnell umfokussieren könnten), dann mit der Realisation der Ziele, die den depliativen Niveaus des Selbstbewusstseins eigen sind, entsteht – auf den ersten Blick – ein offensichtlicher Widerspruch: Wenn СФУУРММ {SFUURMM}-Formen dieser Niveaus sind schon in viel höherem Grad sintezirovannye als die Mittelfrequenz-Niveaus, dann müssen sie sich, wie es geplant war, auch in der ersten Reihe realisieren. Warum kann man das nicht in der Praxis beobachten?

2.0232. Wie es schon gesagt wurde, СФУУРММ {SFUURMM}-Formen (УУ-ВВУ {UU-VVU}-Konglomerate) unterschiedlicher Niveaus unserer НУУ-ВВУ {NUU-VVU}-Konfigurationen – von am wenigsten bis zu den höchst der Eigenschaft nach qualitativen – existieren objektiv nirgendwo, außer ODS oder FLK Selbstbewusstsein, sich resonanzionellerweise in unserem System subjektiver Wahrnehmung aus seinem informationellen Raum im Prozess der Fixierung durch unsere Fokus-Dynamik in jene oder andere sintezirovannye Zustände «projizierend». Je niedrigerer der Grad der Synthesiertheit dieser УУ-ВВУ {UU-VVU}-Konglomerate ist, die sich durch die Fokus-Dynamik irgendwelcher von uns begehenden Handlungen und beobachteten Erscheinungen oder Objekten der umgebenden Wirklichkeit manifestiert, desto weniger der Eigenschaft nach qualitativsind ihre Fokus-Konfigurationen, und umgekehrt. Aber da wir «uns selbst persönlich» in Gruppen menschlicher Kontinuen des 3-4-dimensionalen Bereiches bewusst werden, dann können wir uns mit euch höchst leicht und frei «um uns herum» und «in uns» die Manifestation gerade jener СФУУРММ {SFUURMM}-Formen realisieren und beobachten, deren Konfigurationen sich nicht nur in voller Übereinstimmung mit synthetischer Kompliziertheit der Fokus-Konfigurationen dieses Bereiches befinden, sondern auch für unser lluuwwumischen Schema der Synthese charakteristisch (oder im höchsten Masse kovarllerten und diffuzgentnye ihm gegenüber) sind.

2.0233. Unendliche Menge von Fokus-Dynamiken, die durch protoformischen СФУУРММ {SFUURMM}-Formen mit den unserem Schema gegenüber impersepte und kruvursorrte Wechselverbindungen strukturiert sind, entweder entgehen unserem Wahrnehmungssystem (bleiben von uns unbemerkt oder nicht aufgefangen), oder erfordern Herstellung von zusätzlichen Geräten, die in einem oder anderem Grad das Fehlen in unserer Fokus-Dynamik notwendiger und kovarllerten energoinformationelle Vereinigungen kompensieren. Existiert eine Menge Geräte für feinste physische Beobachtungen und Messungen, die uns helfen in dem Spektrum unserer Wahrnehmung der Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer allmöglicher protoformischer f-Konfigurationen einzuschließen, die deren Manifestationsbedingungen auf Radio-, Infrarot-, Ultraviolett- und Röntgen-Bereichen beschränkt sind. Formen der Selbstbewusstseinsformen, die in diesen Strahlungsbereichen existieren, sind auch nicht fähig, uns mit euch ohne entsprechende Korrektur der ihnen eigenen Wahrnehmungssysteme wahrzunehmen.

2.0234. Da Fokus-Dynamik unseres Selbstbewusstseins nach ihrem Prinzip diffuzgent ist, dann ist sie in allen grenznahen Rezopazony möglicher Varianten ihrer Manifestation slloogrentno von einer Menge СФУУРММ {SFUURMM}-Formen strukturiert, die für andere Proto-Formen charakteristisch sind und, nach prinzipiell anderen Schemas synthetisiert, sind sie auch in den informationellen Prostranstvo unseres Selbstbewusstsein «projiziert», unabhängig davon, werden wir uns ihrer potenziellen Anwesenheit bewusst oder nicht. Das bedeutet, dass bei resonanzionellen «Entpackung» solcher СФУУРММ {SFUURMM}-Formen die dominanten Formo-Schöpfer unserer Formen der Selbstbewusstseinsformen sehr viele Anstrengungen aufwenden müssen werden (Energie, und dementsprechend auch Vremya), um assoziativ zu kompensieren und in logische Übereinstimmung jenen riesigen Umfang von Tensor- (imperseptnye) Wechselverbindungen zu bringen (das heißt an unser Wahrnehmungssystem anpassen), die es unvermeidlich in diesem Manifestationsbereich zwischen subjektiven menschlichen Vorstellungen und ihren verschieden protoformischen Analoga gibt (das «überflüssige» Potenzial von Energie zu transmutieren).

2.0235. Ein Teil dieser СФУУРММ {SFUURMM}-Formen kann depliative Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer irgendwelcher der Proto-Formen generieren, deren Dominanten imperseptnye (in schwachem Grad kovarllerten) gegenüber jener oder anderer der zwei unserer Dominanten sind. Folglich, um sie zu «dekodieren», logisch gedanklich zu verarbeiten und sich bildlich «vorzustellen» (zu identifizieren), müssen die Formo-Schöpfer unserer Formen der Selbstbewusstseinsformen mittels unzählbarer beständiger Umfokussierungen in dieser Richtung der Synthese engere Kontakten mit energoinformationellen Quellen dieser depliativen Generierungen aufstellen, um auf die beste Weise die erworbene Information mit ihren f-Konfigurationen zu vereinigen und Sie in wechselseitige Korrelation mit СФУУРММ {SFUURMM}-Formen zu bringen, die in individuellen ODS unser Form der Selbstbewusstseinsformen schon synthesiert sind.

