§ 3.9.2.7 Unsere FD ist auch von der Eigenschaft nach mehr qualitativen usstukkularen und akhsuvvrollenten Niveaus der Manifestation strukturiert. Wir verwirklichen allaugenblicklich die Synthese von 300-500 doollsen Formen der Selbstbewusstseinsformen.

Das ist die an deutsche Sprache angepasste Ubersetzung der Iissdiiologie. Grundlagen. Band 3

3.0067. Ich betonte hier das Wort «teilweise» nicht, weil die Biologie weniger entwickelter Menschen sich um einiges von der Organisation der Biosysteme viel entwickelterer Vertreter der Menschheit unterscheidet (obwohl das auch «stattfindet»: das Nerven- und andere Systeme der Letzten besitzen nach vielen Funktionen viel der Eigenschaft nach qualitativye – Hochfrequenz- – Charakteristiken). Es handelt sich noch darum, dass Fokus-Dynamik doollsovye SVUULL-VVU-Wesen nur denjenigen Teil unserer Fokus-Dynamik zusammenstellen, die von schwach nutationellen, depliativen (irkkulligrene– von 2,5 bis 3,0 Dimension) Niveaus der Menschen eigenen Tätigkeit strukturiert wird. Den restlichen Teil der menschlichen Fokus-Dynamiken der gegenwärtigen Menschheit stellen die Formo-Schöpfer der mittelnutationellen (usstukkulyarne – von 3,0 bis 3,5 Dimension) und hochnutationellen (akhsuvvrollenten – von 3,5 bis 4,0 Dimension) Niveaus der Eksgiberation zusammen. Wer sind sie die Formo-Schöpfer dieser Niveaus? Das sind mehr der Eigenschaft nach qualitativ gruppierte (nach den Merkmalen der höchsten Kovarllertheit oder Geyliturgentheit) duwuyllerrter Vereinigungen der f-Konfigurationen «ehemaliger» irkkulligrene Formen der Selbstbewusstseinsformen, die – durch die Erhöhung der Eigenschafts-Qualitativität der sie strukturierten Wechselverbindungen – schon aus doollsen Regimen der Eksgiberation in die Quanten-transmutiert wurden und nur werden sie  von uns sowohl als die Grundlage der Realisation der SFUURMM-Formen von mittel- und hochnutationelle Wellen-Niveaus des Selbstbewusstseins behandelt.

3.0068. Zusammenfassend kann man sagen, dass Stereo-Typen menschlicher «Persönlichkeiten» des irkkulligrenen Bereiches, sich aufeinanderfolgend mit den Formo-Schöpfern dieser Schema der Synthese in viel kovarllerten f-Konfigurationen weiter synthesieren, werden mit der Zeit in die NUU-VVU-Stereo-Typen des usstukkulyaren Bereiches transmutiert, die sich, ihrerseits, in den noch beständigeren (vereinbaren) der NUU-VVU-Konfiguration weiter synthesieren, stellen weiter die Möglichkeiten für die Manifestation der Fokus-Dynamiken unserer Formen der Selbstbewusstseinsformen in dem akhsuvvrollenten Bereich der Eksgiberation sicher. Da die Eksgiberation in den derzeit von uns fokussierenden Gruppen der RZK unseren NUU-VVU-Formen ein viel breites Spektrum ihrer räumlichen Visualisierung (von 2,5 bis 3,75 Dimension) sicherstellen, dann stellt es sich heraus, dass an der Organisation unserer Fokus-Dynamiken abwechslungsweise sowohl weniger untereinander kovarllerten Fokus-Vereinigungen Irkkulligrene Formo-Schöpfer, als auch Stereo-Typen viel synthesierter Niveaus (usstukkulyare und akhsuvvrollente) teilnehmen.

3.0069. Das heißt die den doollsen Wesen eigenen Funktionen nach der Sicherstellung der Fokus-Dynamik der Menschen (sowie aller übrigen Proto-Formen des 3-4-dimensionalen Bereiches) mit den svilgs-sphärazionellen Prozessen der der Innen-Eigenschaft nach qualitativen Synthese werden von ihnen nur in den iurrelligrenen Niveaus verwirklicht, die die Sphäre der der Eigenschaft nach nieder qualitativen (sowohl psychischen, als auch physischen) Realisationen der Menschen sind, als Ergebnis davon in unseren Fokus-Dynamiken sich schon der Eigenschaft nach höchst qualitativen (viel kovarllerte) von den f-Konfigurationen subjektiv «ehemaliger» (gegenüber unserer der FD!) Doollsen manifestieren, die aufeinanderfolgend in unsere «derzeitigen» Wellen- – usstukkulyarn-akhsuvvrollente – NUU-VVU-Formen der Selbstbewusstseinsformen transmutiert werden. Auf solche Weise, durch unsere mit euch Fokus-Dynamik, ebensosehr wie durch der FD anderer Wellen-Proto-Formen, geschieht svilgs-sphärazionelle Vereinigung einer ganzen Menge von doollsen Wesen in viel stabile (kovarllert-stabile) Vereinigungen der f-Konfigurationen unserer mit euch Quanten-NUU-VVU-Formen, die einander viel mehr nach irgendwelchen bestimmten der Innen-Eigenschaft nach qualitativen Merkmalen entsprechen, ursprünglich unser Schema der Zwischen-Eigenschaft nach qualitativen Synthese strukturiert.

