§ 2.6.2.5 Die Manifestation neben uns von Tieren, Pflanzen und Mineralien hilft uns das Potenzial der Energo-Information zu erhöhen. In RZK quanteln alle s-Realität auf eigene Art: Beispiel mit Katze und Mansch. Beispiel mit dem Stromfernleitungsholzmast

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 2

2.0533. Aber wenn die Hauptgrundlage des Kohlenstoffs-Formen der Selbstbewusstseinsformen die Fähigkeit der Atome des Kohlenstoffes ist polymere molekulare Ketten zu bilden, dann ist es für niemanden ein Geheimnis, dass auch Silizium fähig ist solche Eiweißstoffkette zu bilden. Und das bedeutet, dass die Eiweißstoffe auf seiner Grundlage in bestimmten Bedingungen auch Aufmarschbasis für spezifische Manifestationen des Lebens herausbilden können – Silizium-Formen der Realisation des Selbstbewusstseins. Silizium-«Organismen», ihre «inneren Organe» und Wahrnehmungssysteme haben nichts gemeinsames mit unseren Vorstellungen über die «Organismus» zu tun, Lebensprozesse in ihnen werden nicht nur ganz anders, als bei uns mit euch (und bei übrigen Kohlenstoff-Formen) verwirklicht, sondern auch um vielfaches interessanter. Abgesehen von Kohlenstoff- und Silizium-Formen, die buchstäblich «Seite an Seite» nebeneinander mit uns allmögliche Ammoniak-, Wasserstoff-, Kohlehydratstoff- (die aus Atomen von Silizium und Sauerstoff mit Kohlehydratstoff funktionellen Gruppen zusammengestellt sind), Methan-, auf verschiedene Weise vermischte, sowie Stern-Plasmatronionen- und Planetaren-, plasmotronen (die auf der Grundlage von magnetischen Kräften funktionieren, die mit Gruppen beweglicher elektrischer Ladungen zusammengestellt sind) und eine Menge anderer Formen der Selbstbewusstseinsformen.

2.0534. Unsere mit euch simultane Manifestation zusammen mit den Formen der Selbstbewusstseinsformen von Tieren, Pflanzen und Mineralien erlaubt uns (durch intuitiven und unbewussten gegenseitigen Austausch der Erfahrung mit ihnen) ständig die «Anzahl» kovarllerter informationeller Fragmenten in unseren f-Konfigurationen zu erhöhen, uns mit irgendeinem viel wesentlichen Potenzial von Energie und Information bereichernd. Dadurch unser Wahrnehmungssystem konvergieren birvulart ununterbrochen, da irgendwelche der von unserer Fokus-Dynamik aktivierten rezomiralnye Fokusse schon nicht dissonieren, sondern resonieren gegenüber jener Information, die wir früher einfach keine Möglichkeiten hatten, weder auf irgendeine Weise wahrzunehmen, noch wenigstens irgendwie zu verstehen. Auf diese Weise wir mit euch, mit Hilfe der Proto-Formen, die uns in einen Gruppen von Kontinuen umgeben, umfokussieren uns aufeinanderfolgend in vollkommenere Formo-Systeme unserer simultane Existenz.

2.0535. Auf solche Weise, alle Gruppen von Kontinuen sind durch Fokus-Dynamiken protoformischer Formen der Selbstbewusstseinsformen gebildet, die sich in ihnen mit Hilfe zahlloser Menge spezifischer СФУУРММ {SFUURMM}-Formen widerspiegeln, die ihren subjektiven Realitäten eigen sind. Jede Art von Tieren, Pflanzen und Mineralien stellt in jeder Gruppe von PVK seinen Typ subjektiver Realität dar, die sie mit ihren Vorstellungen über die umgebende Welt und über sich selbst kleksen (quanteln). Da läuft eine Katze. Sie quanteln den umgebenden Prostranstvo nur mit den ihr eigenen Vorstellungen. Neben ihr geht ein Mensch – er sieht und nimmt denselben Teil des Raumes ganz anders als Katze wahr, denn er quantelt ihn mit seinen subjektiven Vorstellungen davon, dass er sieht, die in keinerlei Weise die Möglichkeiten und spezifische Besonderheiten des Katzen-Wahrnehmungssystems wiederholen.

2.0536. Ein Mensch geht an einem Holzmast vorbei: in seiner Vorstellung steht der Holzmast da, um hier die Starkstromleitungen zu stützen, damit man daran eine Laterne oder Werbung anbringen kann. Katze nimmt eben denselben Holzmast auf eigene Art wahr, ausgehend aus eigenen Bedürfnissen und Interessen: zum Beispiel, als Möglichkeit die Krallen zu schärfen oder ihr Territorium zu markieren. Und Ameisen oder Termiten, die in diesem Holzmast krabbeln, sowie die Vögel, die darauf sitzen, verbinden mit diesem Objekt und seiner Umgebung vollkommen andere Vorstellungen, die durch ihre eigenen realisationellen Bedürfnisse und Besonderheiten der Wahrnehmungssysteme bedingt sind. Auf diese Weise ganz verschiedene Typen von СФУУРММ {SFUURMM}-Formen, die von unterschiedlichen Vereinigungen ungleichartiger Fragmente synthesiert wurden, bildet simultanerweise in einem «Punkt» der Manifestation der Raum-Zeit ganz verschiedene Typen subjektiver Realitäten, die, sich parallel manifestierend, in jedem «Bereiche» ihrer gemeinsamen Manifestation jene der Eigenschaft nach verschieden qualitative Gesamtheit energoinformationeller Wechselverbindungen bilden, die wir als Gruppe von räumlich-zeitlichen Kontinuen bestimmen.

 

Leave a Reply

Close Menu