§ 3.9.1.1 Kompliziertheit der Erklärung des Begriffes «persönliche Welt», Quanten-Realität besteht aus vielen Varianten, sowie wir mit euch. Wir glauben nur an eine Variante. Wir erschaffen nichts. Subjektive Realität als Kaleidoskop verändert sich bei al

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 3

3.0001. Für mich offenzulegen, und für euch, Sucher der Wahrhaftigkeit, renitiv (tiefgedanklich, mit der ganzen Skrupulosität) dem wahrhaftigen Wesen solches wichtigen Begriffes wie persönlichen (das heißt individuelle) Mir der «Persönlichkeit» bewusst zu werden, wird überaus kompliziert, da das sehr nach euren Möglichkeiten begrenzte System subjektiver Wahrnehmung jedes von euch nur mit dekogerenten (das heißt künstlich, wahlweise von euch bestimmten aus dem allgemeinen slloogrenten Zustand des Mirozdanie) Vorstellungen über «Euch Selbst» und über die euch umgebende Wirklichkeit operiert, die ein unendlicher Bruchteil der Varianten der der Eigenschaft nach verschieden qualitativen Ereignisse, Umstände und Zustände einer zahllosen Menge der Entwicklungsszenarien sind, in denen sich simultan (das heißt parallel, gleichzeitig) und real die Formo-Schöpfer des Selbstbewusstseins «eurer Persönlichkeit» fokussieren. Facettenreich und variantenreich ist nicht nur die gequantelte Realnost selbst, in der derzeit aspektabele (sichtbare, sehbare) Manifestation von uns mit euch und die begleitenden Formen der Selbstbewusstseinsformen verwirklicht wird, – Vielgesichtig und variantenreich sind wir mit euch, die aktiv und ununterbrochen quanteln, die energoinformationelle slloogrenten Fokus-Dynamik einer ganzen Menge der Eigenschaft nach verschieden qualitativen Verschiedenartigkeiten dieser subjektiven Realnost mit ihren der Eigenschaft nach verscheiden qualitativen Gedanken, Wünschen und Bestrebungen organisieren.

3.0002. Jeden Augenblick diese zusammengesetzten Elemente unserer subteransiven (das heißt «individuellen» – «inneren», tiefgreifenden) Vorstellungen über was es auch immer ist – automatisch und aufeinanderfolgend – verändern persönlichen Bild der von uns subjektiv wahrgenommenen Realnost, indem sie jeden von uns zwingen lediglich an einer-einzigen Variante dessen zu glauben, was allaugenblicklich mit uns, in uns selbst und um uns herum geschieht, und ohne alle diejenigen Folgen zu bemerken, die – in demselben Augenblick! – von uns nach einer Menge anderer Ursachen verwirklicht werden, die in der slloogrenten Multipolarisation unserer Fokus-Dynamik ganz andere Umstände, psychische Reaktionen und Verhaltenstypen herausbilden. Eigentlich, die ganze Menge subteransiven Möglichkeiten ist auch das, was von mir unter dem Begriff die «Entwicklungsszenarien der Persönlichkeit» verstanden wird.

3.0003. Im Sinne der Quantenmechanik, Entwicklungsszenarien oder persönlichen Welten – klassische Varianten der Eigenschaft nach verschieden qualitativen «Projektionen» unserer einheitlichen Vielwerten-Quanten-Existenz: je nach unserer subjektiven Position oder unserem Gesichtspunkt auf was auf immer, «verändert sich» in unserer Fokus-Dynamik auf entsprechende Weise auch das klassische Bild der von quasi uns subteransiven «ausgebildeten» Wirklichkeit. In Wirklichkeit ja erschaffen wir mit euch nichts neues – weder in unserer Umgebung, noch im Universum, noch im Mirozdanie selbst, sondern nehmen nur immer subjektiv war, identifizieren etwas neues mit dem etwas uns schon bekannten und interpretieren auf eigene Art das, was schon «ursprünglich» das Energo-Plasma mit den «Ihm» eigenen energoinformationellen Wechselverbindungen und sich zusammen «mit uns» in jedem «Punkt» der Raum-Zeit aus den Resomiraly der für uns charakteristischen Fokus-Dynamik manifestiert. Jede der «Persönlichkeiten», die sich simultan neben uns manifestierten (eksgiberieren), wird das von uns beobachte «Bild» auf eine ganz eigene Art sehen und beobachten, darauf ihre Erfahrung «projizierend» und dadurch quasi darin einen anderen Sinn und eine andere Bedeutung «hineinbringend. Dasselbe betrifft alle übrigen Wesen, die zusammen mit uns diesen «Punkt» der Raum-Zeit strukturieren und das eine und dasselbe «Bild» beobachten: in den Systemen der Wahrnehmung verschiedener Formen der Selbstbewusstseinsformen wird es, wie in verschiedenen Kaleidoskopen, die mannigfaltigsten subjektiven Merkmale erlangen.

Добавить комментарий

Закрыть меню