3.0070. Die Fokus-SVUULL-VVU-Konfigurationen von viel mehr «massiven», als die Wellen, jedoch nur nicht nach dem Grad ihrer informationellen Gesättigtheit, sondern nach dem Grad der Trägheit der sie strukturierten fokus-ätherischen Wechselverbindungen (das heißt nach dem Grad ihrer Disonanzionität/Imperseptheit einander gegenüber), dass, im Grunde genommen, auch die Tatsache ihrer Eksgiberation in den Bedingungen gerade doollsen, und nicht Wellen-Existenz-Regime bestimmt. Wann wir unserer der Zwischen-Eigenschaft nach qualitativen 3-4-dimensionalen Fokus-Dynamik anfangen in viel ampliativer LUUD-VVU-Konglomeraten höchst kovarllert von den in VEN-«Entpackung» hineinbeziehenden doollsen f-Konfigurationen zu kleksen und komponieren, dann geraten in unserer der FD gerade diejenigen von ihnen, die in dieser Richtung unseres Denkens und Fühlens den höchsten Grad der Adaptivität und der Aktivität manifestieren.

3.0071. Auf solche Weise verwirklichen wir augenblicksweise die Synthese von 300-500 doollsen Formen der Selbstbewusstseinsformen, in dem wir gleich summarische f-Konfiguration von höchst kovarllert der ihnen eigenen Wechselverbindungen in die f-Konfiguration eines unserer Stereo-Typen «projizieren», das heißt in dem Akt eines Augenblickes der Eksgiberation unserer Wellen-NUU-VVU-Formen, die mit sich «unsere» subjektiven Vorstellungen über «unsere Persönlichkeit» widerspiegelt. Für eine viel mehr dauerhafte Periode in diesem Regime der physischen Raum-Zeit sind sie einfach nicht fähig, sind konglomeratenweise sich manifestieren. Ich wiederhole: in unserer Fokus-Dynamik stellen die Konglomeraten der SVUULL-VVU-Wesen nur schwach nutationelle Tendenzen unserer schöpferischen Aktivität dar (trägheitsbehafte physische Tätigkeit, grobe, beinahe materiell wahrnembare Psychismen – Zorn, Aggression, Eifersucht, Rache, Neid und ähnliches), während mittel- und hochnutationelle (für diesen Typ der Dimension) Niveaus – durch die Erhöhung der Anzahl der kovarllerten Wechselverbindungen – sie transmutieren sich aufeinanderfolgend in der FD der Formo-Schöpfer der Quanten-(mikstumen und dimidiomittensen) Formen der Selbstbewusstseinsformen.

3.0072. Das heißt mit der Anzahl von 300-500 doollsen f-Konfigurationen wir mit euch allaugenblicklich manipulieren in unserer der FD nur als mit der Hauptbasis der bei uns vorhandenen Erfahrung, als mit dem informationellen Potenzial verschieden protoformischer diffusgenter Wechselverbindungen, die real unserem Wahrnehmungssystem zugänglich sind, dank dem unsere biologische (mikstume) Existenz auf primitiven Niveaus des «persönlichen» Selbstbewusstsein (im Grossen und Ganzen auf dem Kollektivnyy Unbewussten) sichergestellt wird: physiologisches Überleben, physische Wechselwirkungen und instinktive psychische Reaktionen. Ich erinnere euch daran, dass bei der Erhöhung des Grades der Kovarllertheit in dem von uns benutzten Wechselwirkungen die Anzahl (der trägheitsbehafte Teil unserer der FD) doollsen f-Konfigurationen sich verringert, ihre Eigenschafts-Qualitativität (das informationelle Potenzial der FD) sich erhöht, und sie selbst werden aus der Kategorie SVUULL-VVU- in die Kategorie der LUUD-VVU-Wesen transformiert und auf solche Weise – subjektiv nur für uns! – übergehen sie quasi aus der Mitte der doollsen Wesen in die Mitte der Wellen-Formen der Selbstbewusstseinsformen. Wobei in jeder «Quanten-Verschiebung» können das ganz verschiedene Formen der Selbstbewusstseinsformen der doollsen SVUULL-VVU-Wesen sein, deren f-Konfigurationen (mit den für sie charakteristischen Beschaffenheiten, Merkmalen und schöpferischen Bedürfnissen) resonanzionell Fokus-Dynamik der Formo-Schöpfer unserer mit euch «Persönlichkeiten» auf einen bestimmten, uns im diesem Moment eigenen, Typ Realisation initiieren, organisieren und konsolidieren.

3.0073. Aus der ganzen unendlichen Menge doollser Formen der Selbstbewusstseinsformen zusammen mit Formo-Schöpfer unserer NUU-VVU-Formen, die duvuyllerrt das Skrruullerrte System strukturieren, wählen wir resonanzionell mit unserer Fokus-Dynamik (durch allaugenblickliche Wünsche, Gefühle, Vorstellungen) nur jene Abschnitte unserer slloogrentnaya f-Konfiguration, die – aus allen mulTypolarisierten Möglichkeiten – die Realisation gerade in den für uns notwendigen Richtung sicherstellen. Und wenn in unserer Fokus-Dynamik Aktivierung irgendwelcher ampliativen, hochnutationellen SFUURMM-Formen vor sich geht, dann muss man verstehen, dass in ihr Fokus-Dynamik der doollsen Formen der Selbstbewusstseinsformen tatsächlich fehlen. Was geschieht denn mit ihnen? Ob sie aus den f-Konfigurationen unserer NUU-VVU-Formen Verschwanden? Nein, ihre f-Konfigurationen strukturieren nach wie vor strukturieren die Form der Selbstbewusstseinsformen der von uns bewusst werdenden «Persönlichkeit», aber wirken untereinander schon nach viel kovarllerten Wechselverbindungen zusammen. Sie sind nun der Eigenschaft nach qualitativ anders geworden, das heißt –wurden auf der Grundlage einer Menge doollser f-Konfigurationen in die Kombinationen der Formo-Schöpfer mehr der Eigenschaft nach hoch qualitativen Niveaus des Selbstbewusstseins transmutiert, synthesieren!
3.0074. Wodurch geschähe diese Transmutation? Dadurch, dass wir uns aus der Langwellen-Zusammensetzenden des Bereiches der Eksgiberation ehemaliger doollser Formen der Selbstbewusstseinsformen resonanzionell in unserer Fokus-Dynamik am Anfang an depliativen Gruppen der duwuyllerrten Stereo-Typen (SVUULL-VVU-Konglomeraten) heranzogen, und danach, wann sie sich mehr oder weniger an die höchst der Eigenschaft nach qualitativen von den schon bei uns vorhandenen Vorstellungen adaptierten, fangen an aufeinanderfolgend das höchst kovarllert mit unserem Schema der Synthese Teil der ihnen eigenen Wechselverbindungen zuerst in den Mittelfrequenz-, und danach auch in den Hochfrequenz-Niveaus unserer Fokus-Dynamik zu stabilisieren.

3.0075. Wir bringen nicht einfach in unsere der FD die ihnen eigenen Wechselverbindungen, Information, Merkmale hinein – wir nehmen ihre Existenzerfahrung, die schon der Innen-Eigenschaft nach qualitativ in ihren f-Konfigurationen nach jedem der für sie charakteristischen Typen der protoformischen Manifestationen synthesieren wurde. Diese Erfahrung ist sehr vielseitig, sie gehört sowohl zu den «Tier-», als auch zu den «Pflanzen-», als auch zu den «Mineral-» – in unserer subjektiven Vorstellung! – Typen der Manifestation der doollsen Formen der Selbstbewusstseinsformen. Diese, schon in irgendeinem Grad untereinander kovarllerten, Wechselverbindungen «projizieren» wir in spezifische Besonderheiten unseres Schema der Synthese und bringen sie aufeinanderfolgend bis zu einem noch viel mehr kovarllerter Zustand, aber (!) – nur gegenüber unserem menschlichen Typ der Birvulartheit, der diffusgent durch eine Menge Wechselverbindungen der lluuvvumisch nahen Richtungen der Entwicklung strukturiert ist.

3.0076. Auf diese Weise doollse Formen der Selbstbewusstseinsformen, duvuyllerrt und aufeinanderfolgend, durch unsere Fokus-Dynamik gewinnen in den höheren Niveaus der Eksgiberation die Beschaffenheit der Liyllustsivität untereinander, schon zu den unabdingbaren Bestandteilen (Stereo-Typen) der ganzen Vielfältigkeit der Quanten-Formen der Selbstbewusstseinsformen und den von ihnen gestaltenden Wellen-Typen subjektiver IRKKULL-Realitäten (der 2,5-3,0 Dimension) werdend, in deren energoinformationeller Grundlage Tendenz unterschiedlicher Formen der Selbstbewusstseinsformen zum Überleben gerade in physischen (psychischen, biologischen, mineralischen) Bedingungen der Eksgiberation angelegt ist. Diese Tendenz stellen die Formo-Schöpfer der grenznahen – dlugllemne – Resobereichen der Doollsen-Wellen-Niveaus der 2,75 – 3,25 Dimension sicher.

Leave a Reply

Close Menu
Яндекс.Метрика