2.0236. Und nur nachdem diese Information sich im rechten Masse mit realisationellen Interessen bestimmter «Anzahl» von Formo-Schöpfer unserer Fokus-Dynamik als gleichklingend herausstellt, fangen sie an sich in dem kollektiven «entpackenden» Prozess des informationellen Raumes unseres Samosoznaniy zu aktivieren und stimulieren die höchst reagierenden Varianten unserer «persönlichen» Interpretationen für die Umfokussierungen in dieser protoformischen Richtung. Sich in der Fokus-Dynamik der Menschen einkeilend, wechseln diese СФУУРММ {SFUURMM}-Formen dadurch quasi lluuvvumisches Schema der Synthese auf mehr protoformischen seine Variante, uns dabei zwingend uns teilweise mit ganz anderen synthetischen Prozesse zu identifizieren, die anderen Schemas der der Zwischen-Eigenschaft nach qualitativen Synthese eigen sind. Die Verwirklichung aller dieser svilgs-sphärationellen Prozesse nimmt sehr viele Anstrengungen und Vremya in Anspruch. Das ist und das, was von mir unter dem Begriff «zeitliche Schleife». Im Grunde genommen unsere ganze unendliche Existenz stellt in der multipolarisationellen Fokus-Dynamik den kontinuierlichen Wechsel einer «vremennye Petli» auf die anderen dar – sowohl mehr der Eigenschaft nach qualitativ (das heißt, die dem lluuwwumischen Typ der Birvulartheit mehr entsprechen), als auch weniger der Eigenschaft nach qualitativ (die in höherem Grad die Tendenzen irgendwelcher anderen Typen widerspiegeln).

2.0237. Mit Rücksicht darauf, müsst ihr auch verstehen, dass jede СФУУРММ {SFUURMM}-Forma, die resonanzionellerweise von den Formo-Schöpfern eures Selbstbewusstsein «entpackt» wird und, auf den ersten subjektiven Blick, von euch für depliative oder «niederfrequenzmäßige» (wegen ihrer Unverständlichkeit, Spezifität, Radikalität) gehalten wird, kann von euch gerade auf solche Weise nur kraft hoher Imperseptnost-Kruvursorrtheit der sie strukturierenden Information gegenüber jedem Typ energoinformationeller Wechselverbindungen wahrgenommen werden, die für dieses konkrete Niveaus der Manifestation eures Selbstbewusstsein charakteristisch ist. In Wirklichkeit kann ja ihre Konfiguration mehr der Eigenschaft nach qualitativ – als es euch vorkommen kann – jedoch nach einem Schema sintezirovannaya sein, das in dem einem oder dem anderem Grad impersept gegenüber lluuwwumischen Richtung der Entwicklung ist. Deshalb sind die Formo-Schöpfer eurer Fokus-Dynamik bis auf weiteres einfach nicht fähig, energoinformationell  solche СФУУРММ {SFUURMM}-Formen gleich in der ganzen ihnen eigenen Ganzheitlichkeit zu bearbeiten (gequantelt), und sind gezwungen aufeinanderfolgend (nach dem Grad der von ihnen manifestierten Kovarllertheit) sie in eine Menge von Teilen zu fragmentieren, aus denen sie in der ersten Reihe die Wechselverbindungen wählen, die höchst resonanzionellen mit ihren eigenen f-Konfigurationen sind.

2.0238. Wenn die СФУУРММ {SFUURMM}-Formen, die aus dem informationellen Raum des Selbstbewusstseins «entpackt» sind, wind aus jenem seinem ampliativnen «Teil» (des Kollektiven Unterbewusstsein) «projiziert», wo sie schon nach dem lluuwwumischen Schema aus den «Projektionen» zahlloser Menge von dominant-hintergrundsmäßige energoinformationellen Wechselverbindungen synthesiert sind, dann – für ihre Fragmentation in eine Menge diskreter konfigurationeller Elemente, die dem «Verständnis» eurer Formo-Schöpfer zugänglich sind – wird auch genug viel Zeit und Anstrengungen gebraucht. Denn bevor die Formo-Schöpfer für sich ein neues Ziel bilden, müssen sie sich zuerst mit ihrer Fokus-Dynamik verlässlich in allen Details der von Ihnen neu gebildeten Vorstellungen festigen und nur danach allmählich anfangen sich tiefer charakteristischen Merkmalen jener Richtung bewusst zu werden, in deren Umfokussierungen sie intuitives Interesse und eglleroliftiven Impuls stimulieren.

2.0239. Zusammengefasst kann man sagen, dass vertiefte Realisation von СФУУРММ {SFUURMM}-Formen sowohl ampliativen, als auch depliativen Niveaus des Selbstbewusstseins in dem einem und demselben rotationellen Zyklus von den Formo-Schöpfern nicht lange verwirklicht werden kann – das geschieht periodisch, zyklisch, mit aufeinanderfolgender Abwechslung von Umfokussierungen (Svilgs-Sferatsii) in verschiedene protoformischen Richtung, abwechselnd je nachdem dem Grad des Anstieges oder Abnahme des Interesses der Formo-Schöpfer zu diesen realisationellen Prozesse.

 

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика